Biografische Doku über Oprah Winfrey für Apple TV+

Deadline zufolge ist eine zweiteilige Biografie-Doku über die bekannte US-Talk-Masterin Oprah Winfrey für Apple TV+ geplant. Verantwortlich für das Projekt zeichnen sich der Oscar-prämierte Kevin MacDonald und die Emmy-nominierte Lisa Erspamer.

Dem Bericht nach wird der Dokumentarfilm «25 Jahre amerikanischer Geschichte durch die Linse einer Show und einer Frau» erzählen, «die aus bescheidenen Wurzeln zu einer weltweit berühmten Talkshow-Moderatorin, Produzentin, Schauspielerin und Philanthropin aufstieg».

Regie führen wird MacDonald. Erspamer wird den Film durch ihr «Happy Street Entertainment» produzieren. Der Emmy-Nominierte Rolake Bamgbose fungiert als Showrunner.

MacDonald und Erspamer hatten 2018 bereits zusammen eine Bio-Doku über Whitney Houston produziert («Whitney»).

Winfrey selbst ist dem Magazin zufolge Feuer und Flamme für das Projekt. Sie nannte Erspamers Filme 2018 einmal «fearless» («furchtlos», «mutig»).

Winfrey und Erspamer verbindet einiges – Erspamer produzierte die Oprah Winfrey Show von 1999 bis 2009.

Winfrey ist schon länger stark bei Apples Video-Streamingdienst engagiert. Auf Apple TV+ hat sie wieder einen Buchklub namens «Oprah’s Book Club» gestartet und hat mit «Oprah Talks COVID-19» und «The Oprah Conversation» zwei Talkshows. Weiter produziert sie für Apple weitere Inhalte – unter anderem aktuell zusammen mit Prinz Harry eine Dokuserie über psychische Erkrankungen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.