Safari 15.4 mit vielen neuen Web-Technologien

Mit dem diese Woche veröffentlichten macOS «Monterey» 12.3, iPadOS und iOS 15.4 sowie den Updates für macOS «Big Sur» und «Catalina» ist auch der Browser Safari aktualisiert worden. Das neue Safari 15.4 bringt eine Vielzahl an neuen Web-Technologien, Aktualisierungen und Fehlerbehebungen – konkret stecken laut Apple über 70 Ergänzungen zu WebKit in der neuen Safari-Version. Dies sei der erste grosse WebKit-Release des Jahres, führt Apple weiter aus, und: «wir fangen gerade erst an».

In einem ausführlichen Blog-Artikel auf WebKit.org fassen die beiden Web-Technologien-Evangelisten Jen Simmons und Jonathan Davis von Apple zusammen, was die neue Safari-Version für Neuerungen mit sich bringt. Unter vielem anderen ist dies die Unterstützung für natives lazy-loading bei Bildern, das HTML-Element <dialog> inklusive dem ::backdrop-Pseudo-Element, in CSS die :has()-Pseudo-Klasse, die :focus-visible-Pseudo-Klasse, Cascade Layers, CSS Containment, das accent-color Property, die neuen Viewport-Units wie svh, lvh oder dvh, und diverse CSS-Properties und -Werte benötigen neu keine WebKit-Prefixes mehr. Weiter umfasst Safari 15.4 eine Reihe an neuen Web APIs, JavaScript- und Media-Erweiterungen, Datenschutz- und Sicherheits-Verbesserungen, bessere Unterstützung des «Web App Manifest» und neue Fähigkeiten für Safari Web Extensions. Auch das Entwickler-Werkzeug «Web Inspector» hat eine Handvoll Neuerungen erfahren.

Alle neuen Funktionen aus Safari 15.4 waren über die vergangenen Monate in den «Safari Technology Previews» 130, 131, 132, 133, 134, 135, 136, 137, 138 und 139 vorab verfügbar.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen