Musik-Doku und Thriller-Serie neu auf Apple TV+

Seit heute sind auf Apples Video-Streamingdienst zwei neue Inhalte verfügbar. Die Dokumentation «Beastie Boys Story» von OSCAR-Preisträger Spike Jonze erzählt die Geschichte der bekannten Hip-Hop-Band und bei «Defending Jacob» (Deutsch: «Verschwiegen») handelt es sich um eine limitierte Thriller-Serie.

Stefan Rechsteiner

«Beastie Boys Story»

Die von Spike Jonze stammende Dokumentation «Beastie Boys Story» entstand nicht im Auftrag von Apple, sondern der Mac-Hersteller erwarb die Vertriebsrechte am biografischen Dokumentatfilm über die bekannte Hip-Hop-Band im Januar dieses Jahres.

Der Film stammt von den beiden Beastie-Boys-Mitgliedern und GRAMMY-Preisträgern Mike Diamond und Adam Horovitz sowie dem OSCAR-ausgezeichneten Regisseur Spike Jonze («Her»). Produziert wurde die Dokumentation von Fresh Bread and Pulse Films in Zusammenarbeit mit Polygram Entertainment. Neben dem unten eingebundenen Trailer veröffentlichte Apple Anfang Februar auch ein «Sneek Peak» zu «Beastie Boys Story».

Die Musik-Doku hätte in den USA eigentlich auch in den Kinos anlaufen sollen. Aufgrund der Corona-Virus-Pandemie fand der für den 3. April vorgesehene IMAX-Kino-Start aber nicht statt. Ebenso musste Apple bereits die Weltpremiere des Filmes absagen. Ursprünglich hätte der Film Mitte März am SXSW Film Festival in Austin erstmals gezeigt werden sollen.

Trailer zu Apples Dokumentarfilm «Beastie Boys Story»

«Defending Jacob»

Die Limited Thriller-Serie «Defending Jacob» – deutschsprachiger Titel: «Verschwiegen» – basiert auf dem gleichnamigen 2012er-Bestseller von William Landay.

Zur Besetzung der Serie gehören Chris Evans («The Avengers»), Michelle Dockery («Downton Abbey») und Jaeden Martell («It»). Als Studio für «Defending Jacob» fungierte Anonymous Content. Produziert wurde die Serie von Paramount Television Studios. Erschaffen, verfasst und ausführend produziert wurde «Defending Jacob» von Mark Bomback, welcher auch als Showrunner agierte. Regisseur der Serie ist der OSCAR-nominierte Morten Tyldum. Als ausführende Produzenten engagierten sich neben Bomback auch Tyldum, Evans und Rosalie Swedlin sowie Adam Shulman. Letztere beiden von Anonymous Content.

«Defending Jacob» handelt um ein «schockierendes Verbrechen», das eine kleine Stadt in Massachusetts erschüttert. Sie zeigt einen Assistenz-Staatsanwalt, der «zwischen seiner eingeschworenen Pflicht, die Gerechtigkeit aufrechtzuerhalten, und seiner bedingungslosen Liebe zu seinem Sohn hin- und hergerissen ist», wie Apple im Januar bei der Ankündigung der Serie schrieb.

Zum Start sind die ersten drei einstündigen Episoden der gesamthaft achtteiligen Serie auf Apple TV+ veröffentlicht worden. Über die nächsten fünf Wochen hinweg wird jeweils Freitags eine weitere Episode veröffentlicht.

Neben untenstehendem Trailer hat Apple vor wenigen Tagen auch eine «First Look»-Featurette zur limitierten Serie veröffentlicht.

Trailer zu «Defending Jacob»