Vier weitere prominente TV-Neuzugänge bei Apple

Dem Branchen-Magazin Variety zufolge konnte Apple erneut prominente Persönlichkeiten aus der TV- und Filme-Branche engagieren. Der bisherige Programm-Chef von Sony Pictures Television, Kim Rozenfeld, arbeite neu in einer ähnlichen Rolle für Dokumentationen beim Mac-Hersteller. Weiter sollen neben Rozenfeld auch Max Aronson und Ali Woodruff von Sony zu Apple gewechselt haben. Aronson war der Vizepräsident der Drama-Sparte von Sony Pictures Television. Woodruff war der Leiter der Kreation. Neben den drei ehemaligen Sony-Exekutiven habe dem Magazin zufolge auch die Kommunikations-Chefin des amerikanischen Fernsehsenders WGN, Rita Cooper Lee, zu Apple gewechselt. Cooper Lee soll beim Mac-Hersteller die Öffentlichkeitsarbeit der Video-Ambitionen des Unternehmens übernehmen. Mit Matt Cherniss hatte sich Apple kürzlich bereits den bisherigen Präsidenten des Fernsehsenders angeln können. Im Sommer konnte Apple das erfolgreiche TV-Duo hinter Erfolgsserien wie «Breaking Bad» – Jamie Erlicht und Zack Van Amburg – für die Leitung der Video-Ambitionen engagieren. Apple hat grosse Pläne im Video-Bereich.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen