Apple Pay neu auch in Moldova

Apples Bezahldienst «Apple Pay» ist gestern auch im Südosteuropäischen Moldova eingeführt worden. Die drei lokalen Banken «Moldinconbank», «Victoriabank» und «maib» bieten neu Unterstützung für den Dienst an.

Moldova (auch «Moldawien» oder «Moldau») ist der weltweit 73. Markt, in welchen Apple Pay verfügbar ist. Zuletzt ist der Dienst im März in Argentinien und Peru und im Januar in Armenien eingeführt worden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.