Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2016-30

Veröffentlicht am Sonntag, 31. Juli 2016, um 09:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

«Hey Siri»

«Apple bietet mit Siri eine nützliche Assistentin für den Alltag an. Doch was kann Siri eigentlich genau? Diese Frage dürften sich viele iOS Benutzer stellen. Siri wie auch Apple.com zeigen nur einen kleinen Teil der Aktionen, die Siri kann. Hey-Siri.io ist eine neue, übersichtliche und umfangreiche Datenbank für Siri-Befehle. Auf Deutsch und Englisch zusammen enthält die Datenbank nun über 400 Befehle und über 1000 Variationen, aufgeteilt in über 30 Kategorien. Die Suchfunktion und die neue Kategorienübersicht helfen dabei, die richtigen Worte für Siri zu finden.»

Nintendo: «Pokémon Go ändert kaum etwas an Geschäftsprognose» – Aktie bricht ein

«Der Erfolg der Taschenmonster liess den Nintendo-Kurs in den vergangenen zwei Wochen ansteigen. Nun gab der Konzern bekannt, er werde sich auf das Geschäftsergebnis kaum auswirken.» Eine Aussage, die an der Börse einen regelrechten Verkaufsrausch der Nintendo-Aktie nach sich zog.

Kartendienst Maps: Apple hat ein geheimes Labor in Berlin

In Berlin soll Apple ein eigenes Büro für die eigene Kartentechnologie betreiben. Dazu hat Apple laut einem Zeitungsbericht «äusserst aggressiv» Mitarbeiter des Konkurrenten «Here» von Nokia abgeworben.

iOS-App-Store-Statistik: Das meiste Geld wird mit In-App-Verkäufen verdient

«Die 200 profitabelsten Programme im US-amerikanischen App Store teilen sich fast allesamt ein Geschäftsmodell. Und es wird viel gespielt.»

2018er-iPhone mit Iris-Scanner?

Aus Fernost ist diese Woche ein Bericht aufgekommen, wonach Apple etwa in zwei Jahren ein iPhone auf den Markt bringen soll, welches einen Iris-Scanner haben soll. Dieser Augen-Erkenner soll dann den Fingerabdrucksensor «Touch ID» ersetzen.

Untersuchung: Apple Watch verlockt Käufer zu mehr Sport

«Laut dem jüngsten Panel des Smartwatch-Marktforschers Wristly sind 83 Prozent der Apple-Watch-Besitzer fitter als ohne die Computeruhr – wenn sie deren Aktivitätsfunktionen denn nutzen.»

Apple mietet in Indien

In eine rund 3700 Quadratmeter grosse Bürofläche soll sich Apple in der indischen Stadt Bengaluru eingemietet haben. Bereits im Mai kündigte Apple ein indisches Entwicklungs- und Dev-Support-Zentrum an. Eröffnen soll dieses nächstes Jahr.

Apple Maps: ÖPNV für Vancouver und San Diego

Und in nochmals zwei weiteren US-Städten kann man seit dieser Woche in den Apple Maps Informationen zu ÖV anzeigen lassen.

Bestätigt: Verizon kauft Yahoos Kerngeschäft für 4.8 Milliarden Dollar

«Das Kerngeschäft des einstigen Internet-Pioniers Yahoo geht an Verizon. Dieser will Yahoo mit AOL zusammenlegen.»

Lightroom-App für Apple TV erschienen

«Adobe hat seine erste Apple-TV-App vorgestellt. Lightroom kommt auf den heimischen Fernseher. Anders als sich vermuten lässt, ist eine Bildbearbeitung nicht integriert.»

Samsung steigert seinen Gewinn

«Mit mobilen Geräten und Unterhaltungselektronik steigerte Samsung im vergangenen Quartal gegenüber dem Vorjahr seinen Umsatz, während der Konzern mit Halbleitern und Display Panel Abstriche hinnehmen musste.»

Logitech geht es bestens

«Logitech ist laut laut dem aktuellen Finanzbericht in bester Verfassung. Der schweizerisch-amerikanische Hersteller von Peripheriegeräten legte das grösste Umsatzwachstum in fünf Jahren hin. Daraus resultierte auch eine deutliche Gewinnsteigerung. Insgesamt nahm Logitech fast 480 Millionen Dollar ein, wie aus den heute veröffentlichen Quartalszahlen hervorgeht. Das entspricht einer Steigerung von 13 Prozent in lokalen Währungen.»

