Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-40

Veröffentlicht am Sonntag, 04. Oktober 2015, um 10:38 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Wie Steve Jobs HP-Chefin Carly Fiorina überlistete

Die ehemalige HP-Chefin Carly Fiorina gibt gerne mit ihrer damaligen Freundschaft mit Steve Jobs an. Das Fortune Magazine berichtet nun aber, dass Fiorina wahrscheinlich von Jobs überlistet wurde. Im Januar 2004 besiegelten Jobs und Fiorina einen Deal, durch welchen HP den damals extrem populären Musik-Player «iPod» unter der eigenen Marke und durch die eigenen Verkaufskanäle verkaufen durfte. Beim «HP iPod» handelte es sich um einen ganz normalen iPod, auf der Rückseite einfach statt mit einem Apple-Logo mit dem HP-Schriftzug versehen. Als Gegenleistung verpflichtete sich HP, seine Computer standardmässig mit iTunes auszustatten. Nicht lange Zeit nach dem Deal mit HP aktualisierte Apple seine iPod-Linie und machte den HP-iPod damit zu einem veralteten Gerät. Gleichzeitig durfte HP durch den Deal bis im August 2006 keine eigene Musik-Player herstellen. Diese strategische Schritte hinderten HP schlussendlich ausserdem daran, den Windows Media Store auf ihren PC zu installieren, während der iTunes Music Store standardmässig prominent auf jedem PC vertreten war. Steve Jobs soll den HP-Deal laut einem Apple-Angestellten einzig aus diesen Gründen gemacht haben.

10 GBit/s: 5G-Mobilfunk bereits weitgehend fertig - Start erst 2020

«Huawei hat die Entwicklung der neuen Mobilfunktechnik 5G schon weitgehend abgeschlossen. Ericsson redet über Datenraten von 1 GBit/s und mehr mit LTE-Advanced. Doch am 5G-Start im Jahr 2020 ändert sich dadurch nichts.»

Facebook: Mark Zuckerberg verspricht Angela Merkel Kampf gegen Hasskommentare

«Es war ein Gespräch von Konzernchef zu Kanzlerin - doch das Tischmikrofon war an. Und so weiss die Öffentlichkeit nun: Facebook-Chef Zuckerberg will tatsächlich gegen Hasskommentare in seinem Netzwerk vorgehen.»

UN-Internetbericht: Noch 4.2 Milliarden sind nicht online

«Mehr als die Hälfte der Menschheit hat noch immer keinen Zugang zum Internet. Das ist einer der zentralen Punkte des neuen Jahresreports der Internationalen Fernmeldunion ITU. Deutschland steht in den meisten Kategorien relativ weit vorne.»

Apples A9 lässt Konkurrenten hinter sich

«Bis zu 50 Prozent mehr Performance soll Apples neue Mobil-CPU gegenüber vergleichbaren Konkurrenten liefern. Vor allem in Single-Core-Test liege Apple vorn, doch dabei treten auch architekturelle Unterschiede zutage.»

Primarschüler ziehen Bücher dem Internet vor

«Trotz Smartphones und Tablets: Schweizer Primarschüler bevorzugen in der Freizeit nicht primär das Internet. Die ZHAW hat eine interessante Studie zum Mediennutzungsverhalten von 7- bis 13-jährigen Schülern veröffentlicht.»

Tim Cook traf auf Indiens Premier

Indiens Premier-Minister Narendra Modi hat sich anlässlich seines US-Besuchs auch mit Apple CEO Tim Cook getroffen. Die beiden besprachen ein breites Themenfeld — von Apple Pay in Indien über das neue iPhone 6s bis hin zu Indien als mögliches Produktionsland für Apple-Geräte.

Jedes zweite Schweizer Kind besitzt ein eigenes Handy

«Auch im digitalen Zeitalter sind Spielen und Sport nach wie vor die beliebtesten Freizeitaktivitäten von Schweizer Kindern im Primarschulalter. Das Lieblingsmedium ist aber das Handy.»

Steve Jobs riet Mark Zuckerberg nach Indien zu pilgern

Narendra Modi war nicht nur bei Apple zu Besuch, sondern auch bei Facebook — und dort erzählte CEO Mark Zuckerberg, dass ihm Steve Jobs mal geraten hatte, nach Indien zu pilgern. Jobs selbst verbrachte in seinen jungen Jahren einige Zeit auf dem asiatischen Subkontinent auf der Suche nach sich selbst.

