GrĂŒazi macprime v10 đŸ‘‹đŸŒ

Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein in der schon bald 18-jÀhrigen Geschichte von macprime. Nach fast dreijÀhriger Entwicklungszeit prÀsentiert sich euch macprime in einem neuen Gewand und mit einer Vielzahl an weiteren Neuerungen.

Stefan Rechsteiner

Inhaltsverzeichnis

  1. Neues Design

  2. Dark Mode

  3. Neues Logo

  4. Mehr Eigenes

  5. Themen

  6. Markdown

  7. Performance

  8. Feedback

Karten auf den Tisch: Eigentlich hĂ€tte vieles von dem, was ihr heute hier zum ersten Mal sieht, schon vor vielen Monaten online gehen sollen. Aus vielerlei GrĂŒnden ist es nun SpĂ€tsommer 2020 geworden. RĂŒckblickend haben die zahlreichen Verzögerungen dem Projekt gutgetan, denn das Resultat ist in dieser langen Zeit noch weiter gereift – es ist benutzerfreundlicher, barrierearmer, schöner, schneller und einfach besser geworden.

Neues Design

Schon seit vielen Jahren frönen wir dem Mantra «Reduce to the max». Mit der neuen Version von macprime haben wir dieses Denken noch tiefer verinnerlicht. Einerseits beim Design, bei welchem wir weiterhin stark auf Minimalismus setzen und uns an der aktuellen Sprache von Apple orientieren, andererseits aber auch bei der BenutzerfĂŒhrung und der IA.

Das beste Design ist ĂŒberhaupt kein Design.

Die klassische Navigation mit den verschachtelten Haupt- und Sub-MenĂŒs ist mit der neuen macprime-Version abgeschafft worden. Diesen mutigen Schritt wollten wir schon lange gehen – nun denken wir, haben wir trotz weiterhin reichhaltigem Angebot einen Weg gefunden, mit dem wir das tatsĂ€chlich auch tun können. Dreh- und Angelpunkte des neuen macprime v10 sind neben den eigentlichen Inhalten die neue redaktionell verwaltete Startseite und die neuen «Themen». Alle drei sind optimale Einstiegspunkte in die Welt von macprime. Von jedem gelangt man zu neuen und weiterfĂŒhrenden Inhalten. Eine tiefe Navigationsstruktur sucht man auf dem neuen macprime vergebens. Jederzeit gelangt man komfortabel zurĂŒck auf die Startseite oder das zu einem Inhalt gehörende «Thema». No more, no less.

FĂŒr alle, die eine chronologische Feed-Ansicht aller Inhalte bevorzugen, gibt es diese alternativ weiterhin.

À propos Feed

Unsere Inhalte lassen sich neu ĂŒber Full-Text RSS-Feeds abonnieren. Mehr Details dazu in einem separaten Artikel.

Die klassische Navigation mit den verschachtelten Haupt- und Sub-MenĂŒs ist mit der neuen macprime-Version abgeschafft worden. Diesen mutigen Schritt wollten wir schon lange gehen – nun denken wir, haben wir trotz weiterhin reichhaltigem Angebot einen Weg gefunden, mit dem wir das tatsĂ€chlich auch tun können. Dreh- und Angelpunkte des neuen macprime v10 sind neben den eigentlichen Inhalten die neue redaktionell verwaltete Startseite und die neuen «Themen». Alle drei sind optimale Einstiegspunkte in die Welt von macprime. Von jedem gelangt man zu neuen und weiterfĂŒhrenden Inhalten. Eine tiefe Navigationsstruktur sucht man auf dem neuen macprime vergebens. Jederzeit gelangt man komfortabel zurĂŒck auf die Startseite oder das zu einem Inhalt gehörende «Thema». No more, no less.

FĂŒr alle, die eine chronologische Feed-Ansicht aller Inhalte bevorzugen, gibt es diese alternativ weiterhin.

