Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Die neuen Funktionen in iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4 (Update 2)

1 Kommentar — Veröffentlicht am Dienstag, 09. Februar 2016, um 08:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Erneut wird Apple seine Betriebssysteme mittels Minor-Updates mit einer Fülle an neuen Funktionen ergänzen. Alle vier Apple-Plattformen werden in den nächsten Wochen ein umfangreiches Update erhalten. Die ersten Beta-Versionen zeigen, welche neue Funktionen Apple für die Systeme vorgesehen hat.

Viel Neues in tvOS 9.2

Womöglich das umfangreichste Update wird das Betriebssystem der neuen Settop-Box von Apple erhalten. Das mit der vierten Apple-TV-Generation eingeführte «tvOS» erhält mit der Version «9.2» verschiedene neue Funktionen.

Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen
Mit dem Update wird die neue Settop-Box endlich wieder Bluetooth-Tastaturen unterstützen. Die älteren Generationen konnten immer mit Tastaturen umgehen — bei der neuen vierten Generation wurde dies bisher schmerzlich vermisst.
Podcast-App
Die älteren Apple-TV-Generation hatten überdies eine Podcast-App. Mit tvOS 9.2 kommt nun auch eine solche auf die neue Plattform. Mit Apples neuer App können Podcasts abonniert und gehört bzw. geschaut werden. Die neue Podcast-App funktioniert sehr ähnlich wie sein Pendant unter iOS — die einzelnen Episoden lassen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren und neue Podcasts können aus dem integrierten iTunes Store direkt in der App neu entdeckt und geladen werden.
Neuer App-Wechsler
Der «App Switcher» von tvOS wird mit 9.2 visuell jenem von iOS 9 angepasst. Bisher wurden die Apps wie noch unter iOS 8 einzeln nebeneinander aufgelistet — neu sind sie mit einem 3D-Effekt von links nach rechts übereinander angereiht.
Neuer App-Switcher in tvOS 9.2 (Bild: MacRumors)
Neuer App-Switcher in tvOS 9.2 (Bild: MacRumors)
Ordner für Apps
Für das Organisieren der Apps im neuen tvOS gab es bisher nur eine Möglichkeit: Keine. Installierte Apps werden in einer Liste dargestellt und können bisher nur in ihrer Reihenfolge einzeln manuell verschoben werden. Mit tvOS 9.2 werden auf der Settop-Box nun auch Ordner eingeführt, mittels denen sich Apps gruppieren lassen. Die Funktionalität ist dabei sehr jener von iOS angelehnt. Wird beim Verschieben einer App diese für einen Moment über eine andere App gehalten, wird mit diesen beiden Apps ein neuer Ordner erstellt. In einem Ordner werden pro Seite 3 mal 3 Apps dargestellt. Da das Verschieben der Apps auf dem grossen Bildschirm schnell etwas unhandlich wird, gibt es in tvOS 9.2 ausserdem neu die Möglichkeit, im «Schüttelmodus» (zum Löschen von Apps) durch Betätigen der Play-/Pause-Taste bei einer zu Verschiebenden App schnell in einem Menü den gewünschten Ordner oder den Home Screen auszuwählen.
Apps können mit tvOS 9.2 nun auch in Ordner organisiert werden (Bild: MacRumors)
Apps können mit tvOS 9.2 nun auch in Ordner organisiert werden (Bild: MacRumors)
iCloud Photo Library
Bisher unterstützte die neue Settop-Box nur den «Photo Stream» von Apples Foto-Funktionalitäten aus der iCloud. Mit tvOS 9.2 wird nun auch die «iCloud Photo Library» unterstützt. So sind neu alle Fotos aus der iCloud-Bibliothek auch auf dem Fernseher verfügbar.
Live Photos
Nicht nur mit der iCloud Photo Library kann tvOS neu umgehen, sondern auch mit den mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommenen «Live Photos».
Diktier-Funktion für Text-Felder
tvOS 9.2 bringt nicht nur eine, sondern gleich zwei neue Eingabemöglichkeiten auf die Settop-Box. Der bereits angesprochenen Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen folgt mit tvOS 9.2 auch noch eine Diktierfunktion, mit welcher sich bei Text-Feldern einzugebende Begriffe leicht diktieren lassen.
Diktieren statt tippen mit tvOS 9.2 (Bild: 9to5Mac)
Diktieren statt tippen mit tvOS 9.2 (Bild: 9to5Mac)
Mit Siri den App Store durchsuchen
Der digitale Assistent «Siri» kann neu — sofern er vorhanden ist — auch den App Store durchsuchen. Bisher konnte Siri keine neuen Apps suchen.
tvOS Voice Dictation Into Text Fields

Mehr Uhren und bessere Maps mit watchOS 2.2

Nicht so umfangreiche Neuerungen sind bisher in den Beta-Versionen des kommenden watchOS 2.2 entdeckt worden. Einzig zwei Änderungen wurden ausgemacht.

Mehrere Apple Watch für ein iPhone
Im Verbund mit dem ebenfalls neuen iOS 9.3 können neu mehrere Apple Watch mit einem iPhone verbunden werden. Bisher konnte pro iPhone immer nur eine Apple Watch verbunden werden. Diese Funktion dürfte vor allem Entwicklern eine grosse Hilfe sein — und natürlich allen, die nicht nur eine Apple Watch ihr eigen nennen, sondern mehrere Uhren von Apple haben und zwischen diesen Abwechseln wollen.
Neue Map-Übersicht
Bisher zeigte die Map-«Glance» eine Karte mit der aktuellen Position des Trägers. Mit watchOS 2.2 wurde die Übersicht überarbeitet und bietet neu schnellen Zugriff auf die Routen nach Hause und zur Arbeit, sowie eine Suche und — sofern vorhanden — die neue «In der Nähe»-Funktion von iOS 9. Bei den ersten beiden Optionen wird auf die Daten in der eigenen Kontakte-Visitenkarte zurückgegriffen. Sind diese nicht komplett eingetragen, wird der Nutzer auf diesen Umstand hingewiesen. Die «Suche» zeigt die persönlichen Favoriten und eine Liste vorgeschlagener Suchbegriffe und bietet die Möglichkeit mit der Diktierfunktion die Karte zu durchsuchen. Die hierzulande noch nicht verfügbare «Nearby»-Funktion listet POIs verschiedener Kategorien.
Neue Map-Übersicht in watchOS 2.2 (Bild: 9to5Mac)
Neue Map-Übersicht in watchOS 2.2 (Bild: 9to5Mac)

Mehr Kompatibilität mit OS X 10.11.4

Die neue Version von OS X El Capitan kann endlich umfangreicher mit den neuen «Live Photos» von iPhone 6s und iPhone 6s Plus umgehen.

Live Photos
Bisher konnten die neuen «Live Photos», welche mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommen werden können, auf dem Mac nur in sehr limitiertem Umfang genutzt werden. Einzig «Vorschau» konnte diese Fotos öffnen und das Teilen dieser war nur mittels iCloud Photo Sharing möglich. Mit OS X 10.11.4 können die Bewegt-Fotos nun auch mit iMessage/Nachrichten angezeigt und weitergeteilt werden. Auch das Bewegt-Bild und die Audio-Aufnahme sind nun verfügbar. Live Photos funktionieren zudem auch im Finder mit «Quick Look» bzw. «Übersicht» und werden mit einem speziellen Icon zur schnellen Identifikation ausgewiesen.
Bessere Unterstützung für «Live Photos» in OS X El Capitan (Bild: 9to5Mac)
Bessere Unterstützung für «Live Photos» in OS X El Capitan (Bild: 9to5Mac)
Passwort-geschützte Notizen
Mit OS X 10.11.4 erhält El Capitan neu die Möglichkeit, einzelne Blätter der «Notizen»-App mit einem Passwort zu schützen. Damit sollen sichere Notizen ermöglicht werden, mit welchen kritische Inhalte geschützt werden können. Bei der Nutzung der Notizen mit iCloud im Verbund mit mindestens einem iOS-Gerät wird für die Nutzung der sicheren Notizen beim iPhone/iPad/iPod touch das neue iOS 9.3 vorausgesetzt.
Notizen importieren — z.B. von Evernote
Mit der dritten Beta des neuen OS-X-Updates wurde die Möglichkeit des Notizen-Imports eingeführt. Notizen aus Apps wie Evernote lassen sich so neu einfach in die Apple-Lösung importieren. Dabei bietet «Notizen» aber noch nicht alle Formatierungs-Möglichkeiten die beispielsweise Evernote bietet — Tabellen-Daten beispielsweise werden als Lauftext eingesetzt.

