Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-15

Veröffentlicht am Sonntag, 13. April 2014, um 08:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Hintergrund: Alles Wichtige über die gefährliche Sicherheitslücke «Heartbleed»

In einem ausführlichen Hintergrund-Artikel von macprime.ch erfährt man alles über die schwerwiegende Sicherheitslücke in der stark verbreiteten (gut 66% des Internets) Verschlüsselungs-Software «OpenSSL».

Lexikon: 5 Tipps und Tricks

Im macprime.ch Lexikon gab es diese Woche 5 neue Tipps und Tricks zu OS X und iOS.

1 neuer Wettbewerbe

Aktuell laufen auf macprime.ch nicht weniger als 5 Wettbewerbe. Mit etwas Glück gibt es sehr interessante Sachen zu gewinnen!

Apples iPhone-Trade-In-Program jetzt auch in Deutschland

Apple hat diese Woche das iPhone «Recycling»-Programm (Trade-In) auch in den Deutschen Retail Stores lanciert. Qualifizierte gebrauchte iPhones können Apple zurückgebracht werden, worauf man auf einen Neukauf bis zu 230 Euro Rabatt bekommt.

iMovie Ziel einer neuen Patentklage in den USA

Bild zu «iMovie Ziel einer neuen Patentklage in den USA»«Nur wenige Firmen sind das Ziel so vieler Patentklagen wie Apple. Nun klagt Patentverwalter Patent Harbor gegen Apple vor dem Texas Eastern District Court, Grund ist eine angebliche Patentverletzung durch die Videoschnittsoftware iMovie.»

Gerücht: Apple testet 65-Zoll OLED Displays für spekulierten Apple Fernseher

Geht es nach der Korea Herald, dann befindet sich Apple derzeit in Gesprächen mit einer «bekannten Marke», um ein eigenes Fernsehgerät lancieren zu können.

Interview mit Apple VP Greg Joswiak

Ein Japanischer Fernsehsender hat ein kurzes Interview mit Apples iPad-, iPhone- und iPod-Marketing-Chef Greg Joswiak ausgestrahlt. Im Interview spricht Joswiak über den 70%-Marktanteil des iPhones in Japan und Apples Fokus auf Qualität.

Greg Joswiak im japanischen Fernsehen

«Android ist für arme Leute»

«Eine interaktive Weltkarte zeigt, von welchen Geräten Tweets gesendet werden. Ärmere Gebiete setzen vorzugsweise auf Android, während wohlhabendere Gegenden eine deutliche iPhone-Übermacht aufweisen.»

Abschied von Windows XP und Office 2003

«Microsoft veröffentlicht zum Support-Ende von Windows XP und Office 2003 vier Security Bulletins. Weitere Updates darüber hinaus gibt es nur für Firmen oder Regierungseinrichtungen im Rahmen eines “Custom Support Agreement”.»

HTC rutscht in die Verlustzone

«Der schwächelnde Smartphone-Hersteller HTC ist zu Jahresanfang in die roten Zahlen gerutscht. Branchenexperten zufolge ist dafür vor allem eine verwirrende Werbe-Strategie für das Modell HTC One verantwortlich, die den Absatz trotz guter Kritiken für das Handy-Flaggschiff wegbrechen liess.»

Intel zeigt Netzwerk mit Thunderbolt 2

Anlässlich der NAB hat Intel einen «Thunderbolt Networking»-Standard vorgestellt. Mit dem neuen Standard sollen Netzwerke mittels Tunderbolt 2 mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde möglich sein. Apple hat den Standard bereits im vergangen Herbst in OS X Mavericks implementiert, Windows-Treiber sollen laut Intel «bald» folgen.

Digitimes: Apple baut eigenes Mobilfunkchip-Team auf

Laut Informationen über die DigiTimes verfügen will, baut sich Apple aktuell ein Team für eigene Basebands für das iPhone auf. Bisher bezieht Apple die entsprechenden Chips von Qualcomm.

