Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Noch mehr Details zum «iPhone X» in geleakter iOS 11 GM gefunden

Veröffentlicht am Montag, 11. September 2017, um 09:48 Uhr von Stefan Rechsteiner

Seit unserer gestrigen Zusammenfassung zu den Entdeckungen aus der geleakten iOS-11-Version sind im Code der Firmware weitere Details zu den künftigen iPhone-Generationen «iPhone 8» und «iPhone X» gefunden worden.

Weitere in der gelakten iOS 11 GM entdeckten Informationen zu noch nicht vorgestellten Apple-Produkten finden sich in unseren Artikeln «Erneuter Firmware-Leak mit zahlreichen Infos zum neuen iPhone» und «Firmware-Leak: Weitere Details zu neuem iPhone und Apple TV».

«Wireless» aufladen

Hartnäckig hält sich seit Monaten das Gerücht, wonach die neuen iPhone-Modelle per Induktion aufgeladen werden können. Dieses «Wireless»-Aufladen soll nun ebenfalls über den Code der iOS 11 GM bestätigt sein. Entwickler Guilherme Rambo zufolge beinhaltet iOS 11 eine neue «ChargingViewService»-Routine. Diese erkennt nicht nur, ob das Gerät «wireless charging», also Aufladen durch Induktion, unterstützt, sondern zeigt bei entsprechenden Geräten auch eine zugehörige 3D-Animation an. Diese Animation sei jedoch nicht in der geleakten iOS-11-Version enthalten, so der Entdecker. Früheren Gerüchten zufolge setzt Apple bei den künftigen iPhone-Modellen auf den Qi-Standard. Die Geräte sollen so mit 7.5 Watt geladen werden können.

«A11» mit 6 Cores

Steve Troughton-Smith berichtet derweil, dass im Code ausserdem Infos zum Prozessor des iPhone X zu finden sind. Die Cores des Prozessors werden im Code mit 0 bis 5 referenziert – demzufolge dürfte es sich beim spekulierten Prozessor des iPhone X um einen 6-Core-CPU handeln. Angeblich soll es sich dabei um zwei High-Performance und vier High-Efficiency Cores handeln.

Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommt mit dem «A10 Fusion» ein 4-Core-CPU zum Einsatz, welcher aus 2 High-Performance und zwei High-Efficiency Cores besteht. Der 6-Core «A10X» in den neuen iPad Pro hat je drei High-Performance bzw. High-Efficiency Cores.

2 bis 3 GB RAM

Ebenfalls Steve Troughton-Smith zufolge werden die neuen iPhone-Modelle über die gleiche Menge Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen wie die 7er-Generation. Das iPhone 8 wird demnach über 2 GB, das iPhone 8 Plus und das iPhone X über je 3 GB RAM verfügen.

Face ID für Apple Pay – und iPad und iPod touch?

Jeffrey Grossman entdeckte in der geleakten iOS 11 GM eine Referenz für die neue Gesichtserkennung «Face ID» auch für das iPad und den iPod touch – womöglich könnte Apple die neue Authentifizierung also auch bald bei den anderen beiden iOS-Geräten einführen. Überdies fand Grossman Hinweise darauf, dass «Face ID» auch für die Autorisierung einer Apple-Pay-Transaktion genutzt werden kann. Demzufolge wird Face ID automatisch aktiviert, der Nutzer muss die Transaktion aber durch ein doppeltes Betätigen der neuen Seiten-Taste des iPhone X bestätigen.

iPhone 8 noch im September, iPhone X im Oktober?

Vorgestellt werden die neuen iPhone-Modelle am morgigen Special Event auf dem neuen Apple Campus in Cupertino. Noch ist aber unklar wann genau die neuen iPhone-Modelle in den Handel kommen werden. Jüngsten Berichten zufolge wird das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus – zumindest in den USA – bereits Ende nächste Woche in den Handel kommen. Beim iPhone X scheiden sich derweil die Geister – einige Gerüchteköche sehen eine zeitnahe Marktlancierung, andere erwarten das neue High-End-Modell erst im Oktober oder noch später.

Eine ausführliche Übersicht zu allen früheren Berichten, Gerüchten und sonstigen Spekulationen zur kommenden iPhone-Generation haben wir im Artikel «Alle Gerüchte zum iPhone 8» zusammengestellt.

Kategorie: Gerüchte
Tags: A10 Fusion, A10X, A11, Apple, Apple Pay, Arbeitsspeicher, Face ID, GM, Golden Master, iOS 11, iPad, iPhone, iPhone 7s, iPhone 7s Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, iPod touch, Qi, RAM, Wireless Charging

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.