Umfangreiches iOS 9.3

Neben tvOS 9.2 ebenfalls eine Fülle an Neuerungen erhält iOS 9. Das iPad-, iPod-touch- und iPhone-Betriebssystem wird mit Version 9.3 um einige interessante neue Funktionen erweitert.

Augen-schonender «Night Shift»-Modus
Das kommende iOS-Update beinhaltet einen neuen Modus namens «Night Shift». In diesem «Nachtschicht» wird die Anzeige von Blau-Tönen dezimiert und stattdessen werden mehr wärmere Farben dargestellt. Dies soll die Augen schonen. Wenn man abends vor dem Einschlafen hellem blauem Licht ausgesetzt wird, kann laut Studien der eigene Biorhythmus durcheinandergebracht werden — das Einschlafen fällt schwerer, die Augen können schmerzen. Das blaue Licht sendet dem Körper falsche Signale — er soll wach und reaktionsfreudig bleiben — obwohl man womöglich bereits im Bett liegt. Der neue Modus nutzt die Uhr und die Ortungsdienste des iOS-Gerätes, um zu bestimmen, wann die Sonne am Abend unter- und wann sie am Morgen wieder aufgeht. Anhand dieser Daten passt es die Anzeige des Displays an, sodass am Abend das Display «wärmer» wird und es am Morgen automatisch wieder zurück zur normalen Einstellung findet. Die Farb-Anpassung der Display-Anzeige kann in den iOS-Einstellungen mit iOS 9.3 auch generell angepasst werden. Der Night-Shift-Mode wird nur für iOS-Geräte ab 2013 verfügbar sein. Konkret sind das alle iPhone, iPad und iPod touch ab A7 — also beim iPhone ab 5s, beim iPad ab dem iPad Air und dem iPad mini 2 und beim iPod touch ab der aktuellen sechsten Generation. Mit f.lux gibt es seit längerem ein (sehr empfehlenswertes) Programm, der eben diese Funktion auf dem Mac ausführt.
iOS 9.3 mit «Night Shift»-Modus (Bild: Cult of Mac)
iOS 9.3 mit «Night Shift»-Modus (Bild: Cult of Mac)
Multi-User & weitere neue Funktionen für Schulen
Zumindest Schulen erhalten mit iOS 9.3 beim iPad endlich die Möglichkeit, dieses mit verschiedenen Benutzerprofilen zu nutzen. Die Multi-User-Unterstützung für iPads wird von vielen iPad-Nutzern seit langem von Apple gefordert. Die neue Funktion ist — vorerst? — nur für die Nutzung in Schulen limitiert. Schüler und Studenten können sich somit künftig bei Geräten, die von mehreren Nutzern benutzt werden, mit einem eigenen Benutzerkonto anmelden und mit eigenen Einstellungen nutzen. Weiter führt Apple eine neue «Classroom»-App ein und lanciert einen «Apple School Manager»-Dienst, mit welchen der digitale Unterricht unterstützt werden soll und Schüler besser verwaltet werden können.
Sichere Notizen
Die bereits bei OS X 10.11.4 erwähnten sicheren Notizen sind auch bei iOS 9.3 verfügbar. Einzelne Notizen lassen sich mit einem Passwort oder mit «Touch ID», also mit dem Fingerabdruck, schützen. Die Notizen können ausserdem neu nicht nur mehr chronologisch, sondern auch Alphabetisch sortiert werden.
Sichere Notizen in iOS 9.3 (Bild: Apple)
Sichere Notizen in iOS 9.3 (Bild: Apple)
Updates für News, Health und CarPlay
Weiter erhalten die Apps «News» und «Health» sowie das Auto-System «CarPlay» umfangreichere Updates. Die «News»-App, welche hierzulande noch nicht nativ verfügbar ist, soll neu schneller laufen und eine optimierte persönliche Ansicht bieten. Die Gesundheits-App «Health» bietet eine neugestaltete und nützlichere Übersicht und zeigt die mit der Apple Watch aufgezeichneten Aktivitäten nun direkt an. Das Auto-System «CarPlay» erhält eine erweiterte Integration des Musik-Dienstes «Apple Music» und eine optimierte Suche nach POIs. Sofern in der Region verfügbar, kann nun auch die «Nearby»-Funktion neu auf dem Auto-Dashboard genutzt werden.
Neue 3D-Touch-Aktionen
Verschiedene Apple-Apps erhalten mit iOS 9.3 neue 3D-Touch-Funktionen. Es sind dies der «Kompass», welcher im Kompass- oder in der Waage-Funktion gestartet werden kann; der «App Store», welcher neu schnell durchsucht werden kann, die Apps direkt aktualisieren, die gekauften Apps anzeigen und ein Gutschein-Code schnell eingelöst werden kann; die «Health»-App, welche einen Schnellzugriff auf die Notfallkarte oder das Dashboard liefert; die «Aktien»-App, welche schnell durchsucht werden kann; die «Weather»-App, bei der schnell auf die definierten Orte gewechselt werden kann und die «Einstellungen», bei der ein Schnellzugriff auf einige oft-genutzte Einstellungen ermöglicht wird.
Anzeige des Wi-Fi-Assistent-Verbrauchs
In den Einstellungen wir neu beim «Wi-Fi-Assistent» angegeben, wie viel Datenvolumen bereits über diese Funktion flossen. Der Wi-Fi-Assistent wechselt bei schwachem WLAN-Signal automatisch auf verfügbares Mobilnetz.
Musik in die «iCloud Music Library» ohne iTunes (Update)
Mit der neuen iOS-Version können Apps von Drittherstellern erstmals Inhalte in die iCloud Music Library setzen, ohne dabei über iTunes gehen zu müssen. In den «Datenschutz»-Einstellungen kann dazu neu Apps Zugriff auf die «Music Library» erteilt werden.
Neue Möglichkeiten für Unternehmen
Wer sein iOS-Gerät in einer verwalteten Unternehmensumgebung benutzt, dem wird neu sowohl auf dem Lock-Screen wie auch in den Einstellungen angezeigt, dass das Gerät «überwacht» wird: «Das iPhone wird von Ihrer Organisation verwaltet.» Ausserdem können Administratoren das Layout des Home Screen fixieren, einzelne Apps ausblenden und sogar blockieren.
Hands-on with iOS 9.3 with Night Shift mode, Touch ID for Notes, much more

