First-Look-Deal für Apple TV+ mit Idris Elba

Einem Bericht des Branchenmagazins Deadline zufolge wird Idris Elba künftig durch sein Produktions-Haus «Green Door Pictures» Inhalte für Apple TV+ produzieren. Elba habe sich bei Apple mit einem «First Look»-Vertrag verpflichtet.

Elba machte sich mit seiner preisgekrönten Darstellung von «John Luther» in der BBC-Crime-Serie «Luther» einen Namen. Er war ausserdem in der US-Version von «The Office», im HBO-Drama «The Wire» und zahlreichen Filmen zu sehen – beispielsweise in «Beasts of No Nation» oder «Star Trek Beyond» – und lieh Charakteren in «The Jungle Book» (2016), «Zootopia» und «Finding Dory» seine Stimme.

Elbas in London ansässiges Produktions-Haus Green Door Pictures zeichnet sich vor allem durch inklusive Inhalte aus. Die Firma produziert vor allem scripted und non-scripted Spielfilme und Dokumentationen.

Bei einem First-Look-Deal handelt es sich um einen Vertrag, bei dem Apple «zuerst einen Blick» auf neue Projekte eines Künstlers oder eines Produktionshauses erhält. Apple kann so die für sich passenden und als lukrativ erachteten Projekte übernehmen, bevor die Konkurrenz eine Chance dafür bekommt.

Ähnliche Deals hat Apple unter anderen auch mit Oprah Winfrey, Alfonso Cuarón, Julia Louis-Dreyfus oder >Ridley Scott.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen