Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Vorbild App Store: Plant Apple eine Gesundheits- und Fitness-Plattform?

Veröffentlicht am Mittwoch, 07. Mai 2014, um 14:04 Uhr von Patrick Bieri

Ähnlich wie bei den iOS-Geräten soll auch für die spekulierte iWatch eine eigene Software-Plattform aufgebaut werden, wie ein Gesundheits-Manager gegenüber Reuters bestätigte. Dritt-Entwickler sollen sich bei dieser Plattform mit ihren eigenen Programmen einbringen können.

Ein ungenannter Analyst aus der Gesundheits-Branche will von einem Apple-Manager weitere Details zur iWatch erfahren haben. Wie für das iPhone soll Apple auch für die iWatch den Aufbau eines Software-Ökosystems planen. Der Fokus dieser Programme soll auf dem Gesundheits- und Fitness-Bereich liegen, wie der Insider erfahren haben will. Apple will angeblich eine zentrale Gesundheits- und Fitness-Plattform aufbauen, für welche auch externe Entwickler Programme einreichen können. Diese Programme könnten anschliessend mit der intelligenten Uhr verbunden werden.

iOS 8: Fokus auf Gesundheit?

Bereits seit einiger Zeit gibt es Spekulationen, nach welchen sich Apple bei der Entwicklung von iOS 8 auf die Gesundheits-Funktionen fokussieren soll. Unter dem Namen «Healthbook» entwickelt Apple angeblich eine App, in welcher alle Gesundheits-Daten des Nutzers gesammelt werden können. Die Benutzeroberfläche könnte sich an derjenigen von Passbook orientieren. Unklar ist bislang, wie Entwickler von Dritt-Apps in diese Plattform eingebunden werden könnten.

Seit mehreren Monaten wirbt Apple gezielt Experten aus der Medizin-Branche an. Auch diese Aktivität auf dem Arbeitsmarkt deutet darauf hin, dass sich Apple in Zukunft vermehrt auf Anwendungen im Zusammenhang mit dem Wohlbefinden der Nutzer konzentrieren wird.

Nike als idealer Partner

Prädestiniert für eine Partnerschaft mit Apple wäre der Fitness-Konzern Nike. Das Unternehmen hat in den vergangenen Wochen das FuelBand-Team verkleinert. Anstelle weiterhin eigene Fitness-Bänder und Apps zu entwickeln, soll sich das Unternehmen in Zukunft auf die Entwicklung von Fitness-Apps konzentrieren. Das Hardware-Team soll stark dezimiert worden sein.

Nike könnte mit dem Software-Team genau diejenigen Apps entwickeln, welche für den Betrieb der intelligenten Uhr geeignet wären. Nikes CEO Mark Parker bestätigte in der letzten Woche gegenüber dem US-Fernsehsender CNBC, dass er sich über die weitere Zusammenarbeit mit Apple freut und gespannt ist, wo die Partnerschaft die beiden Unternehmen hintragen wird.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Entwicklung, Fitness, FuelBand, Gesundheit, Healthbook, Intelligente Uhr, iOS, iPhone, iWatch, Nike, Software, Technologie

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.