Schlechte Presse über Galaxy S5: Samsung verklagt Zeitung

Bild zu «Schlechte Presse über Galaxy S5: Samsung verklagt Zeitung»Weil sich die Zeitung negativ über die Kamera des neuen Smartphones «Galaxy S5» äusserte, hat Samsung die koreanische Zeitung «Electronic Times» verklagt. Der in der Zeitung publizierte Artikel enthalte falsche Informationen, so Samsung. Die Firmat hat die Zeitung um 300 Millionen südkoreanische Won (ca. 250’000 Schweizer Franken) verklagt.

WWDC 2014 Ticket-Lotterie

Von Donnerstag bis Montag konnten sich Interessierte in einen Ticket-Pool für die diesjährige WWDC eintragen. Wer zu den glücklichen Gewinnern eines der über 5000 Tickets gehört, wurde von Apple in der Nacht von Montag auf Dienstag benachrichtigt. Die WWDC findet vom 2. bis 6. Juni im Moscone in San Francisco statt.

iOS 7 erreicht Adoption von 87%

Bild zu «iOS 7 erreicht Adoption von 87%»Laut den Statistiken von Apple haben mittlerweile 87 Prozent aller auf die iTunes- und App-Stores zugreifenden Geräte iOS 7 installiert. Die Adoption des im Herbst erschienenen mobilen Betriebssystems läuft damit weiter voran. Der Vergleich mit Android ist an dieser Stelle immzu interessant. Bei Android herrscht eine grosse Fragmentierung des Systems. Die meisten Android-Systeme werden von den Herstellern durch eigene Designs und Funktionen angepasst — dadurch dauert es länger, bis eine von Google herausgegebene neue Version auch für diese Geräte als Update erscheinen. Meist jedoch bieten die Hersteller nur für neue Geräte entsprechende Updates an. Entsprechend tief ist die Adoptionsrate von Googles aktuellem Betriebssystem «Android 4.4 KitKat», welches ebenfalls im vergangenen Jahr auf den Markt kam. KitKat läuft laut Google-Statistiken erst auf 5.3 Prozent aller Geräte die auf den Google Play-Store zugreifen. Ein starker Kontrast zu den knapp 90% aller iOS-Nutzern, die auf iOS 7 aktualisiert haben.

Angela Ahrendts ist nun «Dame Commander of the British Empire»

Wie wir bereits im Februar berichtet haben, hat die noch-Burberry-Chefin Angela Ahrendts diese Woche einen ehrenamtlichen Verdienstorden des Vereinigten Königreichs. Die künftige Apple-Retail-Chefin ist jetzt «Dame Commander of the Order of the British Empire».

Qualcomm bringt 2015 erste 64bit-Smartphone-CPUs

«Qualcomm hat den Snapdragon 810 und den Snapdragon 808 angekündigt. Beide SoCs sind für Highend-Smartphones gedacht und basieren auf sechs respektive acht Cortex-64-Bit-Kernen. Die hauseigene Krait-Architektur ist damit Geschichte, stattdessen sind 4K- und LPDDR4-Unterstützung angesagt.»

Schöne Zukunft: Akku in nur 30 Sekunden geladen

Das Startup StoreDot hat eine Technologie entwickelt, mit welcher es möglich sein soll, ein Smartphone-Akku innerhalb von nur 30 Sekunden zu laden. Möglich macht diese unglaublich schnelle Ladezeit eine Technologie rund um biologische Halbleiter. Die Firma hat das Prinzip bereits mehrmals mit speziellen Batterien gezeigt, in einer neuen Demo wird aber ein handelsübliches Samsung Galaxy S3 aufgeladen — ein System für andere Smartphones wie das iPhone sollen bald folgen. Das Ladegerät soll laut StoreDot aktuell noch etwa doppelt so teuer sein wie ein normales Ladegerät. Ob die Technologie je den Weg in die Massenproduktion findet ist unklar, auch soll die Technologie frühestens Ende 2016 marktreif sein.

StoreDot Flash-Battery Demo

Quartalszahlen: Samsung schwächelt

«Kurz vor dem internationalen Verkaufsstart seines neuen Aushängeschilds Galaxy S5 gab der südkoreanische Apple-Rivale den zweiten Ergebnisrückgang in einem Quartal hintereinander bekannt.»

38’000 Schweizer Mail-Passwörter gestohlen

«Der Diebstahl von Millionen E-Mail-Passwörtern in Deutschland betrifft auch die Schweiz: Rund 38’000 der betroffenen Mail-Adressen sind hierzulande registriert.»

Details zu Windows 9 und Windows Phone 8.2

Bild zu «Details zu Windows 9 und Windows Phone 8.2»Bis Ende Jahr könnte die nächste Windows-Version fertig sein — dies will ein Benutzer von Reddit erfahren haben. Der Nutzer will anonym bleiben, gibt aber an, dass er seit 15 Jahren bei Microsoft im OS-Team arbeite. Ein Moderator der Seite bestätigte dies.

Neue Patente für Apple

Diese Woche wurden Apple in den USA 46 neue Patente zugesprochen — darunter Beschreibungen von Technologien bezüglich Push-to-Talk, Avatars und eine erweiterte Slide-to-Unlock-Funktion.

USA: Apple schliesst bei Werbeausgaben zu Samsung auf

«1.3 Milliarden Dollar haben die sieben größten Smartphone-Hersteller im vergangenen Jahr allein in den USA für klassische Werbung ausgegeben – Samsung liegt nur noch knapp vor Apple.»

Samsung-Werbung zieht erneut über iPad, Kindle und Surface her

Eine von mehreren neuen Samsung-Werbespots, in denen die Südkoreaner über das iPad, Kindle und Surface herziehen

Comcast: Apple arbeitet an einer neuen Apple-TV-Settop-Box

Der geplante Zusammenschluss von Time Warner mit dem US-Kabelanbieter «Comcast» geht in die heisse Phase. Diese Woche publizierte Comcast Dokumente, mit denen die Behören vom Zusammenschluss überzeugt werden sollen. Comcast nennt darin die neuen Wege, mit denen die Konkurrenz Inhalte an ihre Kunden anbieten. Namentlich erwähnt werden Apple, Amazon, Google und Verizon. Bezüglich Apple wird insbesondere auf das iPad, iTunes und Apple TV hingewiesen. Bei letzterem soll Apple derzeit an einer neuen Settop-Box arbeiten — weitere Details nennt Comcast jedoch nicht. Es ist deshalb nicht ausgeschlossen, dass Comcast hier tatsächlich nicht mehr Infos besitzt und sich einfach nur die aktuellen Gerüchte rund um eine neue Apple-TV-Box bezieht.

Analyst hofft auf günstiges iOS Notebook

Geht es nach JP-Morgan-Analyst Rod Hall, dann schliesst sich Apple von einem 63 Milliarden US-Dollar Markt aus. Durch ein unter 1000 US-Dollar teures Notebook könnte Apple auch in diesem Markt Kohle scheffeln, so ist sich Hall sicher. Dafür wäre zum Beispiel ein abgespecktes MacBook, zu leistungsschwach für OS X und deshalb mit iOS betrieben, geeignet, so der Analyst.

Neue Baupläne deuten auch grösseres iPhone hin

Auf die neuen angeblichen Schaltpläne basierende iPhone-6-Renderings.

Globale Barreserven: Apples Kriegskasse im Vergleich zu anderen Firmen und Ländern

«U.S. Trust» hat eine Tabelle zusammengestellt, welche aufzeigt, wie gigantisch die Barreserven von Apple sind. Mit 159 Milliarden US-Dollar hat Apple mehr Geld in der Kriegskasse als jedes andere US-Unternehmen. Dabei haben aber auch andere «nicht wenig» auf die Seite gelegt, beispielsweise Microsoft deren 84 Milliarden US-Dollar oder Google deren 59 Milliarden US-Dollar. Die Tabelle zeigt nun, wie sich diese Firmen gegenüber den Barreserven von Ländern behaupten. Die USA kommen mit 48 Milliarden US-Dollar beispielsweise nur auf den 21. Platz, hinter Apple folgt Malaysia mit 130 und die Türkei mit 109 Milliarden US-Dollar. Zählt man die grössten US-Firmen zusammen (404 Mrd), erreichen diese immerhin grössere Reserven als die reichen Länder Südkorea (336 Mrd), Hongkong (311 Mrd), Singapur (270 Mrd), Schweiz (289 Mrd), Indien (268 Mrd) oder die gesammte Euro-Zone (221 Mrd). Unerreichbar scheinen die zwei reichsten Nationen der Welt: Japan mit 1.2 Billionen und Chiina mit 4 Billionen US-Dollar Barreserven.

