Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-31

Veröffentlicht am Sonntag, 03. August 2014, um 08:47 Uhr von Patrick Bieri

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.


Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Chinesischer Smartphone-Hersteller «Xiaomi» will Apple übertrumpfen

Lei Jun, der CEO des chinesischen Smartphone-Herstellers Xiaomi, inszeniert sich gerne im Stil von Steve Jobs: bei seinen Produkt-Präsentationen betritt er lässig die Bühne und am Schluss wird auch das bekannte «one more thing» vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone «Mi4» will Xiaomi Apple hinter sich lassen. Das Gerät sei grandios verarbeitet und es fühle sich besser als ein iPhone an, wie Jun anlässlich der Präsentation sagte.

iPhone kurbelt asiatische Wirtschaft an

Dem Analysten Arthur Liao zufolge ist die Produktion des iPhones ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die asiatische Industrie. Insbesondere die taiwanesischen Unternehmen Hon Hai, Largan Precision und Genius Electronic Optical profitieren von Apples Komponenten-Bestellungen. Die steigende Nachfrage nach Apple-Produkten sorgt bei den Zulieferern für volle Auftragsbücher und höhere Gewinne. In Japan sollen dank der erwartet hohen iPhone-6-Nachfrage die Exporte der Elektronik-Industrie um 5 Prozent zunehmen.

Bose verklagt Beats

Das US-Audio-Unternehmen Bose hat Apples Tochterunternehmen Beats verklagt. Bose wirft Beats vor, gegen fünf Patente des Unternehmens verstossen zu haben. Die Patente beschreiben eine Technik, wie Umgebungsgeräusche vermindert werden können.

Verzögert sich neues Apple TV bis im nächsten Jahr?

Gerüchten zufolge wird sich die Einführung einer neuen Apple-TV-Generation weiter verzögern. Unter anderem sollen die Verhandlungen zwischen Apple und den US-Kabelnetzbetreibern ins Stocken geraten sein. Auch die Übernahme von Time Warner Cable durch Comcast soll die Lancierung einer neuen Settop-Box verzögern.

Neue MacBook Pro mit Retina Display sind leicht schneller als Vorgängerversion

Erste Performance-Tests mit dem aktualisierten MacBook Pro mit Retina Display zeigen eine leichte Geschwindigkeits-Verbesserung. Auch beim überarbeiteten MacBook Air wurde im Vergleich zur Vorgängerversion eine leichte Performance-Verbesserung festgestellt. Im Arbeitsalltag dürfte sich diese allerdings kaum bemerkbar machen.

Ford-Angestellte wechseln von BlackBerry auf iOS

Der Autohersteller Ford bezieht seine Geschäfts-Smartphones in Zukunft nicht mehr von BlackBerry, sondern von Apple. Bis zum Ende des nächsten Jahres sollen 10’000 Angestellte des Unternehmens mit iPhones ausgerüstet werden.

Einige Länder mit zusätzlichen Apple-TV-Sendern

Apple hat im Verlauf der Woche Apple TV aktualisiert. In den USA ist ab sofort CNBC und Fox Now über Apple TV abrufbar. In Norwegen ist ab dieser Woche TV 2 Sumo verfügbar. In Brasilien wurde der Sender Esporte Interativo zur Auswahl hinzugefügt.

HP arbeitet an iOS-kompatibler Smartwatch

HP bringt in Zusammenarbeit mit dem Mode-Unternehmen Gilt eine intelligente Uhr auf den Markt. Die intelligente Uhr soll Nachrichten anzeigen können und Fernbedienungs-Funktionen unterstützen. Das Gerät wird mit iOS- und Android-Geräten kompatibel sein.

Erster Beats-Werbespot mit Bezug auf Übernahme durch Apple

In dieser Woche hat Beats den ersten Werbespot veröffentlicht, der Bezug auf die Beats-Übernahme durch Apple macht. Die Hauptrolle in diesem Werbespot spielen zwei Beats-Figuren, die von Apples digitalem Assistenten Siri unterstützt werden.

