Tim Cook seit 10 Jahren CEO von Apple

Am heutigen 24. August jährt sich Tim Cooks offizieller Amtsantritt als höchst-rangierter Manager von Apple zum zehnten Mal. Bereits vor seinem Wechsel vom COO (Chief Operation Officer) zum CEO (Chief Executive Officer) 2011 übernahm Cook mehrmals vom damaligen CEO Steve Jobs die Verantwortung für das tägliche Geschäft und vertrat Jobs in dessen gesundheitlichen Abwesenheiten.

Die Fussstapfen, die Cook als Nachfolger des Apple-Mitbegründers und -Visionärs zu füllen hatte, waren – und sind es nach wie vor – immens. Entsprechend wurde Cooks offizieller Amtsantritt vor zehn Jahren denn auch von zahlreichen kritischen Stimmen begleitet. Cook sei als klassischer Manager nicht passend für diesen Posten, hiess damals das häufigste Mantra der Kritiker, Apple brauche auch auf oberster Stufe einen «Produkt Guy» und kein Excel-Spezialisten.

Die kommenden Jahre zeigten indes, dass mit Tim Cook genau der richtige an der Spitze des Unternehmens stand. Unter Cook wurde Apple zum weltweit erfolgreichsten Unternehmen. Innovationen blieben nicht aus, neue Produkt-Linien wurden eingeführt und neue Märkte erschlossen. Und Apple wandelte sich von einem vollends verschlossenen Unternehmen zu einem zumindest teilweise viel offeneren Unternehmen.

Mehr zum 60-Jährigen gibts in unserem Thema zu «Tim Cook».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.