Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-06

Veröffentlicht am Sonntag, 09. Februar 2014, um 09:06 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Pebble startet Appstore für seine Smartwatch

Wie Ende letztes Jahr angekündigt ist der Appstore für die Pebble-Smartwatch seit dieser Woche verfügbar. Laut Pebbles Angaben gibt es zum Start über 1000 Apps für die Smartwach, der Store ist dabei ähnlich aufgebaut wie das Original von Apple oder die Stores anderer Plattformen.

10 Jahre Facebook

Das soziale Netzwerk feierte diese Woche sein 10 jähriges Bestehen. Dazu gibts von Mark Zuckerberg und seinem Team auf facebook.com/lookcback für jeden FB-User ein Video mit einem «personalisierten Blick» zurück auf die besten Ereignisse der persönlichen Timeline.

Pedal Power Big Rig: Jeder sein eigenes Kraftwerk

«Das Pedal Power Big Rig ist eine handgefertigte Arbeitsstation, an der man die benötigte mechanische oder elektrische Energie per Pedal erzeugt. Die Entwickler setzen nach Möglichkeit Standard-Fahrradteile ein und erzeugen mit Schwungrad- und Fahrrad-Technik eine hohe Effizienz.»

Pedal Power Big Rig

Google holt Photoshop-Manager für Bildbearbeitung

«John Nack nennt als Grund für seinen Wechsel ‹mehr Einfluss›. Er hatte 14 Jahre lang für Adobe gearbeitet. Zuletzt war er für Mobilsoftware und das umstrittene Abo-Angebot Crerative Cloud zuständig.»

Microsoft steigt bei Foursquare ein

«Der Konkurrenzkampf mit Google geht in eine neue Runde: Die nächste Arena ist die lokale Suche - der ‹Check-In›-Dienst Foursquare. Das lässt sich der Internetriese einiges kosten.»

U2 Single-Download ergibt 3 Millionen US-Dollar für (Product) RED

Die Spendenaktion durch die Bank of America rund um U2s kostenlose neue Single «Invisible» ergab einen Betrag von 3 Millionen US-Dollar. Über eine Million Downloads wurden innerhalb der ersten Stunde nach dem Zeigen eines zugehörigen Werbespots während dem Super Bowls verzeichnet. Die Bank of America spendete für jeden Download der neuen während des Montags kostenlos verfügbaren U2-Single einen US-Dollar an die Stiftung. Maximal hätte die Bank 8 Millionen US-Dollar ausbezahlt. Die durch die Aktion erreichten 3 Millionen US-Dollar gehen nun an den Global Fund, der Institution hinter «(Product) RED», welches die Gelder für die Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria einsetzen wird.

Neuer Build von OS X Server 3.1

Für registrierte Entwickler veröffentlichte Apple diese Woche einen neuen Build (13S4090c) von OS X Server 3.1.

Nintendo will einheitliche Architektur für nächste Portable- und Konsole-Systeme

Aus einer Frage- und Antwort-Runde für Investoren geht hervor, dass Nintendo daran interessiert ist, künftig eine einheitliche Architektur für seine portablen und stationären Spiele-Konsolen zu schaffen. Die Systeme sollen «wie Brüder in einer Familie von Systemen» werden.

USA: iPhone mit 41.8% Marktanteil, Samsung mit 26.1% — Android verliert, iOS gewinnt hinzu

Laut den neuen Statistiken von comScore hatte Apple mit dem iPhone im Dezember in den USA einen Marktanteil von 41.8 Prozent. Samsung folgte mit 26.1 Prozent auf Platz zwei, Mmotorola mit 6.7 auf Platz drei, LG mit 6.6% auf Platz vier und HTC mit 5.7 Prozent auf Platz fünf. Von den Top 5 legten Apple und Samsung gleichermassen um 1.2 Prozent zu, während Motorola 0.1 Prozent und HTC gar 1.4 Prozent an Marktanteile gegenüber dem Vorquartal verloren. LGs Marktanteil stagnierte. Derweil sah Apples iOS im gleichen Zeitraum ein Wachstum um 1.2 Prozent auf 41.8 Prozent, während Android 0.3 Prozent verlor. Das Google-Betriebssystem ist mit 51.5 Prozent aber trotzdem noch auf dem ersten Platz.

Apple Patent beschreibt Multi-Funktions Induktions-Pad

In einem vom US-Patentamt veröffentlichten Patentschreiben von Apple beschreibt das Unternehmen ein multifunktions Induktions-Pad. Damit liessen sich Geräte kabellos und nur durch Berühung (Induktion) aufladen.

