Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Nicht nur Backups erstellen, auch überprüfen! Funktioniert meine Time-Machine-Sicherung?

{parents channel='wissen-themen'} — {/parents}4 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 31. März 2014, um 14:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute ist Welt-Backup-Tag. Heute sollen die Nutzer von elektronischen Daten daran erinnert werden an Backups zu denken.

«Backup, Backup, Backup!»

Wer keine Sicherung seiner eigenen Daten erstellt, dem sei hier dringendst geraten, sich Backups anzulegen.

Am einfachsten geht das am Mac mittels der in OS X eingebauten Backup-Technologie «Time Machine». In einem Wissens-Thema erklären wir die «Time Machine» in ausführlichen Wissensartikeln. Es gibt aber auch diverse andere Tools, welche Sicherungen ermöglichen — einfache und komplexe, kostenlose und kostenpflichtige. Ein beliebtes, stabiles und empfehlenswertes Tool ist beispielsweise der Mac-Klassiker «Carbon Copy Cloner».

Für iOS-Geräte gibt es entweder direkt in iTunes die Möglichkeit das Gerät auf dem heimischen Computer zu sichern. Oder aber man kann (z.B. auch zusätzlich) in der iCloud ein Backup der iOS-Geräte anlegen. Wie man Backups mit den iOS-Boardmitteln erstellt, erklären wir ebenfalls in einem ausführlichen Wissensartikel. Ausserdem bieten diverse Dritthersteller Backup-Tools für iOS an.

Funktioniert mein Backup überhaupt?

Für alle, die eine Sicherungs-Lösung einsetzen, hier ebenfalls ein kleiner Tipp: Den Technologien nicht blind vertrauen! Keine Software ist perfekt — auch Time Machine nicht. Ausserdem kann immer irgendwo im Backup-Prozess ein Problem auftauchen. Nicht selten bemerkt man gar nicht, dass beim Backup etwas schief läuft. Diese Probleme bemerkt man also erst dann, wenn man das Backup benötigt — dann ist es aber naturgemäss bereits zu spät. Das Backup ist bei einem Hardware- oder System-Defekt nicht komplett oder gar unbrauchbar. Das Desaster ist perfekt.

Deshalb: In regelmässigen Abständen kontrollieren, ob Time Machine oder die eigene Sicherungs-Lösung tatsächlich alles richtig archiviert.

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Backup, iCloud, iOS, iPad, iPhone, iPod touch, iTunes, Mac, OS X, Sicherung, Time Machine

{parents channel='wissen-themen'}

Thema: «{parents:title}»

{parents:thema-abstract}
    {parents:thema-related}
  1. {parents:thema-related:title}
  2. {/parents:thema-related}
{/parents}

4 Kommentare

Kommentar von Arthur (#27919)

Vor drei Jahren musste ich einmal auf die Daten von Time Machine zurückgreifen. Leider kam immer nur eine Kernel Panik nach der anderen. Glücklicherweise hatte ich noch ein Backup mit CarbonCopyCloner erstellt. Das hat einwandfrei funktioniert. Seitdem habe ich kein Vertrauen mehr zu Time Machine.

Kommentar von bst (#27927)

Besonders ärgerlich bei Time Machine ist, dass dann und wann eine Meldung erscheint, wonach das Backup fehlerhaft sei und komplett neu erstellt werden muss. Die älteren Daten sind dann einfach weg.

Das passierte mir bereits drei Mal. Ich verwende eine Time Capsule. Bisher war das eigentlich nie ein grosses Problem, doch finde ich es schon ziemlich merkwürdig und unschön.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.