Bericht: HomePod-Betriebssystem basiert neu auf tvOS

Die heute vor drei Wochen veröffentlichte Version 13.4 des HomePod-Betriebssystems basiert Entdeckungen des Gerüchteportals 9to5Mac zufolge nicht mehr wie zuvor auf iOS, sondern neu auf tvOS.

Das Gerüchteportal vermutet, dass der Wechsel damit zu tun haben könnte, dass das für den Herbst erwartete iOS 14 die Unterstützung für das A8-Chipset von Apple einstellen wird. Der HomePod ist mit genau diesem Prozessor ausgestattet – so auch die vierte Apple-TV-Generation («Apple TV HD»; Vorgänger-Version des aktuellen «Apple TV 4K» und nach wie vor im Handel), weshalb tvOS diesen Prozessor wahrscheinlich noch länger unterstützen wird. Der A8 wurde ursprünglich 2014 mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus eingeführt.

Weiter muss iOS bei seinen Geräten – iPhone, iPod touch und iPad – eine andere Art des Stromverbrauchs verwalten, als dies tvOS bei dessen Settop-Boxen tun muss. Sowohl Apple TV als auch der HomePod sind Geräte, die bei ihrer Nutzung immerzu mit Strom verbunden sind. Das Stromverbrauch-Management ist bei iOS also anders als bei tvOS. Ein HomePod mit tvOS könnte auch davon profitieren.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am