Apple bestätigt: WWDC 2020 im Juni als Online-Event

Die Entwicklerkonferenz «WWDC» von Apple wird im Zuge der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr als Online-Event durchgeführt. Was über die vergangenen Wochen bereits spekuliert worden war, hat Apple soeben offiziell bekannt gegeben. Die Veranstaltung wird im Juni stattfinden – ein genaues Datum für die Durchführung hat das Unternehmen heute indes noch nicht genannt.

Stefan Rechsteiner

Genaue Details zur diesjährigen WWDC wird Apple «in den kommenden Wochen» bekanntgeben.

Die Entwicklerkonferenz werde in diesem Jahr als «komplett neues Online-Erlebnis» auf eine «innovative neue Art» an Millionen Entwicklern rund um den Globus gebracht, so das Unternehmen.

Grund für die Nichtdurchführung einer physischen Konferenz im Silicon Valley ist die anhaltende Coronavirus-Pandemie. Man werde online aber trotzdem ein umfangreiches Programm für die Entwickler-Gemeinschaft bieten können, ergänzt Apple. Es werden nicht nur die Sessions online übertragen, sondern auch die Eröffnungskeynote. Die WWDC 2020 soll dank «all den neuen Produkten und Technologien», an denen die Apple-Teams gearbeitet haben, «sehr gross werden».

Apple wird ausserdem 1 Million US-Dollar für lokale Organisationen im Silicon Valley bereitstellen, damit bei denen die Einnahme-Ausfälle der Verfrachtung der WWDC ins Internet kompensiert werden können.