Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

WebKit neue Weltnummer 2 — Lion meistgenutztes OS der macprime.ch-Leser

5 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 03. August 2011, um 07:55 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apples Browser Safari hat von allen Browsern im vergangenen Monat Juli am meisten zugelegt: Laut den Statistiken von NetMarketshare stieg Safaris-Anteil innert Monatsfrist von 7.48 auf 8.1 Prozent. Safari hat damit für letzten Monat den Google-Browser «Chrome» als den am schnellsten wachsenden Browser abgelöst. Aber auch Chrome konnte weiter zulegen und hielt im Juli ein Marktanteil von 13.49 Prozent. Zusammengezählt erreichen die zwei grossen WebKit-Browser demnach 21.59 Prozent Marktanteil und damit erstmals mehr als die Gecko-Engine, welche in Firefox werkelt und auf 21.48 Prozent kommt. Würde man die zahlreichen auf Apples WebKit basierenden Klein-Browser dazu zählen, dürfte Apples WebKit gar noch etwas mehr Marktanteil haben. Der Marktanteil des Feuerfuchses sank auch im letzen Monat von 21.67 auf 21.48 Prozent und auch Opera büsste von 1.73 auf 1.65 Prozent ein.
Microsofts Internet Explorer ist zwar nach wie vor die ungeschlagene Nummer eins, jedoch verliert der Browser aus Redmond fast ununterbrochen an Marktanteilen: Einst regierte der IE jahrelang mit über 90 Prozent die Rangliste, vor zwei Jahren waren es noch knapp 67 Prozent, heute sind es noch 52.71 Prozent. Im gleichen Zeitraum (2 Jahre) sank auch Firefox von knapp 23 auf 21.48 Prozent, während Google von 2.84 auf 13.45 und Safari von 4.07 auf 8.1 Prozent zulegen konnten.
Auch bei den Betriebssystemen büsste Microsoft mit Windows von Juni auf Juli 2011 von 88.29 auf 87.6 Prozent ein, während sich die Mac-Plattform mit OS X von 5.37 auf 5.61 Prozent und die iOS-Plattform von 2.63 auf 3.0 Prozent steigern konnte.

Die Zugriffe auf macprime.ch sind natürlich etwas Mac-lastiger: 63.35 Prozent greifen mit dem Apple-Browser Safari, 17.25 Prozent mit Mozillas Firefox auf macprime.ch zu. Mit 8.46 Prozent liegt der Internet Explorer von Microsoft vor Googles Chrome mit 5.61 Prozent Anteil. Auch bei den Betriebssystemen zeigt sich natürlich die Apple-Vorherrschaft: 67.09% OS X, 21.63% Windows, 5.44% iPad und 4.69% iPhone. Android kommt auf 0.23 Prozent und der iPod touch auf 0.17 Prozent. Übrigens wurde in der letzten Woche bereits über 60% aller Zugriffe von Mac-Computern mit dem neuen OS X Lion ausgeführt, womit Lion bereits das meist-benutzte Betriebssystem der macprime.ch-Leserinnen und -Leser ist.

Kategorie: Internet
Tags: 2011, Android, Apple, Firefox, Gecko, Google, Internet, Internet Explorer, iOS, iPad, iPhone, iPod, iPod touch, Juli, Lion, Mac, Mac OS X, Microsoft, Opera, OS X, Silvio Rizzi, Trident, WebKit, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

5 Kommentare

Kommentar von Martin Jetter (#24278)

Wir arbeiten bei uns in der Spedition (wie auch ca 85.000 andere Speditionen auch) mit einer webbasierten Frachtenbörse in die man sich via .exe File einloggt. Ich habe dort vor einigen Tagen angefragt, wann bei der steigenden Zahl an Usern endlich mal auf ein Mac-taugliches Tool einlässt. Aussage dann: “Wir haben auf unsere Internet-Seite nur ca. 0,71 % Zugriffe von Apple Usern” - Da musste ich kurz schlucken… Nur ca. jeder hundertste Rechner in Unternehmen ist ein Mac? Eine Schande….

Kommentar von zuio (#24283)

Eine ähnliche Erfahrung musste ich leider auf der Website von USM Haller machen. Tatsächlich wird InternetExplorer6 vorausgesetzt, um den Konfigurator nutzen zu können. Entsetzt schrieb ich daraufhin USM an. Die Antwort ähnelte stark der, die mein Vorredner zu hören bekam. Sehr Schade, wirklich.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.