Google hebt Alphabets Quartalsgewinn um ein Viertel

«Alphabet hat im zweiten Quartal ein Fünftel mehr Umsatz und ein Viertel mehr Gewinn mehr gemacht als vor einem Jahr. Das verdankt die Holding dem Werbegeschäft ihrer Tochterfirma Google.»

Twitter weist geringstes Wachstum seit Börsengang aus

«Der Mikroblogging-Dienst Twitter hat angesichts zunehmender Konkurrenz von Rivalen wie Snapchat und Instagram zwischen April und Juni das geringste Quartalswachstum seit dem Börsengang im Jahr 2013 hingelegt. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich noch um ein Fünftel auf 602 Millionen Dollar.»

Erster Mexikanischer Apple Store nimmt Gestallt an

Im «Centro Santa Fe»-Einkaufszentrum in Mexico City entsteht derzeit der erste mexikanische Retail Store von Apple. Zumindest gibt es diverse Hinweise darauf — bestätigt wurde der Store nämlich bisher offiziell noch nicht.

Gerüchte über «iPhone 7» mit neuem Homeknopf

«Angeblich soll die kommende iPhone-Generation eine bislang noch unbekannte Hardware-Neuerung erhalten […] der neue Home-Knopf soll ähnlich arbeiten wie das Force-Touch-Trackpad in Macs.»

Xiaomi kopiert nun auch das MacBook Air

Der chinesische Smartphone-Hersteller «Xiaomi» hat diese Woche mit seinem ersten PC-Laptop überrascht. Das neue Gerät hört auf den Namen «Mi Notebook Air», kostet 750 US-Dollar, verfügt über ein 13.3-Zoll Display mit FullHD-Auflösung, ein 2.7 GHz schneller i5-6200U-Prozessor, 8 GB RAM, 256 GB SSD-Speicher und eine GeForce 940MX Grafikkarte von Nvidia — und hat sich nicht nur beim Namen das MacBook Air von Apple zum Vorbild genommen: das Aluminium Chassis sieht den dünnen Apple-Laptops sehr ähnlich.

So sieht das neue «Mi Notebook Air» aus

Erste iOS-Entwicklerakademie: Bewerbungsfrist endet bald

«Am 1. August läuft die Bewerbungsfrist für den ersten Studiengang als iOS-Entwickler ab, den Apple gemeinsam mit der Universität Neapel durchführt. 200 Studenten aus ganz Europa werden zugelassen.»

Bertrand Serlets Cloud-Dienst «Upthere» ist live

Der ehemalige OS-X-Chef von Apple, Bertrand Serlet, hat diese Woche sein Cloud-Dienst «Upthere» offiziell lanciert. Der Dienst war in den vergangenen Monaten in einer ausführlichen Beta-Phase.

Apple Maps: Parkopedia liefert Daten zu Parkplätzen

«Die Parkplatzdatenbank dient künftig als Quelle für Apples Kartendienst, sie soll weltweit Informationen zu 40 Millionen Parkmöglichkeiten bereitstellen.»

Apple-Marketingchef Phil Schiller wird VR-Mitglied bei DNA-DNA-Sequenzierungsfirma Illumina

Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing, Phil Schiller, ist neu nebenbei auch Mitglied des Verwaltungsrates der DNA-Sequenzierungs-Ausrüsterfirma «Illumina».

Zukunft ohne Klinke: iPhone-Zulieferer Cirrus Logic legt 20 Prozent an der Börse zu

«Manchem PC-Bastler wird der Name ‹Cirrus Logic› etwas sagen. Das Unternehmen bietet Chips für digitale Audio-Technologie an. Es ist eines derjenigen Unternehmen, die von Apples [spekuliertem, Am.d.R.] Wechsel vom 3.5mm-Klinkenstecker zu Lightning profitieren werden. Die Börse reagiert entsprechend. Schon jetzt hat das Unternehmen die in sich gesetzten Erwartungen übertroffen.»

Bestätigt: Apple Retail Store im neuen «Oculus» im World Trade Center in New York Cit

Vor zwei Jahren wurde noch darüber spekuliert, nun hat Apple das lange Mutmassen bestätigt: Apple wird im neuen Bahnhof «Oculus» des World Trade Center in New York City einen Retail Store eröffnen.