Microsoft gibt Einblick in die Entwicklung von Office für iPad

«Office für iPad gilt als das erste Produkt der neuen Firma Microsoft unter Ballmer-Nachfolger Satya Nadella. Doch die Entscheidung für die Veröffentlichung traf Steve Ballmer bereits vor der Ernennung Nadellas zum Microsoft-CEO. In einer Reddit-Session verriet Microsoft weitere Details über die Entwicklungsgeschichte.»

1500 Jobs weg bei Intel

«Der Chiphersteller Intel schliesst sein Werk in Costa Rica. Die Fabrik für Montage und Tests von Mikroprozessoren wird noch in diesem Jahr abgewickelt, wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Rund 1500 Mitarbeitende verlieren ihren Job.»

Loewe-Rettung in trockenen Tüchern

«Das Bangen bei dem insolventen TV-Gerätehersteller Loewe hat ein Ende: Der Kaufvertrag mit dem neuen Eigentümer ist unter Dach und Fach. Auf der Funkausstellung in Berlin soll die neue ‹Premium-Marke› erstmals präsentiert werden.»

Multi-App-Strategie und neue Tätigkeitsfelder für Dropbox

«Unter dem Motto ‹A home for life› will Dropbox künftig verschiedene Dienste und Apps anbieten, die alle das digitale Leben und Arbeiten in der Cloud verbessern und vereinfachen. Mit diesem Schritt versucht das Unternehmen, sich rechtzeitig von der dateizentrischen Positionierung zu verabschieden.» Als erstes gibt es eine Foto-App namens «Carousel».

OS X 10.10 soll nicht «Syrah» sondern «Napa» heissen

Laut «Quellen aus der Bay Area» soll die nächste grosse OS-X-Version nicht wie bisher vermutet unter dem Namen «Syrah» (wie die Rebsorte) vermarktet werden, sondern unter «Napa Valley» oder kurz «Napa» (wie das bekannte Weinanbaugebiet in Kalifornien).

Neues Firefox OS gleicht iOS

Weitere Bilder bei TUAW.

2 Apps fürs ganze Facebook: FB entfernt Chat-Funktion aus seiner App

«Künftig benötigen Facebook-Nutzer auf ihrem Smartphone den Facebook-Messenger, um mit Freunden zu kommunizieren: Das Unternehmen will die Chat-Funktion aus der regulären Facebook-App entfernen.»

320’000 Luftbilder der Schweiz im Internet

«Das Bundesamt für Landestopografie swisstopo publiziert den neuen LUBIS Datenviewer (Luftbild-Informationssystem) auf map.lubis.admin.ch. Damit wird es möglich, nach allen Luftbildern und Luftbildstreifen von swisstopo von den 1920er-Jahren bis heute zu suchen, diese anzuschauen und zu bestellen. Auf dem LUBIS Datenviewer sind aktuell rund 320’000 Fotos verfügbar, wobei 160’000 Aufnahmen bereits in voller Auflösung zu sehen sind. Bis ins Jahr 2020 wird diese Bildsammlung laufend ergänzt und wird dann etwa 500’000 Luftbilder und Lufbildstreifen enthalten.»

Xcode 5.1.1 veröffentlicht

Eine Woche nach der Golden-Master-Version wurde Xcode 5.1.1 in der Nacht auf Freitag veröffentlicht.

Update für Mac-Version von iMovie

Das Update auf Version 10.0.3 enthält kleinere neue Funktionen und generelle Verbesserungen.

Amazon kauft comiXology

Amazon hat die Firma hinter der erfolgreichen iPad-App «Comics» übernommen.

Facebook darf WhatsApp kaufen

«Facebook hat von der US-Regulierungsbehörde FTC grünes Licht für die Übernahme des Smartphone-Nachrichtendienstes WhatsApp erhalten.»

2015 stellt UPC Cablecom analoges TV ein

«Weil heute alle Anwender ohne Mehrkosten von digitalem TV profitieren können, stellt UPC Cablecom nächstes Jahr seine analogen Programme ein. Bereits im Juni 2014 wird zudem das analoge Senderangebot von 25 auf 17 reduziert.»

Swisscom veröffentlicht Bezahl-App Tapit im Sommer

«Die im vergangenen Herbst angekündigte Bezahl-App Tapit von Swisscom wird im Sommer 2014 veröffentlicht. Mit welchen Kaufhäusern der Telekom-Anbieter dazu eine Kooperation eingegangen ist, ist noch nicht bekannt.»

Apples Datenbrille taucht in weiterem Patentantrag auf

Bild zu «Apples Datenbrille taucht in weiterem Patentantrag auf»«Im Unterschied zu Google Glass ist Apples “Head-Mounted Display” als Videobrille gedacht, die auch 3D-Inhalte anzeigen soll.»

Lenovo führt weltweiten PC-Markt an

Dank einem soliden Wachstum führte laut Gartners Statistiken der asiatische Hersteller Lenovo den weltweiten PC-Markt im ersten Quartal 2014 an.

Gerücht: Amazon plant 3D-Smartphone

Laut einem Bericht des Wall Street Journals plant Amazon für September eine Einführung eines Smartphones mit 3D-Bildschirm. Für die 3D-Ansicht soll keine Brille notwendig sein — ein ähnliches Konzept setzt bereits Nintendo beim «3DS» ein.

Update für Snow Leopards «FaceTime»

Das Update für die FaceTime-App für Snow-Leopard-Nutzer behebt einen Verbindungsfehler, der manchmal auftreten kann.

iWatch von Versicherungen subventioniert?

Geht es nach Cowan-&-Co.-Analyst Timothy Arcuri, dann könnte Apple planen, die Kosten der spekulierten iWatch durch Versicherungen subventionieren zu lassen. Laut dem Bericht von Arcuri plane Apple demnach ein Release der angeblichen Uhr im September — zu einem Preis von 250 US-Dollar pro Stück.

… und zum Schluss noch dies:

Grandiose «Les Misérables»-Parodie von und mit dem OneNote-Team von Microsoft — der «OneNote für Mac»-Launch wird gefeiert.

OneNote Mac - The Song [Parody of One Day More from Les Misérables] - YouTube

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: 3D, 64bit, Akku, Amazon, Analysten, Android, Angela Ahrendts, App Store, Apple, Apple TV, Austauschprogramm, Barreserven, Baseband, Batterie, Carousel, Comcast, CPU, Datenbrille, Deutschland, Dropbox, Entwicklung, Facebook, FaceTime, Fernseher, Firefox OS, Galaxy S3, Galaxy S5, Gartner, Gerüchte, Geschäftsbericht, Google, Greg Joswiak, HTC, iMovie, Intel, Internet, iOS, iOS 7, iOS Notebook, iPad, iPad Air, iPad mini, iPhone, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 6, iPod, iTunes, iTunes Store, iTV, iWatch, Japan, Kindle, KitKat, Lenovo, Loewe, Luftbilder, Mac, Mail, Microsoft, Microsoft Office 2003, Microsoft Office for iOS, Microsoft Office for iPad, Musik, Notebook, OLED, OS X, OS X 10.10 Yosemite, OS X Napa, OS X Napa Valley, OS X Syrah, Patent, Qualcomm, Quartalszahlen, Renderings, Retail, Retrospectiva, Samsung, Schweiz, Settop-Box, Snow Leopard, Software, StoreDot, Subvention, Surface, Swisscom, Tapit, Technologien, Thunderbold 2, Tim Cook, Time Warner, upc cablecom, Update, USA, Versicherung, Video, Werbung, WhatsApp, Windows, Windows 9, Windows Phone 8.2, Windows XP, WWDC 2014, Xcode

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.