«Project Artemis»: Apple lässt sich neuen Film mit Scarlett Johansson und Chris Evans viel kosten

Anscheinend hat Apple über 100 Millionen US-Dollar für den Film «Project Artemis» mit den beiden Hollywood-Stars Scarlett Johansson («Black Widow», «Lucy», «Lost in Translation», «The Island», «Match Point») und Chris Evans (Apples «Defending Jackob») ausgegeben – und damit einen Bieterstreit mit anderen Interessenten gewonnen, berichtet Deadline. Evans hat den Bericht seither über Twitter indirekt bestätigt.

Johansson und Evans standen schon bei einigen Filmen der «Captain America»- und «Avengers»-Reihen gemeinsam vor der Kamera. Eigentlich war mit «Ghosted» schon ein anderer Film von Apple mit den beiden geplant – wie Ende letztes Jahr bekannt wurde, spielt nun aber nicht Johansson, sondern das Bond-Girl Ana de Armas («No Time to Die») im «romantischen Action-reichen Abenteuerfilm» an der Seite von Evans.

Regisseur von «Project Artemis» ist das Multitalent Jason Bateman. Das Drehbuch zum Film stammt von Rose Gilroy, der Tochter von Autor und Regisseur Dan Gilroy und der Schauspielerin René Russo.

Über die Handlung des Filmes wurde noch nicht informiert. Deadline will aber vernommen haben, dass das Projekt im «Wettrennen um den Weltraum» angesiedelt sein.

Johansson wird den Film durch ihr «These Pictures» zusammen mit Jonathan Lia und Keenan Flynn produzieren. Die Produktionsfirma hatte das Drehbuch in Auftrag gegeben und entwickelt. Auch Bateman wird den Film über seinen «Aggregate Films» produzieren.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.