Börse: Apple mit neuen Rekorden, Google nun auch über eine Billion US-Dollar wert

Beflügelt von optimistischen Prognosen von Analysten, positiven Bilanzen anderer Firmen, dem ersten Teil-Abkommen im langen Handelsstreit zwischen den USA und China und anderen Faktoren konnte Apples Aktienkurs in den vergangenen zwei Wochen erneut stark zulegen. An der New Yorker Technologie-Börse NASDAQ legte AAPL in den letzten zwei Wochen über 7 Prozent zu.

Gleich an sechs Handelstagen in den letzten zwei Wochen verzeichnete Apples Aktienkurs neue Rekord-Werte – zuletzt am vergangenen Freitag. Intraday verzeichnete AAPL kurz vor Handelsschluss ein neues «Allzeithoch» von 318.74 US-Dollar. Der Kurs schloss danach mit 318.73 US-Dollar auf einem neuen Schluss-Rekordwert.

Gestern Montag bleiben die Börsen in den USA aufgrund eines Feiertages («Martin Luther King, Jr. Day») geschlossen. Der Handel wird erst am heutigen Dienstag wieder aufgenommen.

Dienste: Apple mit neuen Rekorde über Weihnachten und Neujahr

In einer Pressemitteilung hat Apple kürzlich bekannt gegeben, dass in den App Stores des Unternehmens über Weihnachten und Silvester/Neujahr abermals neue Rekorde verzeichnet werden konnten. Zwischen Heiligabend und Silvester wurden im App Store 1.42 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Das ist ein neuer Rekordumsatz und gleichzeitig auch ein Anstieg von 16 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekord der Altjahres-Woche von vor einem Jahr. Alleine am Neujahrstag 2020 wurden 386 Millionen US-Dollar im App Store umgesetzt –  der 1.1. bleibt damit erneut der der umsatzstärkste Tag beim App Store. Gegenüber dem letztjährigen Rekord-Neujahrstag konnte ein Anstieg von 20 Prozent verzeichnet werden. Seit der Lancierung des App Store von Apple im Herbst 2008 haben Entwickler über 155 Milliarden US-Dollar darüber verdient. Ein Viertel dieser Erträge stamme einzig aus dem vergangenen Jahr, so Apple weiter.

2019 sei für Apple ein «historisches Jahr» gewesen, heisst es in der Mitteilung. Das Unternehmen hat vergangenes Jahr mit dem Spiele-Dienst «Apple Arcade», dem Video-Streamingdienst «Apple TV+», dem News- und Magazin-Zusatzdienst «Apple News+» und der Kreditkarte «Apple Card» vier grosse neue Dienste lanciert und bestehende wie App Store, Apple Music und iCloud fortlaufend verbessert und ausgebaut. Ausführlichere Zahlen über die jüngsten Geschäfte mit den Diensten wird der Mac-Hersteller am Dienstag in einer Woche verkünden. An der dann stattfindenden Quartalszahlenkonferenz könnte Apple auch erstmals konkrete Nutzerzahlen zu Apple TV+, Apple Arcade und Co. preisgeben.

Google/Alphabet neu auch im Klub der «1 Billion Dollar Firmen»

Der Suchmaschinen-Riese Google bzw. dessen Muttergesellschaft Alphabet ist seit vergangener Woche das vierte US-Unternehmen nach Apple, Microsoft und Amazon, welches an der Börse eine Marktkapitalisierung von über einer Billion US-Dollar erreicht hat.

Im Sommer 2008 war Apple zum ersten öffentlich an der Börse gehandelten US-amerikanischen Unternehmen geworden, welches eine Marktkapitalisierung von über einer Billion US-Dollar erreichen konnte. Ende April 2019 konnte auch Microsoft diesen Erfolg für sich verbuchen und auch Amazon hat die magische Hürde schon bezwingen können. Apple (1.397) und Microsoft (1.275) sind auch heute noch an der Börse über eine Billion US-Dollar wert, während Amazon (0.9245) sich schon länger wieder unter der Schwelle befindet.

Alphabet, mit dem Kurs vom Freitag-Abend an der Börse aktuell 1.021 Billionen US-Dollar wert, hat in den vergangenen Wochen ähnlich Apple stark zugelegt. Analysten sind optimistisch, dass das Unternehmen unter dem neuen CEO Sundar Pichai auch im neuen Jahr starke Wachstumsraten verbuchen können wird.

Das entsprechend dem Börsen-Wert fünftgrösste US-Unternehmen, Facebook, ist mit etwa 620 Milliarden US-Dollar noch weit von der Ein-Billionen-Wertung entfernt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am