Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erste Kommentare zum neuen Mac Pro: «In einer eigenen Liga»

1 Kommentar — Veröffentlicht am Freitag, 27. Dezember 2013, um 16:00 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat mehr als ein halbes Jahr nach der Vorstellung des neuen Mac Pro in der vergangenen Woche mit dessen Auslieferung begonnen. Während die Verfügbarkeit des neuen Highend-Macs bislang bescheiden geblieben ist, sind über die Weihnachtsfeiertage die ersten Testberichte veröffentlicht worden.

Besonders über den neuen Mac Pro freuen dürfen sich im Moment Nutzer von Final Cut Pro X. Dank der Aktualisierung der Video-Suite zeigen sich im Vergleich zum alten Mac Pro deutliche Performance-Steigerungen. Für Renderings, die mit anderen Computern mehrere Minuten gedauert haben, benötigt der neue Mac Pro nur einige Sekunden.
Im Gegensatz dazu bemängeln beispielsweise Nutzer von Adobes Premiere, dass die Software noch nicht für den neuen Mac Pro optimiert worden ist. Teilweise läuft Premiere auf älteren Macs flüssiger als auf dem neuen Mac Pro. Es ist davon auszugehen, dass Adobe bald ein Update bereitstellen wird, damit die Programme der Creative Suite optimal mit dem neuen Mac Pro zusammenarbeiten können.

Für Dana Wollman von Engadget spielt der neue Mac Pro in einer eigenen Liga. Für sie ist die neue Highend-Maschine das Geld auf alle Fälle wert. Insbesondere für Personen, die viele Videos bearbeiten müssen, macht die Anschaffung des neuen Mac Pro Sinn.
Auch für die Tester von «techradar» ist der neue Mac Pro nicht zu teuer geworden. Im Gegensatz zum Mac mini oder dem iMac richtet sich Apple mit diesem Gerät ausschliesslich an professionelle Kunden, welche das Potential des neuen Mac Pro voll ausschöpfen können.
Für die Tester von T3 gehört der Mac Pro zu den Produkten, welche die Nutzer auf den ersten Blick begeistern. Auch wenn einige Heimanwender einen Mac Pro kaufen werden, spricht Apple mit diesem Gerät insbesondere professionelle Nutzer an.

Dan Ackerman von CNET ist besonders von der geringen Lärmentwicklung des neuen Mac Pro angetan. Zum einen ist der neue Mac Pro dank der verbauten Technik sehr leistungsfähig. Auf der anderen Seite ist das Gerät dank der Anordnung der Komponenten im Betrieb sehr ruhig. Für Ackermann sieht der neue Mac Pro nicht nur «fantastisch» aus, sondern bietet gegenüber dem alten Mac Pro auch diverse Vorteile. Mit einem Startpreis von CHF 3’399 kostet die neue Highend-Maschine seiner Meinung nach nicht spürbar mehr als ein vergleichbarer Windows-PC. Der neue Mac Pro ist somit insbesondere für Nutzer, die bei der Leistungsfähigkeit keine Kompromisse eingehen wollen und ein gut aussehendes Produkt auf dem Schreibtisch haben wollen.

Der neue Mac Pro ist seit dem 19. Dezember offiziell bei Apple erhältlich. Wer das Gerät jetzt bestellt, wird voraussichtlich im Februar beliefert. Vorgestellt wurde das neue Gerät bereits anlässlich der WWDC 2013 im Juni.
Zeitgleich zur Veröffentlichung des neuen Mac Pro wurde eine aktualisierte Version von Final Cut Pro X zum Download freigegeben. Das Programm mit der Versionsnummer 10.1 optimiert die Software für das Zusammenspiel mit den im Mac Pro verbauten Workstation-Grafikkarten «FirePro» von AMD. Zudem erlaubt die aktualisierte Software das Bearbeiten von Videomaterial in der UltraHD-Auflösung «4K».

Kategorie: Hardware
Tags: Apple Online Store, Final Cut Pro X, Mac Pro, Testberichte, USA

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.