Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerücht: Saphir-Glas nur für 5.5-Zoll-iPhone 6 und iWatch?

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. Juni 2014, um 15:16 Uhr von Patrick Bieri

Eine chinesische Zeitung will Neuigkeiten zur spekulierten iWatch sowie der nächsten iPhone-Generation erfahren haben. Angeblich werden lediglich die Bildschirme des 5.5-Zoll-iPhones sowie der iWatch mit einem Schutz aus Saphir-Kristall ausgerüstet. Der Einsatz von Saphir-Kristallen soll Apples Zulieferern allerdings Probleme bereiten. Es könnte daher zu Lieferengpässen beim grösseren iPhone kommen.

Die chinesische Zeitung Economic Daily hat einen Bericht veröffentlicht, in welchem die neusten Gerüchte zum iPhone 6 sowie der iWatch zusammengetragen worden sind. Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht unter anderem auf Quellen aus der Zuliefer-Industrie.

Nur 5.5-Zoll-iPhone soll Display-Glas aus Saphir-Kristall erhalten

Gemäss den Insidern wird das iPhone 6 in zwei Varianten erhältlich sein. Ein Modell mit einem 4.7-Zoll-Bildschirm soll über einen Display-Schutz aus Gorilla Glass verfügen. Dieser Werkstoff kommt bereits bei der aktuellen iPhone-Generation zum Einsatz. Angeblich werden die Bildschirme für das kommende 4.7-Zoll-iPhone von LG und Japan Display geliefert. Bei der Herstellung soll es bislang zu keinen Ausfällen gekommen sein. In den ersten Monaten will Apple rund 60 Millionen iPhones herstellen lassen.

Lediglich das Display eines 5.5-Zoll-iPhones soll mit Saphir-Kristallen geschützt werden. Dieser Werkstoff ist das zweihärteste transparente Material. Apple verwendet die Saphir-Kristalle im Moment zum Schutz der Kamera-Linse des iPhones. Apple hat im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit einem Industrie-Partner mit dem Aufbau einer eigenen Fabrik begonnen, um Saphir-Kristalle herstellen zu können. Mit dem Aufbau der Produktions-Kapazitäten soll man bei Apple auf Kurs sein.

Produktionsprobleme beim 5.5-Zoll-iPhone?

Gemäss den Gerüchten aus China gibt es allerdings Probleme beim Einsatz der Saphir-Kristalle. Die für das 5.5-Zoll-Display verwendeten Komponenten sollen eine hohe Ausschussrate aufweisen. Aufgrund dieser Ausschussraten wird die Verfügbarkeit des iPhone 6 bis zum Ende des Jahres tief bleiben, wie Insider berichten.

Erst nach der Veröffentlichung des iPhones wird sich zeigen, ob die Kunden bereit wären, für das grössere iPhone eine Wartezeit in Kauf zu nehmen oder stattdessen auf das kleinere Modell wechseln.

Verkaufsstart der iWatch im vierten Quartal?

Die von einigen langersehnte intelligente Uhr von Apple könnte den Gerüchten zufolge im dritten Quartal 2013 vorgestellt werden. Der Verkaufsstart soll anschliessend im vierten Quartal stattfinden. Apple strebt einen Verkaufspreis von 349 US-Dollar pro iWatch an, wie die Insider berichten. In einem ersten Produktionsgang will Apple angeblich 10 Millionen iWatch herstellen lassen.

Die intelligente Uhr von Apple soll als Zubehör-Artikel zum iPhone positioniert werden. Es ist unklar, ob Apple die intelligente Uhr zusammen mit einem anderen Produkt vorstellen wird oder ob ein separater Launch-Event abgehalten wird.

Probleme beim OLED-Bildschirm?

Die OLED-Bildschirme der iWatch sollen von LG hergestellt werden und über eine Bildschirmdiagonale zwischen 1.3 und 1.6 Zoll verfügen. LG scheint allerdings noch Produktions-Probleme bewältigen zu müssen. Die Leistungsaufnahme der OLED-Bildschirme erfüllt im Moment noch nicht die Vorgabe von Apple. Das Unternehmen soll gefordert haben, dass der Bildschirm im Standby-Modus kaum Energie verbraucht. Bei Apple scheint man allerdings optimistisch zu sein, diese Produktions-Probleme in den Griff zu bekommen.

Für die intelligente Uhr von Apple sollen Komponenten von Largan, Foxconn, Pegatron, Quanta, Inventec und F-TPK zum Einsatz kommen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Gerüchte, Intel, Intelligente Uhr, iPhone, iPhone 6, iWatch, Japan Display, LG, LG Display, Saphir-Kristall, Technologie

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.