Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple veröffentlicht iOS 8.3 mit mehr Emojis und weiteren Neuigkeiten

2 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 08. April 2015, um 19:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nach der Veröffentlichung von OS X 10.10.3 hat Apple soeben auch die finale Version von iOS 8.3 zum Download freigegeben. Das neue iOS-System bringt mehr Emojis, die Möglichkeit CarPlay kabellos zu nutzen und weitere Neuigkeiten mit sich.

Apple hat soeben iOS 8.3 veröffentlicht. Das System-Update für iOS 8 kann über iTunes oder direkt auf dem iOS-Gerät über die Software-Aktualisierung geladen und installiert werden. Je nach Art ist das Update mehrere hundert Megabyte gross. Verfügbar ist das Update für iPhone, iPad und iPod touch.

iOS 8.3 bringt neben zahlreichen Fehlerverbesserungen und Leistungsoptimierungen — laut Apple für Wi-Fi, Nachrichten, Safari-Tabs, Dritthersteller Tastaturen und Tastaturkurzbefehle sowie das Kontrollzentrum und das Starten sowie die Reaktionsgeschwindigkeit von Apps — auch neue Funktionen mit sich. Bereits seit der Beta-Phase des dritten grossen Updates für iOS 8 ist bekannt, dass Apple mit dem neuen System eine neue Emoji-Auswahl einführen wird. In der neuen Ansicht werden die Emojis in neuen Kategorien unterteilt, durch weitere Emojis ergänzt und neu können verschiedene Hauttöne für die Emojis ausgewählt werden. Ausserdem sind neue Symbole für iPhone, iMac und die Uhr — natürlich eine Apple Watch — sowie neue Flaggen (darunter endlich auch die Schweiz) verfügbar.

Die Auto-Integration «CarPlay» kann über ein Jahr nach seiner offiziellen Einführung am Autosalon in Genf neu nicht nur mehr über einen Lightning-Anschluss, sondern auch über Funk mit dem System des Autos verbunden werden. Der digitale Sprachassistent «Siri» hat mit iOS 8.3 einige neue Sprachen und Akzente gelernt und kann neu auch über die Lautsprecher des iPhones Telefonate durchführen.

Apple hat einige weitere Änderungen am System vorgenommen — folgend eine Übersicht über die von Apple mit dem Update kommunizierten Optimierungen:

Diese Version bietet Leistungsverbesserungen, Fehlerkorrekturen und eine neu gestaltete Emoji-Tastatur. Zu den Änderungen gehören:

Verbesserte Leistung für:

  • App-Start
  • App-Reaktionsgeschwindigkeit
  • Nachrichten
  • WLAN
  • Kontrollzentrum
  • Safari-Tabs
  • Tastaturen von Drittanbietern
  • Tastaturkurzbefehle
  • Tastatur für vereinfachtes Chinesisch

Korrekturen bei WLAN- und Bluetooth

  • Korrigiert ein Problem, wodurch die Anmeldedaten wiederholt angefordert wurden
  • Behandelt ein Problem, durch das bei einigen Geräten gelegentlich die WLAN-Verbindungen getrennt wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das Freisprechanrufe getrennt werden konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Audiowiedergabe bei einigen Bluetooth-Lautsprechern gestoppt wurde

Korrekturen bei Ausrichtung und Rotation

  • Behandelt ein Problem, das gelegentlich das Wechseln vom Quer- zum Hochformat nach Drehen des Geräts verhindert hat
  • Behebt Probleme mit Leistung und Stabilität, die beim Drehen des Geräts zwischen Hoch- und Querformat entstehen konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Geräteausrichtung nach dem Herausnehmen des iPhone 6 Plus aus der Tasche vertauscht wurde
  • Behebt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass Apps nach dem Umschalten in den Multitasking-Betrieb in die gewünschte Richtung gedreht wurden