Neue Funktionen für Safari für iOS und OS X

Die neue Version des Apple-Browsers «Safari» unterstützt sowohl unter iOS wie auch beim Mac-Betriebssystem OS X einige neue Web-Funktionen. Dazu gehört das HTML-Element «picture» für responsive Bilder und die Unterstützung für CSS-Variablen. Bei iOS wird es zudem zu einer schnelleren Reaktionszeit beim Taps auf Elemente kommen. Bei Letzterem verzichtet Apple neu auf die Wartezeit von 0.3 Sekunden nachdem der Nutzer den Bildschirm berührt um eine Aktion auszulösen. Die Wartezeit war bisher dazu gedacht, dass das System ein mögliches Doppel-Tippen des Nutzers für das Zoomen der Webseite registrieren kann, bevor eine mögliche Aktion ausgelöst wird. Bei Webseiten und Web-Apps, bei denen der Zoom deaktiviert ist, verzichtet Safari fortan auf diese 0.3 Sekunden bevor die Aktion ausgeführt wird.

Sowohl das iOS-9.3-Update wie auch die Aktualisierungen auf OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 enthalten neben den hier aufgelisteten Neuerungen auch Verbesserung an Leistung, Stabilität und Sicherheit. Apple informiert nicht detailliert, wann die Updates veröffentlicht werden. Einzig bei iOS 9.3 schreibt Apple von «im Frühling». Erwartet wird jedoch, dass die vier Updates noch im Februar oder März veröffentlicht werden.

Registrierte Entwickler können alle neuen Beta-Versionen von Apples Entwickler-Portal laden und installieren. Mitglieder von Apples öffentlichem Beta-Programm können einige der neuen OS-Versionen ebenfalls bereits austesten.

Quelle: MacRumors, 9to5Mac, AppleInsider und Cult of Mac

Bildergalerie

Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in iOS 9.3Bild: Neuerungen in OS X 10.11.4Bild: Neuerungen in tvOS 9.2Bild: Neuerungen in tvOS 9.2Bild: Neuerungen in tvOS 9.2Bild: Neuerungen in tvOS 9.2Bild: Neuerungen in watchOS 2.2

Kategorie: Allgemeines
Tags: Beta, iOS 9.3, Night Shift, OS X 10.11.14 El Capitan, tvOS 9.2, Update, Vorabversion, watchOS 2.2

Weiterführende Inhalte:

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.