Apple registriert Marke «realityOS»

Dieser Tage ist ein neues Trademark von Apple entdeckt worden: Der Mac-Hersteller hat sich über ein Strohunternehmen den Markennamen «realityOS» sichern lassen. Schon länger wird vermutet, dass Apple das Betriebssystem für das spekulierte AR/VR-Headset so benennen wird.

Der Antrag für die Marke stammt ursprünglich von Anfang Dezember 2021. Per 8. Juni wird die Anmeldung auch in den USA wirksam. Ein weiterer Antrag für den Markennamen von Apple wird per 9. Juni wirksam. Beide Daten sind während Apples diesjähriger Entwicklerkonferenz «WWDC» – was zuerst die bereits länger bestehenden Spekulationen weiter befeuerte, Apple könnte das Headset anlässlich der WWDC erstmals zeigen und die Entwickler-Gemeinde auf die neue Plattform einschwören. Kurz nach dem Wiederaufflammen dieser Gerüchte wurde aber bekannt, dass der Zeitpunkt wohl eher einem Zufall geschuldet ist: Die Fristen für die Wirksamkeit der Markenzeichen-Anträge sind prozessualer Natur und deshalb deren Nähe zur WWDC wohl nur Zufall.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.