Wal-Doku «Fathom» ab 25. Juni auf Apple TV+

Apple hat sich die globalen Vertriebsrechte für den Dokumentarfilm «Fathom» gesichert. Die «Ehrfurcht einflössende» Doku wird am 25. Juni auf Apple TV+ veröffentlicht.

Bei der Dokumentation führte Drew Xanthopoulus («The Sensitives») Regie und Kamera. Gezeigt wird, wie die beiden Wissenschaftler Dr. Ellen Garland und Dr. Michelle Fournet den Gesang von Buckelwale studieren. Auf zwei parallelen Forschungsreisen auf der jeweils anderen Seite der Erde versuchen die beiden, die Kultur und die Kommunikation der Wale besser zu verstehen. «Der Dokumentarfilm offenbart auf einzigartige Weise eine tiefe Hingabe und Ehrfurcht vor dem wissenschaftlichen Prozess und das universelle menschliche Bedürfnis, Antworten über die Welt um uns herum zu suchen», schreibt Apple in der Synopsis zum Film. «Von der Hypothese bis hin zu bahnbrechenden Erfahrungen auf dem Meer zeigt ‹Fathom›, was führende Wissenschaftler für eine Leidenschaft, Neugier, Zusammenarbeit und Ausdauer benötigen, um wissenschaftliche Entdeckungen zu machen.»

Produziert wurde «Fathom» von «Sandbox Films», «Impact Partners», «Walking Upstream Pictures», «BackAllie Entertainment» und «Hidden Candy». Als Produzentin wird die Emmy-Gewinnerin Megan Gilbride («Tower») und als ausführende Produzenten die beiden Emmy-Gewinner Andrea Meditch («Grizzly Man») und Josh Braun («Wild Wild Country»), die Emmy-Nominierte Jessica Harrop («Follow This») sowie Greg Boustead (Apples «Fireball: Visitors From Darker Worlds») genannt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.