«Mark Zuckerberg reveals Steve Job advised him to visit a temple in India»

Apple muss LA 4.2 Millionen US-Dollar zurückzahlen

Das riesige iPad-Projekt, bei welchem alle Schüler aus LA mit einem Apple-Tablet ausgerüstet hätten werden sollen, später aber scheiterte, scheint nun zu einem endgültigen Schluss gekommen zu sein. Das «Los Angeles Unified School District» erhält auf Gerichtsentschluss 6.4 Millionen US-Dollar von Apple und Lenovo zurück. Apple zeigte sich einverstanden, davon 4.2 Millionen US-Dollar zu zahlen, Lenovo 2.2 Millionen USD.

Apple Quartalszahlen am 27. Oktober

Die Geschäftszahlen des vierten Fiskalquartals 2015 (und damit auch des ganzen Fiskaljahres) wird der Mac-Hersteller wie erwartet am 27. Oktober präsentieren. macprime.ch wird wie gewohnt ausführlich über die Zahlen berichten.

Apple-Karten: 19 neue Orte mit Flyover

… und nach wie vor keine einzige Stadt in der Schweiz. Dafür neu: Angers und Carcassonne in Frankreich; Florenz, Parma, Pavia, Sanremo und Genua in Italien; Gold Coast in Australien; Lugo und Murcia in Spanien; Mannheim, Stuttgart und das Schloss Neuschwanstein in Deutschland; Mexicali und Tijuana in Mexiko; Nagasaki und Shizuoka in Japan; sowie Oklahoma City und St. Louis, Missouri, in den USA.

Nächste Mobilfunkgeneration: EU und China knüpfen 5G-Partnerschaft

«Die EU und China haben vereinbart, gemeinsam das kommende Mobilfunknetz der 5. Generation zuentwickeln. Sie geloben, den Marktzugang offen zu halten und die gegenseitige Forschung zu stützen.»

Schweizer LTE-Abdeckung schlechter als in Portugal

«Im Vergleich mit der LTE-Abdeckung anderer Länder liegt die Schweiz aktuell auf Platz 23 und weist damit schlechtere Werte auf als etwa Venezuela, Portugal oder Ungarn. Die höchsten LTE-Geschwindigkeiten bietet hierzulande Salt mit 29 Mbps.»

Patent: Reagiertende interaktive Karten

In einem Patent beschreibt Apple eine Technik, bei der man in der Karten-App beispielsweise Wasser-Flächen wie Seen oder das Meer, oder aber das Laubwerk von Bäume antippen kann — und sich diese dann entsprechend reagieren und sich bewegen. Auch sollen sich dereinst solch animierte Elemente in Gebäude-Fassaden spiegeln…

Sketch aus der Patentschrift

PIXAR-Genies durften iPad Pro und Apple Pencil testen

Einige kreative Köpfe von Pixar durften «von ihren Freunden bei Apple» den neuen iPad Pro und den Apple Pencil vorab testen.

Entwickler Michael B. Johnson von Pixar auf Twitter

Apple: Zwei-Faktor-Authentifizierung kommt erst «schrittweise»

«Es werde ‹einige Zeit in Anspruch nehmen›, das überarbeitete Schutzsystem einzuführen, erklärt Apple. Die neue Zwei-Faktor-Authentifizierung ist Bestandteil von iOS 9 sowie OS X 10.11.»

iOS 9: «In der Nähe» auch in Deutschland

«Die bisher auf USA und China begrenzte Apple-Maps-Funktion bietet Zugriff auf verschiedene Ortskategorien in der näheren Umgebung. Inzwischen erscheint sie auch in Deutschland auf iPhone und iPad.»

Schweizer Informatiker verdienen weltweit am besten

«Knapp 171’500 Dollar jährlich verdient ein Informatiker hierzulande. Damit liegt die Schweiz weltweit gesehen auf dem Spitzenplatz was den Lohn der IT-ler anbelangt.»

Neu von Google: Nexus 5x, Nexus 6P, Chromecast, Chromecast Audio und «Pixel C»-Tablet

Google hat diese Woche ein Produkt-Feuerwerk gezündet. Neben den beiden neuen Smartphones «Nexus 5x» und «Nexus 6P» stellte das Unternehmen auch einen neuen Chromecast-Stick für Audio, sowie seinen ersten Tablet-Computer «Pixel C» vor. ArsTechnica hat sich das neue 10.2-Zoll-Android-Tablet bereits kurz angeschaut.

TAG Heuer lanciert seine Smartwatch im November

Der Schweizer Uhrenmacher wird seine Smartwatch im November lancieren. Kosten wird die Android-Watch je nach Modell ab 1800 US-Dollar.

Apple kauft sich 81 Hektaren Land in Oregon

In Prineville, Oregon, hat sich Apple für 3.6 Millionen US-Dollar knapp 81 Hektaren Land gekauft. Schon länger wird vermutet, dass Apple dort ein Datencenter errichtet. In der Region betreibt Apple bereits ein iCloud-Datencenter auf einem ähnlich grossen Grundstück.

Herstellung eines iPhone 6s kostet wohl gut 200 US-Dollar

Tim Cook äusserte sich mal sehr abschätzend über derartige Schätzungen, dies hielt einige Unternehmen aber nicht davon ab, trotzdem weiterhin herausfinden zu wollen, wie viel wohl die Komponenten und Herstellung eines iPhone kostet. Die Schätzungen zur neuesten iPhone-Generation: 211.50 US-Dollar für das iPhone 6s bzw. 236 US-Dollar für das iPhone 6s Plus.

Apple Music, iTunes Movies & iBooks nun auch in China

Diese Woche starteten die Apple-Dienste «Apple Music», iTunes Movies sowie der iBooks-Bücherladen auch im Reich der Mitte.

Amazon eröffnet Niederlassung in der Schweiz

«Seit wenigen Tagen besitzt Amazon einen Sitz im Zürcher Seefeld. Der Geschäftsführer möchte nichts dazu erzählen.»

Google Maps kommt auf die Apple Watch - ein bisschen

«Google hat seiner Karten-App für iOS eine Watch-Erweiterung spendiert. Nutzer mit iPhone 5 und neuer können sich nun Routen auf der Computeruhr anzeigen lassen.»

Displays machen kurzsichtig

«Immer mehr Kinder sind kurzsichtig - offenbar spielt auch die Zeit vor dem Bildschirm eine wichtige Rolle.» Passend zum Thema: In Asien sollen bereits 80 Prozent der Jugendlichen kurzsichtig sein.

Der älteste Apple Retail Store Europas soll renoviert werden

In London an der Regent Street eröffnete 2004 der erste Apple Retail Store Europas. Nun sieht ihn Apple selbst als «langweilig und in die Jahre gekommen» an — deshalb soll der Store ein umfangreiches Redesign erhalten … und hat nun auch von der City of Westminster die entsprechende Erlaubnis erhalten.

«The State of JavaScript on Android in 2015 Is Poor»

Äusserst bedenklich: In JavaScript-Benchmarks schlägt sich das derzeit schnellste Android-Gerät auf dem Markt — das Samsung Galaxy S6 — etwa so gut wie das iPhone 5. Ziemlich sicher hat das nichts mit den Leistungen von den Browser-Engines von Chrome zu tun, sondern wohl eher an der zu Apples A-Prozessoren vergleichsweise sehr langsamen Single-Core-Fähigkeiten der Prozessoren, die selbst in den besten Android-Geräten verbaut sind.

Google und Microsoft begraben Patent-Kriegsbeil

Die beiden Tech-Giganten haben ihr Kriegsbeil begraben und wollen sich über ihre Patent-Streitigkeiten geeinigt haben.

OS X El Capitan und Safari 9 schließen insgesamt 146 Sicherheitslücken

«Obwohl für OS X 10.9 Mavericks und OS X 10.10 Yosemite noch keine Sicherheits-Updates vorliegen, hat Apple bereits Details zu den in OS X 10.11 El Capitan geschlossenen Sicherheitslücken veröffentlicht. Demnach schließt allein das zugehörige Safari 9, welches im Mac App Store auch für ältere OS-X-Versionen als Update angeboten wird, bereits 45 Sicherheitslücken. Dabei handelt es sich größtenteils um Speicherfehler, durch die Angreifer über manipulierte Webseiten schädliche Programmanweisungen einschleusen und die Kontrolle über System und Daten erlangen konnten. Im Fall von OS X 10.11 El Capitan sind sogar rund 100 Sicherheitslücken behoben, die bislang in OS X anzutreffen waren.»

Apple patentiert sich den Smart-Ring

In einem Patentantrag beschreibt Apple ein ring-förmiges Wearable. Dieses ist vollgepackt mit Bewegungs-Sensoren, Mikrofonen, einem haptischen Feedback-System, Biometrischen Sensoren, Kameras und sogar einem kleinen Display.