Korrekturen bei Nachrichten

  • Behandelt Probleme, durch die Gruppennachrichten manchmal geteilt wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass einzelne Nachrichten weitergeleitet oder gelöscht werden konnten
  • Behebt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass beim Fotografieren eine Vorschau in der App «Nachrichten» angezeigt wurde
  • Fügt die Funktion hinzu, unerwünschte Werbung direkt aus der App «Nachrichten» heraus zu melden 
  • Fügt die Funktion hinzu, iMessage-Nachrichten herauszufiltern, die nicht von Ihren Kontakten gesendet wurden

Korrekturen bei der Familienfreigabe

  • Korrigiert einen Fehler, durch den bestimmte Apps auf Geräten von Familienmitgliedern nicht gestartet oder aktualisiert wurden
  • Korrigiert ein Problem, das verhindert hat, dass Familienmitglieder bestimmte kostenlose Apps laden konnten
  • Verbesserte Zuverlässigkeit bei Benachrichtigungen «Vor dem Kaufen fragen»

Korrekturen bei CarPlay

  • Behebt ein Problem, durch das die App «Karten» mit einem leeren Bildschirm gestartet wurde
  • Behebt ein Problem, durch das die Benutzeroberfläche nicht richtig gedreht wurde
  • Behebt ein Problem, durch das die Tastatur unerwartet auf dem CarPlay-Bildschirm angezeigt wurde

Korrekturen bei Unternehmensfunktionen

  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Installieren und Aktualisieren von Unternehmens-Apps
  • Korrigiert die Zeitzone von Kalenderereignissen, die in der App «IBM Notes» erstellt wurden
  • Behebt ein Problem, durch das Webclipsymbole nach dem Neustart als Standardsymbole angezeigt wurden
  • Verbessert die Zuverlässigkeit beim Sichern des Passworts für einen Webproxy
  • Exchange-Abwesenheitsbenachrichtigungen können jetzt separat für externe Antworten bearbeitet werden
  • Optimiert die Wiederherstellung von Exchange-Accounts bei temporären Verbindungsproblemen
  • Verbessert die Kompatibilität von VPN- und Webproxy-Lösungen
  • Erlaubt die Verwendung von Hardware-Tastaturen für die Anmeldung bei Safari-Web-Sheets, etwa zum Anmelden bei einem öffentlichen WLAN
  • Korrigiert ein Problem, durch das Exchange-Termine mit langen Notizen abgeschnitten wurden

Korrekturen bei den Bedienungshilfen

  • Korrigiert ein Problem, durch das VoiceOver-Gesten bei Verwendung der Taste «Zurück» in Safari nicht mehr funktionierten
  • Korrigiert ein Problem, durch das der VoiceOver-Fokus in Mail-Entwürfen nicht mehr zuverlässig arbeitete
  • Korrigiert ein Problem, das verhinderte, dass Braille-Eingabedisplays zum Eingeben von Text in Formularen auf Webseiten verwendet werden konnten
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Funktion für die schnelle Navigation auf einem Brailledisplay nach dem Einschalten meldete, dass die schnelle Navigation deaktiviert sei
  • Korrigiert ein Problem, das verhindert hat, dass App-Symbole bei aktiviertem VoiceOver auf dem Home-Bildschirm bewegt werden konnten
  • Korrigiert ein Problem bei der Funktion «Bildschirminhalt sprechen», wodurch die Sprachausgabe nach einer Pause nicht mehr gestartet wurde

Weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen

  • Führt eine neu gestaltete Emoji-Tastatur mit über 300 neuen Symbolen ein
  • Die iCloud-Fotomediathek wurde optimiert, um mit der neuen App «Fotos» unter OS X 10.10.3 zu arbeiten. Die Software ist jetzt nicht mehr im Beta-Stadium.
  • Verbessert die Aussprache von Straßennamen während der Echtzeitnavigation in der App «Karten»
  • Unterstützt jetzt die Brailledisplays «Baum VarioUltra 20» und «VarioUltra 40»
  • Verbessert die Anzeige von Spotlight-Ergebnissen, wenn die Option «Transparenz reduzieren» aktiviert ist
  • Bietet jetzt die Formatoptionen «Kursiv» und «Unterstreichen» für iPhone 6 Plus-Tastaturen im Querformat
  • Bietet jetzt die Option, mit Apple Pay verwendete Versand- und Rechnungsadressen zu entfernen
  • Zusätzliche Sprach- und Länderunterstützung für Siri: Englisch (Indien, Neuseeland), Dänisch (Dänemark), Niederländisch (Niederlande), Portugiesisch (Brasilien), Russisch (Russland), Schwedisch (Schweden), Thai (Thailand), Türkisch (Türkei)
  • Weitere Sprachen für die Diktierfunktion: Arabisch (Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate) und Hebräisch (Israel)
  • Verbesserte Stabilität für Telefon, Mail, Bluetooth-Konnektivität, Fotos, Safari-Tabs, Einstellungen, Wetter sowie Genius-Wiedergabelisten in Musik
  • Behebt ein Problem, durch das der Schieberegler «Entsperren» auf bestimmten Geräten nicht funktionierte
  • Behandelt ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass ein Anruf durch Streichen auf dem Sperrbildschirm beantwortet werden konnte
  • Behandelt ein Problem, das verhindert hat, dass Links in Safari-PDFs geöffnet wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das bei Auswahl von «Verlauf und Websitedaten löschen» in den Safari-Einstellungen nicht alle Daten gelöscht wurden
  • Korrigiert ein Problem, das die automatische Korrektur von «FYI» (in Englisch) verhindert hat
  • Behandelt ein Problem, durch das kontextabhängige Vorhersagen bei Schnellantworten nicht angezeigt wurden
  • Korrigiert ein Problem, bei dem die App «Karten» vom Hybrid-Modus nicht in den Nachtmodus umschaltete
  • Behebt ein Problem, das verhindert hat, dass FaceTime-Anrufe von einem Browser oder einer Drittanbieter-App mithilfe von FaceTime-URLs gestartet wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass Fotos im Ordner für Bilder von Digitalkameras unter Windows korrekt exportiert wurden
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass ein iPad-Backup mit iTunes beendet werden konnte
  • Korrigiert ein Problem, das dazu führen konnte, dass Podcast-Downloads beim Wechseln von WLAN- zu Funknetzen gestoppt wurden
  • Korrigiert ein Problem, durch das die verbleibende Zeit auf einem Timer manchmal im Sperrbildschirm fälschlicherweise als 00:00 angezeigt wurde
  • Korrigiert ein Problem, das gelegentlich verhindert hat, dass die Anruflautstärke angepasst wurde
  • Korrigiert ein Problem, das dazu führte, dass die Statusleiste gelegentlich unbeabsichtigt angezeigt wurde
Update-Beschreibung von Apple zu iOS 8.3

Kategorie: Apple
Tags: Apple, CarPlay, Emoji, iOS, iOS 8.3, Siri, Software, Update

2 Kommentare

Kommentar von Anubis (#28755)

Seit dem Update auf das neue iOS 8.3 habe ich sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone eine Anderen Bildschirauflösung.
Frappant ist es auf dem iPad, da habe ich nun einen dicken schwarzen Rand auf allen Seiten, auf dem iPhone ist es nicht so gravierend aber auch einen schwearzen Rand.
Wer hat das selbe Problem? Und wie bekomme ich die alte Auflösung wieder zurück??
Gruss

Kommentar von M_C_E (#28777)

@Anubis
Ich kann Deine Angaben bestätigen, auf dem iPad Air 2 ist ein ca. 2mm breiter schwarz/grauer Rand zum Displayrand hin, sprich es wird nicht mehr die volle Displaygröße ausgenutzt, auch beim iPhone 6 ist dies so, hier ca. 1mm breit!
Ich vermute das die volle Displaygröße nur durch Rückspielung der iOS 8.2 Version oder durch eine neue iOS Version hergestellt werden kann.
Warum dies eintritt ist mir schleierhaft?
Ich habe bis dato auch noch keine weiteren Hinweise dazu im Netz gefunden!
Gruß

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.