Apple Quartalsbericht Q4/2022: Rekord-Jahr mit Rekord-Quartal abgeschlossen

Soeben hat Apple den Geschäftsbericht für das vierte Fiskalquartal 2022 und das ganze Fiskaljahr 2022 veröffentlicht. In den drei Monaten Juli, August und September 2022 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 90.146 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 8.14 Prozent gegenüber den 83.360 Milliarden US-Dollar vom Vorjahresquartal. Apple übertrifft damit die meisten Analysten-Erwartungen (Durchschnitt: 88.9 Mrd. USD). Der Gewinn im vergangenen Quartal betrug mit 20.721 Milliarden US-Dollar ebenfalls so viel wie noch nie zuvor in einem Q4 – gegenüber dem letzten Fiskalquartal 2022 (20.551 Mrd.) verzeichnete Apple hier ein Plus von einem knappen Prozent.

Stefan Rechsteiner

Auf das ganze nun abgeschlossene Fiskaljahr 2022 gesehen, setzte Apple 394.328 Milliarden US-Dollar um. Auch hier ein Rekord-Ergebnis für den Mac-Hersteller: 2021 setzte Apple mit 365.817 Milliarden US-Dollar noch 7.79 Prozent weniger um. Der beim Jahresgewinn kratzte Apple an der magischen 100-Milliarden-US-Dollar-Grenze. Zwischen Oktober 2021 und September 2022 erwirtschaftete Apple 99.803 Milliarden USD Gewinn.

Mit 11.508 Milliarden US-Dollar war das letzte Quartal das erfolgreichste überhaupt für die Mac-Sparte. Der bisherige Rekord von 10.852 Milliarden US-Dollar Umsatz mit Macs wurde im Q1 2022, also vor drei Quartalen, aufgestellt.

Mit einem Plus von 22.75 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal legte Apple insbesondere im asiatischen Raum (ohne Grosschina und ohne Japan) zu. Auf der japanischen Insel verzeichnete Apple ein Wachstumsminus von 4.86 Prozent – in allen anderen Regionen gab es wie in Asien-Pazifik grüne Zahlen: in Grosschina legte Apple gegenüber Q4 2021 um 6.23 Prozent, in Europa um 9.62 Prozent und in den Amerikas um 8.12 Prozent zu.

Dividende am 10. November

Die Quartalsdividende in der Höhe von 23 US-Cent pro Share wird pro per 7. November verwässerte Aktien am 10. November 2022 ausbezahlt.

29 Milliarden US-Dollar liess Apple im Q4/2022 durch Dividendenausschüttung und Aktienrückkäufe an die Investoren zurückfliessen.

Abermals hat Apple aufgrund der anhaltenden Corona-Virus-Pandemie, dessen Auswirkungen auf den Alltag und die Wirtschaft weltweit – direkt durch Lieferengpässe, «Chip-Mangel» und Inflation – keine Prognose für das laufende Quartal abgegeben.

Vor einem Jahr setzte Apple im Weihnachts-Quartal «Q1», dem traditionell stärkten Quartal im Jahresverlauf, 123.945 Milliarden US-Dollar um – so viel wie noch nie zuvor in einem Q1 in der Unternehmensgeschichte.

Interaktive Grafiken zu den Apple-Zahlen

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.