Apple Quartalsbericht Q3/2021: Erwartungen mit neuen Rekorden übertroffen

Soeben hat Apple den Geschäftsbericht für das dritte Fiskalquartal 2021 veröffentlicht. Im Zeitraum der drei Monate April, Mai und Juni 2021 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 81.434 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Plus von über 36 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Gewinn im vergangenen Quartal betrug 21.744 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von satten 93 Prozent gegenüber Q3 2020 (11.253 Mrd. USD) entspricht. Damit übertrifft Apple die Erwartungen der Analysten und setzt noch dazu mit grossem Abstand einen neuen Rekord für ein drittes Fiskalquartal. Apple gelang dieses Kunststück abermals in einem durch die COVID-19-Krise dominierten Marktumfeld.

Stefan Rechsteiner

Abermals konnte Apple auch im vergangenen Quartal in allen geografischen Märkten des Unternehmens neue Umsatz-Rekorde für ein drittes Fiskalquartal: Das Umsatz-Wachstum betrug in Asien/Pazifik gut 28 Prozent, in Japan gut 30 Prozent, im Heimmarkt USA fast 33 Prozent und in Europa über 33 Prozent. Am meisten konnte Apple erneut in China wachsen – dort konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um über 58 Prozent zulegen.

Weiter verzeichnete Apple auch in allen Produkt-Kategorien gegenüber dem Rekord-Vorjahresquartal zweistellige Wachstumsraten. Mit knapp 12 Prozent wuchs das Geschäft mit dem iPad am wenigsten, um über 16 Prozent legte das Mac-Geschäft zu und bei den «Wearables, Home and Accessoires» gab es ein Plus von über 36 Prozent. Das Geschäft mit den iPhones sorgte für ein Umsatz-Plus von fast 50 Prozent gegenüber Q3 2020 und die Services sind weiterhin stark am Wachsen – ein Plus von fast 33 Prozent gab es im Geschäft rund um die App Stores, iCloud, Medien-Stores, Apple TV+ und Co.

Apple hat nun bereits nach drei Fiskalquartalen mehr umgesetzt, nämlich knapp 282.5 Milliarden US-Dollar, als im ganzen Rekord-Fiskaljahr 2020 (gut 274.5 Mrd. USD). Der Gewinn der letzten drei Quartale ist bereits mehr als doppelt so gross wie im ganzen 2020 zusammen.

Der mit den Mac-Computern generierte Umsatz stieg im Q3 2021 um 16.33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Apple setzte zwischen April und Juni mit Macs 8.235 Milliarden US-Dollar um – damit war das vergangene Quartal das viert-beste in der Unternehmensgeschichte (die drei besseren Quartale waren die vorhergehenden drei Quartale).

Mit 17.486 Milliarden US-Dollar hat Apple im Q3 2021 mit iCloud, Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und Co. sowie den verschiedenen Medien- und App-Stores wieder einen neuen Rekord aufgestellt. Mit Ausnahme von einem Quartal (dem Vorjahresquartal; Q3 2020) ist die «Services»-Kategorie von Apple seit Jahren Quartal für Quartal im Steigen begriffen.

Das zweite Quartal in Folge verzeichnete Apple beim mit den iPhone-Verkäufen generierten Umsatz (39.570 Mrd. USD) ein massives Wachstum. Knapp 50 Prozent betrug das Plus gegenüber dem Vorjahresquartal (26.418 Mrd. USD).

Der operative Cash-Flow für die drei Monate des dritten Fiskalquartales betrugen 21 Milliarden US-Dollar. Fast 29 Milliarden US-Dollar liess Apple im Q3/2021 durch Dividendenausschüttung und Aktienrückkäufe an die Investoren zurückfliessen.

Dividende am 12. August

Die Quartalsdividende, die seit letztem Quartal auf 22 US-Cent pro Share gesetzt wurde, wird pro per 9. August verwässerte Aktien am 12. August 2021 ausbezahlt.

Erneut hat Apple aufgrund der anhaltenden Corona-Virus-Pandemie und dessen Auswirkungen auf den Alltag und die Wirtschaft weltweit keine Prognose für das laufende Quartal abgegeben.

Vor einem Jahr setzte Apple im Sommerquartal «Q4» (Juli, August und September) 64.698 Milliarden US-Dollar um. Das entsprach so viel wie noch nie zuvor in einem Q4 in der Geschichte des Unternehmens – dies wohl-bemerkt, obwohl die neuen iPhone-Modelle letztes Jahr aufgrund der Pandemie erst im folgenden Q1 auf den Markt gekommen sind und nicht wie in den Vorjahren üblich noch im Q4.

Interaktive Grafiken zu den Apple-Zahlen

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.