Apples Aktienkurs kratzt an 400 US-Dollar

Der Kurs der Apple-Aktie ist letzten Montag fulminant in die neue Woche gestartet: Nur zwei Stunden nach Handelsbeginn am vergangenen Montag notierte AAPL bei 399.82 US-Dollar, 4.2 Prozent höher als noch der Rekord-Schlusswert vom Freitag (383.68 USD). Bis am Abend fiel der Kurs dann aber wieder auf knapp 382 US-Dollar – womit für den Rekord-Tag sogar ein leichtes Tages-Minus resultierte.

Für das starke Plus am Montag mitverantwortlich waren insbesondere Hoffnungen auf eine rasche Erholung der Wirtschaft. Der Beginn der neuen Bilanzsaison in den USA liess Marktbeobachter spekulieren, dass es mit der Wirtschaft schneller aufwärts geht als bisher angenommen.

Am Dienstag ging es dann wieder weiter nach oben und der Kurs erreichte mit 388.23 US-Dollar einen neuen Schlusswert-Rekord. Für einen weiteren Auftrieb der Märkte sorgten am Mittwoch positive Nachrichten bezüglich der Forschung um einen Impfstoff für COVID-19. Am Mittwoch-Morgen kletterte AAPL wieder auf über 396 US-Dollar, bevor sich der Kurs dann abermals beruhigte. Mit 390.90 US-Dollar stellte der Aktienkurs aber erneut einen Schlusswert-Rekord auf. Für den Rest der Handelswoche bewegte sich AAPL zwischen gut 383 und 387 US-Dollar und schloss am Freitag-Abend bei 385.31 US-Dollar. Auf die ganze Woche gesehen, resultierte damit trotz der neuen Rekorde nur ein kleines Plus von 0.4 Prozent.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am