Apple Pay angeblich bald bei Credit Suisse

Das Portal finews.ch will erfahren haben, dass die Schweizer Grossbank Credit Suisse ab Ende dieses Monats Apple Pay unterstützen will. Neben dem Bezahldienst von Apple soll auch Samsung Pay von der CS unterstützt werden. Verhandlungen um Google Pay seien ebenfalls im Gange, so das Finanzmagazin.

Zu diesem Richtungswechsel der CS sei es mitunter gekommen, weil Apple «dem Vernehmen nach» von den angeblichen Forderungen abgekommen sei, von den Schweizer Banken ein «Marketing-Engagement im zweistelligen Millionenbereich» zu verlangen, um ihre Karten in der Bezahllösung zuzulassen.

Das Magazin zitiert einen CS-Sprecher, wonach die Bank «seit mehreren Monaten» in Gesprächen mit «internationalen Technologie-Anbietern von mobilen Zahlungsmöglichkeiten» sei. Man sei zuversichtlich, dass man diese Verhandlungen «in den nächsten Monaten» zu einem positiven Abschluss bringen könne. Eine Bestätigung des Apple-Pay-Starts gibt es aber keine.

Die Strategie der Credit Suisse, so wird der Sprecher weiter zitiert, «war und ist es», der internationalen Kundschaft «alternative Technologien» anzubieten» und ihnen eine «gewisse Auswahl» zur Verfügung zu stellen. Die Bank wolle Lösungen anbieten, welche auch im Ausland genutzt werden können.

Credit Suisse stehe aber «unverändert hinter der erfolgreichen Twint-Lösung», betonte der Sprecher weiter. Hinter der Schweizer Bezahllösung Twint stecken die sechs grössten Schweizer Banken (UBS, Credit Suisse, PostFinance, Zürcher Kantonalbank, Raiffeisen und die Banque Cantonale Vaudoise), sowie der Schweizer Finanzinfrastrukturkonzern SIX. Derzeit bieten über 70 Schweizer Gross- und Regionalbanken Twint als Bezahllösung an.

Das Schweizer Bezahlsystem kam letzten Herbst verstärkt in Bedrängnis, als die Schweizerische Wettbewerbskommission (WEKO) eine Untersuchung gegen die Credit Suisse und andere Twint-Unterstützer eingeleitet und Razzien bei einigen dieser Schweizer Finanzunternehmen durchgeführt hatte. Die WEKO wirft den Instituten vor, sich zugunsten der eigenen Lösung Twint gegen die internationalen Konkurrenten wie Apple Pay verschworen zu haben.

Während Twint von den Schweizer Finanzinstituten eine breite Unterstützung geniesst, ist die Liste der Schweizer Apple-Pay-Banken sehr kurz. Hierzulande hat Apple die Bezahllösung Apple Pay bereits im Frühsommer 2015 eingeführt, unterstützt wird der Dienst aber einzig von Bonus Card, Cornèrcard und Swiss Bankers, sowie dem Dienst «boon.» von Wirecard und ausgewählten Kreditkarten von Swisscard.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

6 Kommentare

Profilfoto von RalphBassfeld

Kommentar von RalphBassfeld

Swisscard AECS GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Credit Suisse (Beteiligung 50%) und American Express. Swisscard ist exklusive Herausgeberin der Kreditkarten von Credit Suisse und von Unternehmen der Credit Suisse Group.

Da Swisscard Apple Pay unterstütz, ist es für die CS nur ein kleiner (politischer) Schritt Apple Pay auch zu unterstützen.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.