Apple startet Fonds für saubere Energie in China

Gestern nach der überraschenden Lancierung neuer MacBook-Pro-Modelle hat Apple einen neuen Investmentfonds namens «China Clean Energy Fund» angekündigt. Dieser soll Zulieferer dabei unterstützen, erneuerbare Energie-Quellen zu schaffen. Zum Start sind zehn Zulieferer des Mac-Herstellers Teil des Fonds – gemeinsam mit Apple wollen sie 300 Millionen US-Dollar in Klimaschutz-Lösungen in China mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1 Gigawatt erneuerbarer Energie investieren.

Bei den zehn initialen Fonds-Teilnehmer handelt es sich um
Catcher Technology, Compal Electronics, Corning Incorporated, Golden Arrow, Jabil, Luxshare-ICT, Pegatron, Solvay, Sunway Communication, Wistron. Die Bekanntesten der Liste sind wohl die beiden Auftragsproduzenten Pegatron und Wistron>, sowie der Glas-Hersteller Corning.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen