Sicherheitslücke in Apples M1 und A14 entdeckt

Forscher haben eine Sicherheitslücke in Apples neuesten M1- und A14-Chips entdeckt. Mit dem «Augury» getauften Fehler in den Apple Silicon können dort nachweislich im Ruhezustand Daten ausgespäht werden (PDF). Die Forscher meinen aber, der Fehler sei «nicht so schlimm».

Quelle: 9to5Mac

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.