Dark Mode

Schon sehr frĂŒh in der Entwicklung des neuen macprime wurde auch die Umsetzung eines «Dark Mode» fĂŒr das ganze Design-System und die Code-Basis von macprime v10 angegangen und umgesetzt. Diese Entwicklung garantiert jederzeit eine der persönlichen System-Einstellungen angepasste optimale Darstellung von macprime.

Neues Logo

Nach fast 16 Jahren mit mehrheitlich unverĂ€ndertem Logo erhĂ€lt unser Schriftzug mit der neuen macprime-Version ein Facelifting. Unser neues Logo ist klarer, moderner und vielseitiger. Unverkennbar macprime, aber dennoch ein Neustart – genauso wie macprime v10.

Auch wenn unser Slogan nach all diesen Jahren nicht mehr prominent im Logo integriert ist, «For the Mac. For you.» hat sich in unser Herzen eingebrannt. Apples Produkte-Portfolio besteht mittlerweile aber nicht mehr nur aus dem Mac. Apple stiess ĂŒber die vergangenen Jahre in neue GeschĂ€ftsfelder vor und lancierte weitere Plattformen und ein mannigfaltiges Dienste-Sortiment. Das ĂŒberarbeitete Logo reprĂ€sentiert dies besser.

Der «Underdog Apple», ĂŒber den wir noch zu unseren Anfangszeiten berichtet hatten, ist zum wertvollsten und einem der mĂ€chtigsten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Auch dieses gewandelte Apple werden wir mit genau so viel Fleiss und Leidenschaft fĂŒr euch beobachten, nachgehen und auch hinterfragen.

Mehr Eigenes

Genau das möchten wir kĂŒnftig verstĂ€rkt mit eigenen Inhalten tun. Wir wollen uns wieder mehr als ein reichhaltiges Magazin aufstellen und investieren deshalb kĂŒnftig neben den News wieder vermehrt in redaktionelle Inhalte und in Wissensartikel. Auch dem Forum möchten wir wieder mehr Leben einhauchen.

Themen

Mit der neuen macprime-Version werden heute auch die sogenannten «Themen» eingefĂŒhrt. Bei den gliedernden Übersichtsseiten handelt es sich um einen Mix zwischen Wissensartikel und Sammlung von macprime-Inhalten. Es sind nĂŒtzliche, einfach auffindbare Übersichtsseiten ĂŒber einzelne Themen mit generellen Informationen, dem aktuellem Stand und EinschĂ€tzungen dazu. Weiter findet man auf den Übersichtsseiten ein Archiv ĂŒber alle bisher auf macprime zu diesem Thema erschienenen Artikeln. Das Angebot an «Themen» ist mit der heutigen Lancierung noch ĂŒberschaubar, wird aber zĂŒgig und stetig wachsen.

Auch das Elementarste von macprime haben wir mit dem heute lancierten macprime v10 komplett ĂŒberarbeitet: den Artikel an sich. Dazu haben wir die macprime zugrundeliegende Struktur grundlegend ĂŒberarbeitet. Diese unsere Entwicklung bietet den Redaktoren neue Möglichkeiten bei der Ausgestaltung der Informationen und Inhalte – fĂŒr euch bedeutet das reichhaltigere Artikel auf macprime. Überdies werden damit kĂŒnftige Weiterentwicklungen massgebend vereinfacht und beschleunigt.

Markdown

Ihr könnt eure Kommentare und Forum-BeitrĂ€ge neu mit Markdown formatieren – wir verabschieden uns nach fast 18 Jahren von BBCode. In markdown lassen sich mit einem Asterisk * Wörter oder ganze Text-Passagen kursiv darstellen, mit zwei Asterisk ** wird Text fett und Code-Beispiele können mit alleinstehenden Gravis ` als Code ausgezeichnet werden. Es sind noch weitere Formatierungen mit Markdown möglich – eine kleine Übersicht wie was ausgezeichnet werden kann, steht als Hilfe bei den Kommentar- und Forum-Feldern bereit.

Performance

Entwickelt wurde das neue macprime mit starkem Fokus auf Performance, Standards und noch verbesserter Accessibility.

