Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

UBS Schweiz bald mit Unterstützung für Apple Pay (Update)

2 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 24. April 2020, um 12:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Mit einer Mitteilung auf Twitter kündigt die grösste Schweizer Bank an, «bald» Apple Pay für die eigenen Kreditkarten-Kunden anbieten zu wollen. Wann genau die UBS Schweiz Unterstützung für Apples Bezahldienst einführen wird, hat die Grossbank in diesem Tweet nicht bekannt gegeben. Je nach Interpretation von anderen Tweets der Bank könnte es bereits «in den kommenden Wochen» soweit sein. Wie uns eine Sprecherin der Bank sagte, gibt es zum aktuellen Zeitpunkt «keine weiteren Angaben zum Timing» der Lancierung.

Für Android-Geräte bietet die Bank mit «Mobile Pay» bereits eine Lösung für das Bezahlen mit Smartphone an NFC-Terminals.

Welche Schweizer Banken unterstützen Apple Pay?

Nach einem mehrjährigen Boykott haben diverse Schweizer Banken über die vergangenen Monate Unterstützung für Apple Pay eingeführt. Einen Abriss über die Geschichte von Apple Pay in der Schweiz und eine Übersicht über alle Grossbanken, Kantonalbanken, Privatbanken, Regionalbanken, Kreditkarten-Herausgeber und sonstige Finanzhäuser und -Dienste, die hierzulande Apple-Pay-Unterstützung anbieten – oder bisher nicht anbieten – gibt es in unserem neuen Artikel «Apple Pay in der Schweiz».

Update 16:25 Uhr: Artikel erweitert mit Stellungnahme der Bank bezüglich Start-Termin.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, Apple Pay, Banken, Bezahldienst, Bezahllösung, Schweiz, UBS

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.