AAPL: Neue Rekorde in der Altjahreswoche

An der New Yorker Technologiebörse NASDAQ konnte Apples Wertpapier in der Altjahreswoche kurzzeitig nochmals stark zulegen. Bereits vor Weihnachten wieder auf über 130 US-Dollar angestiegen, trieb dann nach den Weihnachtstagen vor allem die Unterzeichnung des neuesten Konjunkturpaketes durch Noch-US-Präsident Donald Trump und die guten Prognosen für das nun vergangene Weihnachtsquartal AAPL noch weiter in die Höhe.

Am Montag schloss der AAPL-Kurs mit 136.69 US-Dollar auf einem neuen Rekord-Schlusswert. Das am 2. September 2020 aufgestellte «Allzeithoch» von 137.98 US-Dollar wurde am Montag mit einem Tageshöchstwert von 137.34 US-Dollar nur knapp nicht erreicht.

Dieser Rekord purzelte dann aber am darauffolgenden Dienstag. Der Kurs stieg bereits mit 138.05 US-Dollar in den Handelstag ein und stellte kurz darauf mit 138.79 US-Dollar ein neues Allzeithoch auf.

Für den Rest der Handelswoche ging es dann wieder nach unten. An Silvester, dem letzten Handelstag der letzten Woche, schloss AAPL bei 132.69 US-Dollar – über vier Prozent unter dem Höchstwert vom Dienstag-Morgen. Auf die ganze letzte Woche gesehen resultierte aber immerhin noch ein kleines Plus von 0.72 US-Dollar bzw. 0.55 Prozent.

Mit Blick auf das ganze vergangene Jahr, konnte Apple wie schon 2019 abermals um über 80 Prozent zulegen. Apples Marktkapitalisierung stieg zwischen Silvester 2019 und Silvester 2020 kräftig von 1.29 Billionen US-Dollar auf 2.256 Billionen US-Dollar an. Seit dem Jahrestief Ende März mit einem Kurs von 53.15 US-Dollar hat die Apple-Aktie bis Ende 2020 sogar um über 136 Prozent zugelegt. Mit der Rally zum Jahresende hat der Mac-Hersteller auch den Ölkonzern «Saudi Aramco» wieder vom Börsenthron gestossen und ist zudem die erfolgreichste Big-Tech-Aktie 2020.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am