Deutschland erhält eigene Kreativ-Chefin für Apple TV+

Wie das Branchen-Magazin Variety berichtet, arbeitet Dr. Franziska An der Gassen neu für Apples Video-Streamingdienst «Apple TV+» und wird aus München heraus als «Creative Executive» den deutschen Markt übersehen – und damit wohl auch konkret deutsche Projekte für Apple TV+. In ihrer neuen Rolle berichtet sie direkt an den «Creative Director, Europe» von Apple TV+, Jay Hunt.

An der Gassen ist eine ausgewiesene Filmproduzentin und Drehbuchautorin. Zuletzt arbeitete sie bei «Rat Pack Filmproduktion» von Constantin Film, wo sie zuletzt «Kranke Geschäfte» produzierte. Für den deutsch-tschechischen Fernsehfilm, basierend auf realen Geschehnissen in der DDR, wurde die in Ost-Berlin geborene An der Gassen im vergangen November mit dem «Produzentenpreis» der Deutschen Akademie für Fernsehen ausgezeichnet. Davor hatte sie auch bekannte Filme wie «Das Parfüm – Die Geschichte eines Mörders», «Asterix bei den Olympischen Spielen» und «Die Päpstin» mitbetreut. Wie Variety weiter schreibt, hat An der Gassen in ihrer 25-jährigen Karriere über 50 Filme und Fernsehserien produziert. Davor war sie in ähnlichen Rollen auch bei «Warner Bros.», «New Regency Productions» oder «C-Films» aktiv.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.