Terminkonflikt: SNL-Star Kisten Wiig spielt nicht mehr bei Apple-Comedyserie mit

Der «Saturday Night Live»-Star Kristen Wiig («Bridesmaids», «Ghostbusters») musste einem Bericht des Branchenmagazins Variety zufolge ihre Rolle bei einem geplanten Comedy-Serienprojekt von Apple aufgeben. Geplant war ursprünglich, dass Wiig bei einer Scripted-Comedy-Serie basierend auf den Kurzgeschichten «You Think It, I’ll Say It» von Curtis Sittenfeld mitspielen sollte. Nun scheint es aber zu Termin-Konflikten mit Wiigs Rolle als «Cheetah» im kommenden Blockbuster «Wonder Woman 1984» gekommen zu sein, weshalb Wiig als Schauspielerin beim Apple-Projekt aussteigen musste.

Die Comedy-Serie mit 10 halbstündigen Episoden hätte Wiigs Rückkehr auf «den kleinen Bildschirm» werden sollen, nachdem sie 2012 aus SNL ausgestiegen war. Seither konzentriert sich die 44-jährige auf Spielfilme. Ganz auf Wiig muss das Apple-Projekt aber nicht verzichten, denn sie wird weiterhin als ausführende Produzentin bei der Serie mit an Bord sein.

Die Comedy-Serie erschaffen hat «30 Rock»- und «About a Boy»-Autor und -Produzent Colleen McGuinness. Verantwortlich für die Serie zeigt sich Reese Witherspoons Produktionsfirma «Hello Sunshine».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am