Apple Dienste: Spannende Zahlen zum App Store, Apple Music und Co.

In einer umfangreichen Medienmitteilung blickt Apple auf ein erfolgreiches Jahr 2021 seines mittlerweile sehr umfangreichen Arsenals an digitalen Diensten zurück. Während der Mac-Hersteller durch die Neuerungen und während den letzten 12 Monaten erschienenen Blockbuster-Inhalte blickt, hat das Unternehmen in der Mitteilung teils auch einige interessante aktuelle Zahlen zu seinen Diensten bekannt gegeben. Eine Sammlung.

  • Apple zählt bei seinen Diensten 745 Millionen «Zahlende Abo-Kunden».
  • Die App Stores des Unternehmens werden wöchentlich von über 600 Millionen Personen besucht – aus weltweit 175 Ländern.
  • Seit der Lancierung des App Stores 2008 verdienten Entwickler über die Stores 260 Milliarden US-Dollar – 60 Milliarden alleine 2021.
  • Abermals wurde an Weihnachten und Über Silvester/Neujahr am meisten im App Store ausgegeben – Apple spricht heuer von einem «zweistelligen Wachstum», ohne indes genaue Zahlen zu nennen. Vor einem Jahr wurden zwischen den beiden Feiertagen noch 1.8 Milliarden US-Dollar ausgegeben.
  • Der Spiele-Abodienst «Apple Arcade» zählt mittlerweile über 200 Titel.
  • Der Katalog des Musik-Streamingdienstes «Apple Music» umfasst aktuell über 90 Millionen Songs – und diese sind alle in Lossless-Audio verfügbar.
  • Die Radio-Sender von «Apple Music Radio» – «Apple Music 1», «Apple Music Hits» und «Apple Music Country» – zählen Apple zufolge «mehrere Zehn-Millionen Abonnenten weltweit».
  • Der Video-Streamingdienst «Apple TV+» wurde in etwas mehr als zwei Jahren mit 763 Award-Nominationen und 190 -Auszeichnungen «Streaming History» geschrieben, so Apple.
  • Der Fitness- und Wellness-Abodienst «Apple Fitness+» verfügt gut ein Jahr nach dessen Lancierung bereits über ein Angebot von fast 2000 Trainings (mit 11 verschiedenen Sportarten).
  • «Apple News» sei die «Nummer-Eins Nachrichten-App in allen Märkten, in der sie verfügbar ist», schreibt Apple. Konkret heisst das in den USA, in Kanada, im Vereinigten Königreich und in Australien.
  • In «Apple Podcasts» sollen weltweit jede Minute «Millionen» Podcasts angehört werden.
  • Der Katalog von «Apple Books» («Bücher»-App) umfasst eine Bibliothek von aktuell über 8 Million Büchern und Audiobüchern. Die App soll jeden Monat «mehr als 100 Millionen» nutzende Personen zählen.
  • Der Bezahldienst «Apple Pay» wird weltweit von über 9000 Banken und Finanzinstituten angeboten. Interessanterweise schreibt Apple in seiner Medienmitteilung, dass der Dienst in «fast 60 Ländern und Regionen» verfügbar ist – nach unserer Zählung sind es aktuell aber bereits 69.
  • In der «Wallet»-App können Konzert- und Event-Billete mit NFC abgelegt werden – in den USA und Kanada wurde diese Funktionalität letztes Jahr über 30 Millionen mal genutzt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.