Morgan Stanley: «iWatch» könnte im ersten Jahr 17.5 Mrd Umsatz generieren

Noch weiss niemand wie die spekulierte iWatch aussieht, was sie kann, geschweige denn ob sie überhaupt existiert. Trotzdem geht das muntere Rätselraten rund um die angebliche intelligente Uhr von Apple weiter. Analyst Katy Huberty von Morgan Stanley zum Beispiel berechnete, dass Apple mit der spekulierten «iWatch» im ersten Jahr sogar mehr einnehmen könnte, als in den ersten Jahren des iPhones und des iPads zusammen! Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 299 US-Dollar rechnet Huberty mit einem Umsatz von 17.5 Milliarden US-Dollar im ersten Jahr.

In Zürich kommt die E-Heirat

«Auf dem Stadtzürcher Zivilstandsamt können Termine für Ziviltrauungen oder für das Eintragen gleichgeschlechtlicher Partnerschaften ab sofort online reserviert werden.»

Apple will Markenrecht auf Schmuckwaren und Uhren ausweiten

Die Anwaltskanzlei Baker & McKenzie hat für Apple in der Schweiz einen Antrag für die Ausweitung des Markenrechts auf Schmuckwaren und Uhren gestellt. Ausserdem soll die Marke «Apple» auch für die Bereiche «Spielzeug, Spiele und Spielwaren» sowie für «Errichtung von Bauten» geschützt werden.

Lesetipp: Die wahre Geschichte hinter Apples «Think different.»-Kampagne

Rob Siltanen, heutiger Chairman und Chief Creative Officer von Siltanen & Partners, war Ende der 1990er-Jahre Creative Director und Managing Partner bei Apples Marketingbude TBWA\Chiat\Day. Nun berichtet Siltanen für Forbes, wie die ikonische «Think different.»-Kampagne von Apple tatsächlich entstanden ist.

Apple patentiert sich neues File-System für Computer

Bild zu «Apple patentiert sich neues File-System für Computer»In einem vom US-Patentamt nun veröffentlichten Patent von Apple beschreibt das Unternehmen eine neuartige Methode, wie künftig Dokumente grafisch multi-dimensional dargestellt werden könnten. Man verspricht sich von dieser neuen Methode eine intuitivere Handhabung der Dokumente.

Microsoft-CEO Nadella: Mobile und Cloud kommen zuerst

Bild zu «Microsoft-CEO Nadella: Mobile und Cloud kommen zuerst»«In seiner ersten Rede als Microsoft-Chef erklärte Satya Nadella, er wolle eine ‹Brücke zwischen dem geschäftlichen und dem Verbrauchermarkt› schlagen. Microsoft sieht er immer noch als Softwareunternehmen, da ‹Software in unseren Geräten und Services verkörpert ist›.»

Computer und Tablets gemeinsam: Apple weiterhin mit Abstand weltweite Nr. 1

Laut den neuen Statistiken von Canalys war Apple auch im vergangenen Quartal die absolute Nummer 1 bezüglich Computer- und Tablet-Verkäufe. Apple setzte zwischen Oktober und Dezember 2013 über 30 Millionen Geräte ab. Auf Platz zwei folgt Lenovo mit gut 18 Millionen Geräten, dicht gefolgt von Samsung. HP (knapp 15 Millionen) und Dell (gut 10 Millionen) komplettieren die Top 5.

ETH und EPFL forschen gemeinsam mit Microsoft

Bild zu «ETH und EPFL forschen gemeinsam mit Microsoft»«Die ETH Zürich und die EPFL Lausanne haben eine erweiterte Forschungskooperation mit Microsoft Reserach angekündigt. Geforscht werden soll unter anderem an Flugrobotern und energieeffizienten Speichern.»

FileMaker Go für iPad und iPhone erreicht eine Million Downloads

«FileMaker Go», die App für mobile Datenbanklösungen auf dem iPad und iPhone von Apples Tochter-Firma FileMaker, hat die Marke von einer Million Downloads im App Store erreicht. Dies bestätigt laut dem Hersteller die «anhaltende Popularität der FileMaker-Plattform, um massgeschneiderte Business-Lösungen zu erstellen, die auf dem iPad und iPhone laufen».

Video zeigt Kratzbeständigkeit eines mit Saphir-Kristall ausgerüstetes iPhone

Display-Schutzfirma Aero-Gear zeigt in einem Video, wie kratzfest ein iPhone mit einem aus Saphir-Kristall angefertigtes Display ist.