Beats-Werbespot mit den beiden Figuren Mikey und Tina

Richterin stimmt Apples eBook-Vereinbarung zu

Apple hat sich aufgrund einer Sammelklage verpflichtet, insgesamt 450 Millionen US-Dollar für die Streitbeilegung zu bezahlen. Die Kläger warfen Apple vor, dass die US-Konsumenten aufgrund von Preisabsprachen zu viel für ihre Bücher bezahlt haben. Aufgrund der Einigung zwischen Apple und den Klägern erhalten die Kunden nun 400 Millionen US-Dollar zurückerstattet. Die Anwälte werden von Apple mit 50 Millionen US-Dollar entschädigt. Die zuständige Richterin hat die Vereinbarung in dieser Woche genehmigt.

Beats Music CEO übernimmt Leitung von iTunes Radio

Ian Rogers, CEO des Musik-Streaming-Dienstes Beats Music, wird in Zukunft angeblich auch Apples Internet-Radio iTunes Radio leiten. Damit werden beide Streaming-Angebote von einem Chef überwacht. Apple dürfte so besser in der Lage sein, Spotify und Pandora anzugreifen.

Zeigen Bilder Aufbau des iPhone-6-Home-Button?

Neue Bilder zeigen den möglichen Aufbau der Home Buttons, die in der nächsten iPhone-Generation eingesetzt werden könnten. Der Aufbau des Home Buttons für das 4.7-Zoll iPhone 6 soll sich deutlich vom Aufbau desjenigen Home Buttons unterscheiden, der beim 5.5-Zoll iPhone 6 zum Einsatz kommen soll.

Sehen so die Home Buttons der nächsten iPhone-Generation aus? Von oben nach unten: Home Button des iPhone 5s, angeblicher Home Button des 4.7-Zoll iPhone 6 und angeblicher Home Button des 5.5-Zoll iPhone 6

Microsoft aktualisiert Office-Apps für das iPad

Microsoft hat in dieser Woche Word, Excel und PowerPoint aktualisiert. Neu können über alle drei Apps PDFs der Dokumente generiert werden. In Word können ab sofort Schriftarten von Drittanbietern genutzt werden.

Samsungs Quartalszahlen enttäuschen

Samsungs Quartalszahlen haben die Anleger in dieser Woche enttäuscht. Der Gewinn sank auf rund 6 Milliarden US-Dollar. Dem Unternehmen machen insbesondere die chinesischen Konkurrenten auf dem Smartphone-Markt zu schaffen. Hersteller wie Xiaomi und Lenovo bauen ihre Marktanteile aus, während Samsungs Absatz stagniert.

Macht Apple alte iPhones langsamer?

Nach der Veröffentlichung einer neuen iPhone-Generation steigen bei Google jeweils die Suchanfragen zum Thema, dass die alte iPhone-Generation langsamer geworden ist. Bei der Veröffentlichung einer neuen Galaxy-Generation liess sich dieser Effekt nicht erkennen. Aufgrund dieser Daten könnte man zum Schluss kommen, dass Apple die alte iPhone-Generation langsamer macht, um die neue Generation besser verkaufen zu können.
Gemäss der Harvard-Professorin Sendhil Mullainathan steigen die Suchanfragen zu langsameren iPhones deshalb, weil Apple zeitgleich mit der Veröffentlichung eines neuen iPhones auch eine neue iOS-Version veröffentlicht. Dieses Betriebssystem ist jeweils für die aktuellste iPhone-Generation optimiert.

Suchanfragen der Nutzer zum Thema, dass die alte Smartphone-Generation langsamer geworden ist.

Wikipedia-App erhält Update

Die Wikimedia Foundation hat in dieser Woche die vierte Version der App Wikipedia veröffentlicht.

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Android, Apple, Apple TV, Gerüchte, Geschwindigkeit, Google, Intel, Internet, iOS, iOS App Store, iPad, iPhone, iPhone 5s, iTunes, Mac, MacBook Air, MacBook Pro, Microsoft, Musik, Retina Display, Samsung, Sicherheit, Spiele, Steve Jobs, Update, USA, Wikipedia, Xiaomi

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.