Dank dem Einsatz moderner Technologien, schonendem Umgang mit Ressourcen und grosser Sorgfalt beim Code, konnten wir die Webseiten-Grösse des neuen macprime teils drastisch reduzieren.

Das alles bedeutet fĂŒr euch, dass macprime im Browser viel schneller geladen und angezeigt werden kann. Weiter wird weniger von eurem Datenvolumen aufgebraucht – konkret ein Bruchteil der fĂŒr macprime bisher benötigten Datenmenge.

Besser fĂŒr die Umwelt 🍃

Die Optimierungen an Code und Assets fĂŒhrten auch dazu, dass macprime einen massiv kleineren ökologischen Fussabdruck hinterlĂ€sst. Denn wo Daten ĂŒbertragen werden, kommt es auch zu Emissionen. GemĂ€ss der Berechnung des Website Carbon Calculator generierte die bisherige macprime-Webseite pro Jahr ĂŒber eine Tonne COÂČ-Emissionen – mit dem neuen macprime fĂ€llt nun nur noch ein Bruchteil davon an.

Feedback

Mit der Lancierung dieser neuen Version ist nun aber nicht Schluss mit Neuem auf macprime. Wir haben noch einiges im Köcher. Unser Backlog ist voller Projekte – kleinere und grössere – die wir nun nach erfolgtem v10-Go-live als NĂ€chstes engagiert weiterverfolgen und abschliessen können. Es bleibt also auch weiterhin spannend auf macprime. Kommen wird noch vieles!

Ziel: Keine Tracker mehr auf macprime

Etwas, an dem wir neben vielem anderem arbeiten, ist die Loslösung von Google Analytics. FĂŒr diesen Schritt benötigen wir aber noch mehr Know-how und rufen daher interessierte Analytics-Profis auf, sich bei uns fĂŒr UnterstĂŒtzung zu melden. Wir möchten natĂŒrlich weiterhin wissen, ob unsere Inhalte bei euch ĂŒberhaupt ankommen – und in sehr eingeschrĂ€nktem Masse auch bei wem – dies möchten wir aber baldmöglichst nicht mehr mit Google Analytics tun, sondern auf eine Art und Weise, bei dem keine Daten ĂŒber euch mehr an Dritte weitergegeben werden. Interessierte Profis mögen sich an webmaster@macprime.ch wenden.

Noch zeigt das neue macprime v10 hier und dort Ecken und Kanten. Die gilt es noch zu polieren. Wir sind jederzeit froh um Meldungen, wenn wir etwas Wichtiges ĂŒbersehen haben, wenn ihr irgendwo offensichtliche Fehler findet oder wenn ihr auf etwas stösst, das fĂŒr euch nicht funktioniert. Schreibt uns ungeniert eine E-Mail an webmaster@macprime.ch. Vor allem Ă€ltere Inhalte sind teils noch nicht an einige Eigenschaften des neuen Designs angepasst und können deshalb noch Darstellungsfehler aufweisen. NatĂŒrlich freuen wir uns auch besonders ĂŒber RĂŒckmeldungen, wie gut euch etwas gefĂ€llt. 😎 Etwas weniger glĂŒcklich sind wir, wenn euch unsere Neuerungen nicht passen 😉, aber jedes ehrliche und gut gemeinte Feedback hilft uns dabei, macprime weiter fĂŒr euch zu verbessern. đŸ‘ŒđŸŒ

In diesem Sinne: Viel Spass mit dem neuen macprime!

Stefan Rechsteiner

macprime bietet tĂ€gliche News, kompetent recherchierte Hintergrund- und nĂŒtzliche Wissensartikel, interessante Geschichten aus dem Apple-Universum und eine Diskussionsplattform fĂŒr deutschsprachige Apple-Interessierte. Unser Fokus ist dabei stets im besonderen Masse auf die Schweiz gerichtet. QualitĂ€t wiegt fĂŒr macprime in jeglicher Hinsicht mehr als QuantitĂ€t. Relevante News, Informationen mit Hintergrund und gehaltvolles Wissen – das ist das Schweizer Apple-Magazin «macprime».

Zugehörige Themen

7 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.