Apple Pay startet in Armenien – baldige Expansion in Südamerika

Kürzlich ist der Bezahldienst «Apple Pay» in Armenien verfügbar gemacht worden. Gleichzeitig bereitet Apple eine Expansion in Südamerika vor.

Stefan Rechsteiner

In Armenien können Kunden von vorerst sechs verschiedenen Banken ihre Kredit- und Debitkarten von Mastercard und Visa neu für den Bezahldienst von Apple aktivieren.

In Chile, Peru und Argentinien hat Apple kürzlich ausserdem Webseiten für Apple Pay online geschaltet, ohne dass der Dienst jedoch bisher dort offiziell an den Start gegangen ist. Der Mac-Hersteller kündigt den Start von Apple Pay in diesen Länder aber für «bald» an.

Armenien ist weltweit der 70. Markt, in welchen Apple Pay offiziell verfügbar ist. Zuletzt ist der Dienst im November in Aserbaidschan, Costa Rica und Kolumbien, im Oktober in Bahrain und Chile, im August in Katar, Anfang Mai in Israel, Ende März in Südafrika und im Februar in Mexiko eingeführt worden.

Eine Übersicht über die Verfügbarkeit von sowie die Geschichte und weitere Details über Apples Bezahldienst gibt es in unserem Thema «Apple Pay».

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.