Apple veröffentlicht umfangreiche Updates für Mac, iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV

Gestern Abend hat Apple die Updates auf iOS 15.2, iPadOS 15.2, tvOS 15.2, watchOS 8.3 und macOS 12.1 veröffentlicht. Die neuen OS-Versionen bringen eine breite Palette an Neuerungen auf die Plattformen. Die neuen Betriebssystem-Versionen können über die jeweiligen «Systemeinstellungen» aktualisiert werden.

Stefan Rechsteiner

macOS 12 «Monterey» erhält mit dem Update auf Version 12.1 Unterstützung für die Social-Distancing-Funktion «SharePlay». Die FaceTime erweiternde Funktion wurde auf den restlichen Apple-Plattformen bereits vor gut 1.5 Monaten eingeführt – nun kann SharePlay auch auf dem Mac-Betriebssystem genutzt werden. Der Mac-Hersteller zeigte die neue Funktion erstmals während der WWDC21 im Juni. Mit «SharePlay» können Medien oder sonstige Inhalte mit Freunden und Bekannten via FaceTime zusammen konsumiert werden – beispielsweise wird gemeinsames Filme- und Serien-Schauen, Musik-Hören oder das Teilen des eigenen Bildschirms ermöglicht.

Die mit watchOS 8 eingeführte eindrückliche Bedienungshilfe «AssistiveTouch» war bisher nur auf der Apple Watch Series 6, der Apple Watch SE und der neuen Apple Watch Series 7 verfügbar. Die neue watchOS-Version bringt die Funktion nun aber auch auf die Apple Watch Series 5 (2019) und die Apple Watch Series 4 (2018).

Die neue iOS-Version umfasst derweil den im Oktober angekündigten «Apple Music Voice Plan». Weiter wird die «Digital Legacy»-Lösung eingeführt, mit welcher man den Datenzugang für nach dem eigenen Ableben regeln kann. Und auch die neuen «App Privacy Reports» sind neu mit 15.2 verfügbar. Ebenfalls neu ist eine chronologische Übersicht über Reparaturen eines Gerätes und eine Toggle-Schaltfläche für den Makro-Modus in der Kamera der neuen iPhone-13-Modelle.

Wer Niederländisch beherrscht, kann neu auch in dieser Sprache mit Siri auf HomePod kommunizieren, neu beherrscht der digitale Assistent auch diese Sprache. Das könnte auch ein Vorbote sein für ein allfällig baldiger Verkaufsstart des intelligenten Lautsprechers in den Niederlanden.

In iMessage respektive «Nachrichten» wird mit dem Update überdies die Sicherheits-Funktion bei Nacktfotos an Kinder freigeschaltet. Mehr Details dazu im folgenden Artikel:

Neben den Update für die aktuellen seit Herbst neuen Betriebsystem-Generationen hat Apple auch zu macOS «Big Sur» ein Update auf Version 11.6.2 und für macOS «Catalina» ein «Security Update 2021-008» veröffentlicht. Auch diese Aktualisierungen können über die System-Einstellungen der jeweiligen macOS-Generationen geladen und installiert werden. Die Updates umfassen wichtige Sicherheits-Optimierungen.