Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Mac OS X Lion ab Juli via Mac App Store erhältlich

16 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 06. Juni 2011, um 21:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat anlässlich der heutigen Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2011 Mac OS X Lion vorgestellt. Nachdem bereits im Oktober ein erster Blick auf das neue Mac OS X geworfen werden konnte und seiter drei Vorabversionen an Entwickler verteilt wurden, waren die meisten von Apple während der Keynote gezeigt Funktionen bereits bekannt.

Mac OS X 10.7 «Lion» bringt mehr als 250 neue Funktionen und bietet den Entwicklern über 3000 neue Schnittstellen (APIs), mit denen sie ihre Programme ausbauen können.
Das neue Mac-Betriebssystem wird «ab Juli» zum Preis von nur CHF 29.— über den Mac App Store erhältlich sein. Nach aktuellen Informationen wird der Download aus dem Mac App Store (4GB) der einzige Weg sein, um an die neue Raubkatze zu kommen.

Den bereits bekannten neuen Funktionen (Multi-Touch-Gesten; Vollbildschirm-Modus für Applikationen; Mission Control; Launchpad; ein komplett neues Mail; Resume; Versions, Auto Save und AirDrop) gesellen sich durch den Mac App Store ein paar neue Möglichkeiten für Mac-Applikationen hinzu. So können Apps, die über den Mac App Store vertrieben werden, künftig auch die von den iOS-Apps bekannten In-App-Einkäufe anbieten. Ebenfalls den Schritt auf die Mac-Plattform schaffen es mit Lion die Push-Notifications.

The Mac has outpaced the PC industry every quarter for five years running and with OS X Lion we plan to keep extending our lead,  … The best version of OS X yet, Lion is packed with innovative features such as new Multi-Touch gestures, system-wide support for full screen apps, and Mission Control for instantly accessing everything running on your Mac.

Philip Schiller, Apples Vizepräsident für Weltweites Produktemarketing

Mac OS X Lion Server ist als Upgrade für Mac OS X Lion verfügbar, benötigt Lion für die Installation und ist ebenfalls über den Mac App Store für CHF 48.— verfügbar.

Mac OS X Lion benötigt mindestens einen Intel-basierenden Mac mit Core 2 Duo, i3, i5, i7 oder Xeon Prozessor. Das Upgrade kann auf allen «authorisierten persönlichen Macs» installiert werden, wie Apple es schreibt.

Käufer, die nach dem 6. Juni ein Mac gekauft haben, auf dem noch kein Lion installiert ist, können durch das «Mac OS X Lion Up-To-Date»-Programm ohne Zusatzkosten eine «Mac OS X Lion»-Version aus dem Mac App Store laden und auf dem Mac installieren. Das Anfordern der Lion-Version muss innerhalb der ersten 30 Tagen nach dem Kaufdatum geschehen. Käufer, die den Mac zwischen dem 6. Juni und dem Erscheinungsdatum von Mac OS X Lion gekauft haben, können innerhalb der ersten 30 Tage nach der Markteinführung von Lion ihre kostenlose Version herunterladen.

In einem Video auf Apple.com fasst Apple die Neuheiten in Mac OS X Lion zusammen.

Kategorie: Apple
Tags: AirDrop, App Store, Apple, Auto Save, iOS, Juli, Keynote, Launchpad, Lion, Mac, Mac App Store, Mac OS X, Mac OS X 10.7 Lion, Mission Control, Resume, Versions, Video, WWDC, WWDC 2011

16 Kommentare

Kommentar von (#23792)

Wenn Apple mir keine physikalischen Speicher für das OS mehr anbietet, dann a) warte ich, bis mir jemand den Lion auf einem USB-Stick kostenlos überlässt oder b) ich bleibe auf Snow Leopard, bis meine beiden Rechner abrauchen; danach entscheide ich, ob ich mir Apples Politik gefallen lassen möchte oder ob Windows dann nicht doch die bessere Alternative ist.

Kommentar von killershark (#23800)

so toll ich das neue system finde, bleibt doch ein kleiner nachgeschmack. der vertrieb exklusiv über den app store ist gegenüber dem händler “unfair”. vergessen wir bitte nicht: apple war mal knapp vor dem verkauf bzw. umfallen und hat auch nur überlebt, weil eben händler zu apple gehalten haben. schade. halt politik.

Kommentar von ewaelchli (#23804)

eine version auf usb oder cd wird es bestimmt geben, da der App Store nur ab Snow Leopard verfügbar ist (oder schon Leopard?). Sonst könnten ältere OS X systeme gar ned updaten…
Ich finde jedoch etwas anderes ganz interessant: 29.- ?? Und auch iCloud gratis. Das hört sich schon nach einer ganz speziellen Preispolitik an und wenn man bedenkt, dass Apple ja schon viel Geld machen möchte, versteckt sich doch irgendetwas noch im Busch….

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#23806)

ewaelchli: Laut aktuellen Infos von Apple gibts lion nur via App Store und somit nur für SL-Benutzer… ob Apple diesen radikalen Schritt wirklich durchziehen kann, wird sich zeigen, denn aktuell wären damit wohl alle Corporate-Kunden von Lion ausgeschlossen…
Betr. iCloud Gratis (obwohl eher der iCloud-Artikel für diese Diskussion Pate stehen sollte ;-) ): viele werden sich wohl sowieso mehr Speicherplatz dazu kaufen… ohne etwas geht Apple also nicht aus diesem Spiel! ;-)

Kommentar von ewaelchli (#23807)

@Stefan: Ich bin mir ziemlich sicher, dass es für User, welche noch kein SL besitzen, irgendeine Möglichkeit geben wird, Lion zu erstehen. Mit so einem tiefen Preis ist es offensichtlich das Ziel, möglichst schnell alle “älteren” OS X user upzugraden. Eine “Zweiklassengesellschaft” kann nicht im Interesse von Apple sein.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#23808)

@ewaelchli Jo zuerst auf SL upgraden … ;-) Der tiefe Preis ist vielleicht schlicht auch nur ein Hinweis darauf, das es sich sich eben um den Update-Preis handelt — und da über den App-Store eh günstiger weil keine Kosten für Verpackung, Versand etc.
Vielleicht mein Apple auch einfach das alle, die jetzt noch kein SL haben aber trotzdem ein 64bit-Intel-Mac, dass die dann sowieso gleich ein neuen Mac kaufen für Lion! ;-)

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.