Die «Legende» aus Hongkong: Lenovos Aufstieg zur Weltspitze

Bild zu «Die «Legende» aus Hongkong: Lenovos Aufstieg zur Weltspitze»«Nach dem Kauf von Motorola will Lenovo zum weltweiten Anbieter von Smartphones werden - mindestens. Denn die Geschichte des Unternehmens zeigt: Kleine Ziele haben dem chinesischen Hardwarehersteller noch nie ausgereicht. »

Sony verkauft VAIO-PC-Sparte und gliedert TV-Sparte aus

Bild zu «Sony verkauft VAIO-PC-Sparte und gliedert TV-Sparte aus»Sony trennt sich von seinem PC-Geschäft mit der Marke VAIO — die Sparte geht aber nicht wie spekuliert an Lenovo sondern an ein japanisches Investoren-Konglomerat — und will sich bei mobilen Geräten künftig auf Smartphones und Tablets konzentrieren.

Googles Werbechefin leitet neu YouTube

Bild zu «Googles Werbechefin leitet neu YouTube»Susan Wojcicki, bisherige Chefin der Werbeabteilung von Google, leitet künftig das zum Suchmaschinen-Riesen gehörende Video-Portal YouTube.

Warum können die das MacBook-Netzteil nicht kleiner machen?

Apple Power Adapters Are TOO BIG

Neue Batterie-Technologie von LG für iWatch?

Bild zu «Neue Batterie-Technologie von LG für iWatch?»Laut einem Medienbericht aus Südkorea wird Apple für die spekulierte iWatch eine neue Batterie-Technologie von LG nutzen.

Simpsons und Futurama: Alle Hinweise auf Apple zusammengetragen

Bild zu «Simpsons und Futurama: Alle Hinweise auf Apple zusammengetragen»In den komplett 33 Staffeln von Futurama und den Simpsons gibt es diverse Hinweise auf Apple — TUAW hat all diese zusammengetragen.

Erster brasilianische Apple Store eröffnet nächste Woche

Am 15. Februar eröffnet in Rio de Janeiro der erste Apple Retail Store auf Brasilianischem Boden. Pünktlich zur im Sommer stattfindenden FIFA Fussball-Weltmeisterschaft ist Apple so auch in der WM-Stadt mit einem eigenen Store präsent.

Apple setzt auch in Zukunft auf GPUs von Imagination

«Die britische Halbleiter-Hersteller Imagination Technologies hat bekanntgegeben, dass er seine Lizenzvereinbarung mit Apple verlängert.»

Apple meint es wohl ernst mit Saphir-Kristall

Es gab bereits in den vergangenen Wochen Berichte, wonacht Apple mit seinem Produzenten GT Advanced in der Saphir-Fabrik in Mesa, Arizona, richtig Dampf geben will. Die Fabrik soll diese Tage die Produktion der Saphir-Kristalle aufnehmen. Wie 9to5Mac jetzt berichtet, sollen dort in nächster Zukunft Kristalle für 100 bis 200 Millionen iPhone-Displays hergestellt werden.

San Francisco Stadt-Kommission bewilligt neuen Apple Store

In San Francisco soll der im Februar 2004 eröffnete Apple Store an der Market Street ersetzt werden — durch einen grossen Store am Union Square. Die Stadt-Kommission von San Francisco hat Apples Pläne nun nach mehreren Einsprachen gutgeheissen — der Store kann gebaut werden.

Modell des neuen SF-Stores

Apple entwickelt erweiteres Autokorrektur-Werkzeug für iOS

Bild zu «Apple entwickelt erweiteres Autokorrektur-Werkzeug für iOS»In zwei neuen Patenten beschreibt Apple ein neues Autokorrektur-System und ein System, welches je nach Inhalt eines geschriebenen Textes erkennt welches Tastatur-Layout angezeigt werden sollte. Beim Autokorrektur-System soll nach dem Schreiben einer Nachricht und vor dem tatsächlichen Versenden dieser dem Nutzer angegeben werden, welche Wörter automatisch korrigiert wurden. So soll der Nutzer auf allfällig falsch korrigierte Wörter aufmerksam gemacht werden.

Apple sichtert sich diverse .camera- und .photography-Domains

Apple sichert sich diverse neue generische Top-Level Domains mit .camera und .photography — darunter «aperture.camera» und «aperture.photography», «apple.camera» und «apple.photography», «facetime.camera» und «facetime.photography», «imovie.camera» und «imovie.photography», «iphoto.camera» und «iphoto.photography», «isight.camera» und «isight.photography», «photobooth.camera» und «photobooth.photography» sowie «retina.camera» and «retina.photography».

Apple wollte bereits 1976 eigene Retail Stores

Der Silicon-Valley-Marketing-Guru Regis McKenna sprach diese Woche über ein Treffen mit Steve Jobs im Jahre 1976. Die beiden trafen sich zu einem Essen um mögliche Marketing-Konzepte für Apple zu besprechen — darunter: eigene Retail Stores.

Apple senkt Gebühr für MFi- und Lightning-Zubehör erneut

Bild zu «Apple senkt Gebühr für MFi- und Lightning-Zubehör erneut»«iPhone-, iPad- und iPod-Zubehör könnte etwas günstiger werden, denn Apple hat die Gebühren für das MFi-Programm gesenkt, welches Zubehörhersteller mit Hardware-Komponenten und -Tests, sowie dem ‹Made for iPod/iPhone/iPad›-Logo ausstattet.»

iPhone 6 Konzept

Mehr Bilder bei Cult of Mac

Steve Wozniak: Apple sollte ein Android-Smartphone machen…

In einem Interview mit WIRED sagte Apple-Mitbegründer Steve Wozniak, dass der iPhone-Hersteller seiner Meinung nach ein Smartphone mit Android herstellen sollte.

… 5 lächerliche Dinge, die Apple eher machen würde als ein Android-Phone

Als Reaktion auf die Aussage von Woz, Apple sollte auch Android-Smartphones herstellen, hat die MacWold/TechHive-Redaktion fünf «lächerliche Dinge» aufgelistet, die Apple eher machen würde, als Android-Smartphones herzustellen.

Wie viel hätte ein heutiges iPhone im Jahr 1991 gekostet?

… 3.5 Millionen US-Dollar! Die Preise in die Höhe drücken würden vor allem der Arbeitsspeicher (ca. 1.44 Millionen US-Dollar), die Mobilfunktechnik (1.5 Millionen US-Dollar) und der 620’000 USD teure Prozessor.

Darum soll 2014 für Apple-Fans ein sehr gutes Jahr werden

«Trotz Rekordzahlen steht der iPhone-Hersteller im Kreuzfeuer. Das ändert sich dank iWatch und Co.» — das neue News-Portal watson über Apples spekulierte Neuheiten in diesem Jahr.

Zuviel Erfolg: «Flappy Bird» soll aus App Store verschwinden

Dong Nguyen, der Entwickler der enorm erfolgreichen Spiele-App «Flappy Bird», hat auf Twitter angekündigt das Spiel aus den App Stores zu entfernen. Die App habe zu viel Aufmerksamkeit auf ihn gelenkt, so Nguyen — das möcht er aber nicht. Beim letzten Update der App hat Nguyen deshalb bereits eine Funktion entfernt, die es erlaubt die erreichten Punkte über Soziale Netzwerke anderen kundzutun. Die Presse überbewerte den Erfolg der App, so der Entwickler. Heute um etwa 19 Uhr soll die App nun also aus den Stores verschwinden. Nguyen will aber weiterhin Spiele entwickeln.

… und zum Schluss noch dies:

«5 Fakten über das iPhone die man wissen sollte» … oder so.

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: 1976, 1991, 2014, Adobe, Android, App Store, Apple, Apple Retail Store, Apple TV, Autokorrektur, Bono, Brasilien, CEO, Cloud, Domain, E-Heirat, EPFL, ETH, Facebook, Fernseher, FileMaker, FileMaker Go, Flappy Bird, Foursquare, Futurama, Google, GPU, Hardware, Hongkong, Intel, Internet, iOS, iPad, iPhone, iPhone 4, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 6, iPod, iTunes, iTunes Store, iWatch, Lenovo, LG, Lightning, Mac, Mac OS X, MacBook, MacBook Air, MFi Program, Microsoft, Netzteil, Nintendo, OS X, OS X Server, Patent, Pebble, Photoshop, Retail, Retail Store, Retina Display, Retrospectiva, Samsung, San Francisco, Saphir-Kristall, Satya Nadella, Schweiz, Simpsons, Smartwatch, Software, Sony, Spiel, Spiele, Steve Jobs, Steve Wozniak, Tablet, Think Different, Tim Cook, TV, TV-Serien, U2, Update, USA, VAIO, Video, Windows, YouTube, Zürich

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.