Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

UBS-Analyst: iWatch mit Sprachaufnahme?

Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Juli 2014, um 09:42 Uhr von Patrick Bieri

Ein UBS-Analyst hatte in den letzten Tagen die Gelegenheit, sich mit Apples CEO Tim Cook zu treffen. In einem Brief an die Investoren hat der Analyst nun seine Eindrücke zusammengefasst. Aufgrund des Gesprächs mit Tim Cook spekuliert Milunovich über eine Sprachaufnahme-Funktion bei der vermuteten intelligenten Uhr von Apple.

Steve Milunovich von der Grossbank UBS hat die von ihm betreuten Investoren in dieser Woche über ein Gespräch informiert, welches er mit Tim Cook führen konnte. Aufgrund der Aussagen von Tim Cook spekuliert der Analyst nun über die Funktionen, welche in einer intelligenten Uhr von Apple verbaut werden könnten.

Sprach- anstelle von Text-Nachrichten?

Im Rahmen des Gesprächs mit dem Analysten soll Tim Cook über seine Eindrücke in China berichtet haben. Während er die chinesischen Strassen ablief, beobachtete er Menschen, welche anstelle von Kurznachrichten Sprachnachrichten versendeten.

Für Milunovich ist diese Aussage ein Hinweis darauf, dass die vermutlich bald auf den Markt kommende intelligente Uhr von Apple über ein Mikrofon verfügt. Es wäre deutlich einfacher, Sprachnachrichten mit einem Gerät aufzuzeichnen, welches bereits am Handgelenk getragen wird, anstelle ständig das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Damit könnten Nachrichten auf einfache Weise versendet werden, ohne das Smartphone aus der Tasche nehmen zu müssen.

iOS 8 mit Sprachnachrichten

Mit der neuen Nachrichten-App, die unter iOS 8 eingeführt wird, werden die Anwender die Möglichkeit erhalten, Sprachnachrichten direkt über iMessage zu verschicken. Mit Gesten soll die Aufnahme von Sprachnachrichten einfach funktionieren.
Bislang kann in der Nachrichten-App lediglich eine Nachricht diktiert werden, die anschliessend auf einem Apple-Server entschlüsselt und in Text umgewandelt wird.

Bereits seit dem letzten Sommer können Nutzer von WhatsApp Sprachnachrichten versenden. Seit heute auch Nutzer des Schweizerischen Nachrichten-Dienstes Threema.

Apple wird «Millionen» iWatchs verkaufen

Der Analyst äussert sich in seinem Kommentar auch über die erwarteten Verkaufszahlen einer intelligenten Uhr. Bei der Annahme, dass Apple die richtigen Entscheidungen getroffen hat, wird das Unternehmen «Millionen» von intelligenten Uhren verkaufen.

Der Analyst geht von 21 Millionen intelligenten Uhren von Apple aus, die im Fiskaljahr 2015 über den Ladentisch gehen könnten. Die Geräte sollen zu einem Verkaufspreis von 300 US-Dollar verkauft werden. Im Jahr danach könnten gemäss der Prognose bereits rund 36 Millionen Geräte in den Verkauf gelangen.

Apples Fokus auf China

Apple hat sich in den letzten Monaten stark auf den chinesischen Markt fokussiert. Erst seit Beginn dieses Jahres ist das iPhone auch beim grössten chinesischen Mobilfunkprovider China Mobile erhältlich.

Wenn Apple die Geräte gezielt auf die Bedürfnisse des chinesischen Marktes anpasst, dann könnte Apple noch länger von einem Wachstum auf diesem Markt profitieren, so Milunovich.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Analysten, Apple, China, Intelligente Uhr, iOS, iPhone, iWatch, Technologie, Tim Cook, UBS, USA

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.