Sketch aus Apples Patentantrag

Wegen Apple-TV-Teardown: Apple wirft iFixIt aus dem App Store

«Der Reparaturdienstleister hatte die Developer-Version der Multimediabox entgegen der Entwicklerbedingungen zerlegt. Künftig darf iFixIt keine iOS-Apps mehr vertreiben.»

Wertvollste Markenunternehmen der Welt: 1. Apple, 2. Google und 3. Microsoft

«Im Rahmen des globalen Markenwert Rankings eurobrand global TOP 100 von eurobrand - den unabhängigen europäischen Experten für Marken-, Patent- & IP Bewertung & Strategie, wurden mehr als 3000 Markenunternehmen und deren Marken in 16 Branchen, mit Vergleichen zwischen Europa, Amerika und Asien analysiert. Apple bleibt die wertvollste Marke der Welt mit einem Markenwert von EUR 136’903 Mrd. (+21%) gefolgt von Google mit einem Markenwert von EUR 73’632 Mrd. (+9%) und Microsoft mit einem Markenwert von 66’598 Mrd. (+7%) und damit die Coca Cola Company überholte.»

El Capitan: Probleme mit Microsoft Office 2016 & 2011

«Wie aus verschiedenen Berichten hervorgeht, kann es nach dem Upgrade auf OS X 10.11 El Capitan zu erheblichen Problemen bei der Verwendung von Microsoft Office 2016 und Office 2011 for Mac kommen.»

Bereits über 3000 Registrierungsanträge für .swiss-Domains

«Vor gut drei Wochen hat der Bund die Vergabe von Domains mit der Endung .swiss eingeläutet. Bisher sind beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) über 3000 Registrierungsanträge eingegangen. Beim Bakom ist man damit sehr zufrieden.»

Apples Gatekeeper ausgetrickst: Sicherheitsforscher schmuggelt Malware auf Macs

«Mit einer vergleichsweise simplen Methode hat ein Sicherheitsforscher OS X unsignierten Code untergeschoben und anschließend ausgeführt»

1 Milliarde Android-Geräte anfällig für Ausnützung neuer Sicherheitslücke

Über eine milliarden Android-Geräte sind anfällig für den sogenannten «Stagefright»-Angriff. Dabei kann bösartiger Code auf den Geräten ausgeführt werden.

Apple will sich Marke «AirPods» sichern

Apple hat jüngst einen Antrag zur Sicherung der Markenrechte für «AirPods» gestellt. Der Name lässt Spekulationen aufkommen, Apple könnte an kabellosen Kopfhören arbeiten.

Apple mit «Campus 3» in Sunnyvale?

Laut einem Bericht hat sich Apple in Sunnyvale, unweit von Cupertino und dem neuen riesigen «Campus 2», in einen über 71’500 Quadratmeter grossen neuen Campus eingemietet. Laut dem Bericht soll Apple den neuen «Central & Wolfe» tatsächlich ‘nur’ gemietet, nicht aber gekauft haben.

Rendering des neuen Campus

Nach VW-Skandal: Manipulationsvorwurf bei Unterhaltungselektronik

«Messergebnisse durch illegale Anpassung der Betriebsmodi zu schönen, scheint nicht nur in der Autobranche üblich. Nach dem Diesel-Skandal bei VW stehen nun TV-Hersteller unter Manipulationsverdacht, darunter der Elektronik-Riese Samsung.»

Tim Cook erhält LGBT-Preis

Gestern wurde dem Apple-CEO der «Visibility Award» der Human Rights Campaign verliehen. Damit zeichnet die Organisation Cooks «mutiges Coming-Out» im vergangenen Jahr aus. Es habe «Leben gerettet».

Apple will Roaming-Kosten drücken

«Der Internet-Dienste-Chef des iPhone-Herstellers hat angekündigt, dass Apple an einer Senkung der hohen Auslandskosten für den Smartphone-Einsatz arbeitet. Er selbst habe das Problem.»

Japan Display zwängt 8K-Auflösung auf 17-Zoll LCD

Der Display-Hersteller Japan Display hat ein 17.3-Zoll LCD-Display mit 120 Hz gezeigt, welches mit 8K auflöst.

