Ein Dutzend neue europäische Banken für Apple Pay

Seit Anfang Monat sind europaweit neue Banken zur Liste der Apple Pay unterstützenden Finanzinstitute dazugekommen – darunter auch ein neuer Dienst in der Schweiz.

Stefan Rechsteiner

Die folgenden Banken in Europa und im Nahen Osten unterstützen neu Apple Pay:

Frankreich: UP; Griechenland: Alpha Bank; Norwegen: Fana Sparebanke, OBOS; Slowakei: OTP Banka; Vereinigtes Königreich: bunq, Clevergift, Koto, Posh Pay, QPR Pay, Swindon Pay;

Überdies bietet neu der Peer-to-Peer-Online-Geldtransfer-Dienst «TransferWise» in folgenden europäischen Ländern Unterstützung für Apple Pay an: Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und Schweiz.

Vor TransferWise ist zuletzt in der Schweiz Anfang März die Cembra Money Bank zur Liste der hierzulande Apple Pay unterstützenden Finanzdienstleister hinzugekommen. Die Apple-Pay-Einführung bei der Raiffeisen verzögert sich derweil – der neue Termin der Bank ist «bis Sommer 2020».

Eine Übersicht über welche Schweizer Banken Apples Bezahldienst unterstützen gibts in unserem neuen Hintergrundartikel «Apple Pay in der Schweiz».

Apple Pay bisher in 57 Märkten weltweit

Seit dem US-Start des Bezahldientes im Jahr 2014 ist Apple Pay in folgenden Märkten lanciert worden in: Australien, Belgien, Bulgarien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Grönland, Hongkong, Irland, Italien, Island, Japan, Kanada, Kasachstan, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Macau, Malta, Monaco, Montenegro, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Rumänien, San Marino, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz (seit Frühling 2015), Slowakei, Slowenien, Taiwan (Chinesisch Taipei), Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Weissrussland, Zypern sowie auf den Färöer-Inseln und den Kanalinseln Isle of Man, Guernsey und Jersey.