Apples Auto-Projekt fokussiert unter Mansfield in Richtung Autonomes Fahren

Einem Bloomberg-Bericht zufolge ist es bei Apples Auto-Projekt mit der neuen Führung zu einem Strategiewechsel gekommen. Neu forsche man bei Apple exzessiver am autonomen Fahren. Diese Woche wurde bekannt, dass neu der langjährige Apple-Manager Bob Mansfield das Projekt leiten soll. Im Bericht schreibt Bloomberg ausserdem, dass der ehemalige BlackBerry-Angestellte Dan Dodge zu Apples Auto-Projekt gewechselt haben soll. Dodge war zuvor Gründer und CEO von QNX, ein Betriebssystem für Auto-Entertainmentsysteme, welches BlackBerry übernommen hatte.

Lesetipp: Ein Jahr mit dem neuen MacBook und USB-C

John Martellaro berichtet für den Mac Observer über seine Erfahrungen nach über einem Jahr mit dem neuen 12-Zoll MacBook — jenes, mit nur einem USB-C-Anschluss, der denn auch ein grosses Thema von Martellaros Artikel ist.

Swisscom identifiziert Hotline-Anrufer künftig über die Stimme

«Kunden, die sich an die Hotline des Schweizer Providers Swisscom wenden, sollen sich ab August mit ihrer Stimme ausweisen können. Sicherheitsfragen sollen damit wegfallen. Das Unternehmen ist nicht das erste, das auf diese Identifikationsmethode setzt.»

Apples Sicherheitschef Ivan Krstić auf Black-Hat-Konferenz erwartet

«Ab dem 30. Juli werden sich wieder Sicherheitsexperten auf der Black-Hat-Konferenz in Las Vegas zusammenfinden, um sich über aktuelle Forschungsergebnisse und Sicherheitsprobleme auszutauschen. […] In diesem Jahr wird Apple auf der Konferenz aber eine aktivere Rolle einnehmen, wie aus den Veranstaltungsplänen hervorgeht. […] Apples Sicherheitschef Ivan Krstić wird einen Vortrag über die verschiedenen Sicherheitskonzepte von iOS halten.»

Microsoft streicht weitere 2850 Stellen

«Nachdem Microsoft im Mai die Kürzung von 1850 Stellen angekündigt hat, sollen nun weitere 2850 Jobs gestrichen werden.»

Marke AirPods: Heissen so die neuen Apple-Kopfhörer?

«Apple wird Gerüchten zufolge in Zukunft auf einen herkömmlichen Kopfhörer-Anschluss verzichten und stattdessen den proprietären Lightning-Anschluss verwenden. Ausserdem gibt es Spekulationen um Apple-eigene Bluetooth-Kopfhörer. Blickt man ins Markenregister, könnten diese kabellosen Kopfhörer von Apple als AirPods vermarktet werden. In der Schweiz wurde die entsprechende Wortmarke AIRPODS bereits am 23. September 2015 hinterlegt (Markennummer 684960). Der Markenschutz für Waren in Nizza-Klasse 9 umfasst unter anderem auch Kopfhörer und beansprucht Priorität mit Verweis auf eine bestehende Markenregistrierung in Jamaika.»

Apple macht weiter Schulden

Der iPhone-Hersteller nutzt weiterhin die günstige Lage auf dem Finanzmarkt um trotz den riesigen Bargeldreserven weiterhin fleissig Schulden zu machen. Apple leiht sich so 7 Milliarden US-Dollar in einem fünfteiligen Bond bis 2046.

Zeitung: Apples harte Verhandlungstaktik schadet TV-Plänen

«Seit Jahren arbeitet der iPhone-Hersteller an einem TV-Streaming-Dienst, ist mit verschiedenen Plänen jedoch gescheitert. Apples Auftreten soll bei den Programmanbieter nicht ankommen, heißt es nun.»

Gerüchte zur Apple Watch 2

Die nächste Generation der Apple Watch soll über eine «One Glass Solution» verfügen, bei der sich Touchscreen und OLED-Display auf dem gleichen Layer befinden. Dadurch soll die Uhr dünner werden können, oder aber mehr Platz für den Akku oder andere Technik haben.

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: App Store, Apple, Apple Retail Store, Apple TV, Apple Watch, Apps, Beta, CEO, Display, Entwickler, Entwicklung, Facebook, Gerüchte, Google, Hardware, Internet, iOS, iPhone, Karten, Mac, MacBook Air, Microsoft, Retail, Retrospectiva, Samsung, Schweiz, Sicherheit, Siri, Swisscom, Technologie, Update, USA, Werbung

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.