A9 im iPhone 6s entweder produziert von Samsung oder TSMC

Wie Chipworks herausgefunden hat, wird der A9-Prozessor, welcher Apple im iPhone 6s verbaut, von zwei Herstellern gebaut: entweder von Samsung, oder von TSMC. Es ist schon länger bekannt, dass sich beide Auftragsfertiger für die Apple-Prozessoren interessieren — beim neuen iPhone 6s nun aber wird entweder ein A9 aus den Fertigungshallen von Samsung oder von TSMC verbaut. Dabei sind die beiden Prozessoren aber nicht genau Typengleich. Der «APL0898» von Samsung ist 96 Quadratmillimeter gross, während der «APL1022» von TSMC 104.5 Quadratmillimeter gross ist. Noch ist unklar ob sich die Chips nur in der Fertigungsgrösse, oder auch an anderen Orten (Performance? Energieverbrauch?) unterscheiden.

Apples A9-Prozessoren: Von Samsung bzw. TSMC gefertigt

Kamera des iPhone 6s im Vergleich zu allen anderen iPhones

Camera+ hat die Kameras aller bisheriger iPhones mit jener des neuen iPhone 6s verglichen.

Alle iPhone-Kameras im direkten Vergleich

Video: Touch ID beim iPhone 6s

«The iPhone 6s Touch ID Is Insanely Fast»

Video: Sind iPhone 6s und iPhone 6s Plus Wasserdicht? Der Test

«Apple iPhone 6s vs iPhone 6s Plus Water Test! Is it secretly waterproof? A waterproof review.»

Video: Sind iPhone 6s und iPhone 6s Plus Wasserdicht? 48 Stunden danach

«UPDATE: iPhone 6s vs iPhone 6s Plus Water Test. 48 Hours Later! A Waterproof review.»

Video: Sind iPhone 6s und iPhone 6s Plus Wasserdicht? Ein Blick ins Gerät

«Why is the iPhone 6s & 6s Plus So Water Resistant?»

Macoun vom 24. bis 25. Oktober in Frankfurt am Main

«Am 24. und 25. Oktober 2015 findet in Frankfurt am Main zum achten Mal die OS X und iOS Entwicklerkonferenz ‹Macoun› statt. An zwei Tagen bietet die deutschsprachige Community-Konferenz bis zu 21 Sessions. Die einzelnen Vorträge behandeln Themen wie die Entwicklung mit WatchKit, Technologien des neuen Apple TV, Datenvisualisierung mit D3 sowie Objective-C- & Swift-Programmierung. Nur noch kurze Zeit können sich Interessierte bis einschließlich Dienstag, 20. Oktober 2015 anmelden. Der Teilnahmebeitrag für beide Tage (inkl. MwSt.) beträgt 99.00 EUR für das Developer-Ticket und 299.00 EUR für das Business-Ticket. Der Preis für das Eintagesticket beträgt 75.00 EUR.»

Ulysses unterstützt NaNoWriMo

«Einen Roman in einem Monat schreiben zu wollen, scheint eine ziemlich verrückte Idee zu sein. Trotzdem versuchen es beim NaNoWriMo jedes Jahr Hunderttausende auf der ganzen Welt. Die NaNoWriMo-Teilnehmer können dieses Jahr Ulysses kostenlos benutzen, um damit ihren Roman zu schreiben.»

Apple plant Universal-Search des neuen Apple TV zu öffnen

Vorerst wird die Angebots-übergreifende Suche beim neuen tvOS der neuen Apple TV Settop-Box iTunes, Netflix, Hulu, Showtime und HBO umfassen, aber der Mac-Hersteller plant angeblich, die «Universelle Suche» zu öffnen, sodass alle Anbieter von Apps für tvOS inkludiert werden können.

USA: Apple Watch ab Ende Oktober auch bei Target

Der grosse US-Detailist «Target» wird die Apple Watch ab dem 25. Oktober ins Sortiment aufnehmen.

… und zum Schluss noch dies:

Schönes Portrait über einen haitianischen Maler — gedreht mit dem iPhone 6s Plus.

… kann auch in 4K angeschaut werden!

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Android, App Store, Apple, Apple Retail Store, Apple TV, Apple Watch, Apps, Beta, CEO, China, Cupertino, Design, Deutschland, Display, Entwickler, Entwicklung, Facebook, Gericht, Google, iCloud, Internet, iOS, iPad, iPhone, iPhone 5, iPhone 6, iPod, iTunes, Karten, Kostenlos, Mac, Mac App Store, Microsoft, Musik, Netzwerk, OS X, Patent, Prozessor, Quartalszahlen, Retail, Retrospectiva, Safari, Samsung, Schweiz, Sicherheit, Smartphone, Spiele, Steve Jobs, Studie, Tablet, Technologie, Technologien, Tim Cook, Update, USA, Video, Wichtig, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.