Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Schweizer sehen Tech-Konzerne nicht als Alternative zu Banken

Veröffentlicht am Dienstag, 26. Februar 2019, um 12:34 Uhr von Sébastien Etter

Schweizer Banken und Versicherungen können erst einmal etwas durchatmen. Gemäss einer Befragung, welche das Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag von moneyland.ch durchgeführt hat, müssen sich hiesige Banken und Versicherung derzeit nicht vor den ausländischen Tech-Giganten wie Apple oder Google fürchten. Nur 23 Prozent der befragten Schweizer können es sich «gut bis sehr gut» vorstellen, ihr Bankkonto bei einem der grossen Tech-Unternehmen zu haben. Gerade einmal 18 Prozent können es sich noch vorstellen, auch ihre Versicherung bei einem diesem Unternehmen zu haben.

Bei welchem Unternehmen wäre ein Bankkonto vorstellbar? (Quelle: moneyland.ch)

Obwohl Apple mit dem Bezahldienst «Apple Pay» in der Schweiz bereits im Fintech-Sektor aktiv ist, können sich nur 12 Prozent der Befragten vorstellen, auch ein Bankkonto beim iPhone-Produzenten zu besitzen. Zum Vergleich: Bei Google beläuft sich der Anteil jener, die es sich dies «gut bis sehr gut» vorstellen können, auf 14, bei Facebook auf 6 und bei Microsoft auf 11 Prozent. Auch das Fintech-Unternehmen Revolut, welches bereits Bankkonten für Schweizer anbietet, schneidet in der Umfrage schlecht ab. Nur gerade 6 Prozent der Befragten können sich vorstellen, ein Konto bei Revolut zu eröffnen.

Im Vergleich dazu haben die Schweizer Banken bei der Befragung allesamt glänzend abgeschlossen. Am «beliebtesten» ist dabei die Raiffeisen-Bank, bei welcher sich 71 Prozent ein Konto «gut bis sehr gut» vorstellen können. Die beiden Grossbanken UBS und Credit Suisse schneiden mit 51 respektive 50 Prozent ähnlich ab.

Grosse Unterschiede konnten in der Umfrage auch zwischen Regionen und Altersgruppen festgestellt werden. 18- bis 25-Jährige aus der Deutschschweiz konnten es sich am ehesten vorstellen, ein Bankkonto bei einem der Tech-Konzerne zu eröffnen.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, Apple Pay, Banken, Facebook, Forschung, Google, Microsoft, Raiffeisen, Revolut, Schweiz, Studie, UBS, Umfrage

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.