Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2013-18

Veröffentlicht am Samstag, 04. Mai 2013, um 09:58 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

macprime.ch Lexikon — Neue Wissensdatenbank

Am Mittwoch hat macprime.ch das Angebot um eine Wissensdatenbank mit Tipps und Tricks und Hintergrundartikeln vergrössert.

macprime.ch Lexikon

Apples nächstes grosses Ding soll kein Gadget sein

… sondern Software. Das zumindest erwartet Jay Yarow im Business Insider — und dabei könnte er garnicht so falsch liegen.

«Samsung Style»

Samsung benutzte in Indien eine eigene Version von PSYs «Gangnam Style» für die Präsentation des Galaxy S4. Das Resultat, das wir hier mal unkommentiert lassen:

Bollywood-Schauspieler Ranveer Singh wirbt an einem indischen Samsung-Event für das Galaxy S4

Google Now jetzt auch für iOS

Apple hat diese Woche ein Update für Google Such-App freigegeben, welches «Google Now» beinhaltet. Ebenfalls mit dabei ist die Sprachsuche.

Apple soll Intel kaufen

Der ehemalige Apple-Manager Jean-Louis Gassée fantasiert darüber, wie Apple sich komplett von Samsung als Chip-Lieferanten lösen könnte: Apple solle Intel übernehmen.

Apple CEO Tim Cook sprach an der Duke University

Tim Cook verbrachte vergangenen Freitag und Samstag an der Duke University. Cook gab dort auch eine Rede. Cook war — wie auch Apples Internet-Chef Eddy Cue und Operations-Chef Jeff Williams — selbst einmal Student an der Duke Universtität (Durham, North Carolina).

Tim Cook (Mitte) an der Duke Uni

3.4 Millionen US-Dollar: Opera verklagt Ex-Angestellten

Trond Werner Hansen (1999-2006 und 2009-2010 bei Opera) soll nach seinem Welchsel zu Mozilla diverse (noch nicht vorgestellte) Ideen vom skandinavischen Browser-Hersteller abgekupfert und für Mozilla umgesetzt haben. Das sieht man bei Opera nicht gerne und hat Hansen deshalb auf 3.4 Millionen US-Dollar verklagt.

Original iPhone fliegt aus dem Support

Per 11. Juni 2013 landet die erste iPhone-Generation auf der Liste der vom Apple-Support nicht mehr unterstützten Geräte.

Android vs. iOS — wenn sich zwei streiten…

… dann freut sich der Dritte (Windows Phone auf einem Nokia):

Windows Phone Werbung

Donald Trumps Ratschlag an Apple? Grössere Displays als Samsung

Donald Trump hat sich mal wieder über Apple geäussert — auf seiner Facebook-Seite schrieb er, dass Tim Cook unverzüglich iPhones mit grösseren Displays anbieten müsse — «leicht grösser als der Bildschirm bei Samsung» — ansonsten verliere Apple gute Geschäfte. Er selbst finde den grösseren Bildschirm gut, so Trump. Auf welche Bildschirmgrösse Trump sich aber bezieht, schreibt er nicht — erst vor kurzem stellte Samsung mit dem «Galaxy Mega» ein 6.3 Zoll Smartphone vor. Da fehlt nicht mehr viel bis zum 7.9 Zoll grossen iPad mini.

Vor 20 Jahren: Ein WWW-Geburtstag - eine Code-Bibliothek mit Folgen

«Am 30. April 1993 erhielten Tim Berners-Lee und Robert Cailliau die offizielle Genehmigung des Genfer CERN, die libWWW-Bibliothek kostenfrei zu verteilen, ‘to create a server or a browser, to give it away or sell it, without any royalty or other constraint. Whew!’ (Tim Berners-Lee) Dieser Geburtstag des WWW verdient auch heute noch Anerkennung für die Akteure, die etwas anderes wollten als die Kommerzialisierung des Internets. Vor dieser allgemeinen Freigabe des libWWW waren komplizierte Verhandlungen zwischen den beteiligten Universitäten gang und gäbe – kommerzielle Softwarefirmen gab es auf diesem Gebiet damals nicht.»

Internet-Domains mit .swiss ab 2014

«Die internationale Vergabestelle hat zugestimmt. Nun sind noch die nationalen Hürden zu nehmen, um .swiss als Domain-Namen ab Herbst 2014 nutzen zu können.»

BlackBerrys CEO glaubt nicht an die Zukunft der Tablets

«In five years I don’t think there’ll be a reason to have a tablet anymore», sagte BlackBerrys CEO Thorsten Heins an der «Milken Institute»-Konferenz in Los Angeles. Dazu fügte er an, dass Tablets selbst keine gute Geschäftsgrundlage darstellen.
Jim Dalrymple fügte dazu süffisant an, dass das PlayBook wohl kein Absatz-Wunder ist, das iPad dagegen umso mehr.

Russe kauft Apple-Aktien im Wert von 100 Millionen US-Dollar

Der russische Milliardär Alisher Usmanov hat in einem Interview bekanntgegeben, dass er «nach wie vor an Apple glaube». Er habe deshalb über 100 Millionen US-Dollar in Apple-Wertpapiere investiert — wann genau bzw. zu welchem Kurs Usmanov die Aktienanteile erwarb, teilte er jedoch nicht mit.

David Ferrer twitter via iPhone ein Lobgesang aufs Galaxy S4

Der Spanische Tennis-Spieler David Ferrer hat mit einem Werbe-Tweet für Aufsehen gesorgt. Ferrer tweetete, er sei sehr zufrieden mit dem Galaxy S4 und sei gerade daran, «S Health» auf seinem neuen S4 zu konfigureiren, damit er mit seinem Samsung-Smartphone weitertrainieren kann. Pikant: Ferrer schrieb den Tweet nicht auf einem S4, sondern auf seinem iPhone.

Bloomberg will von «drastischen Änderungen» bei iOS 7 wissen

Nun will auch Bloomberg erfahren haben, dass die durch Chef-Designer Jony Ive initierten Änderungen bei iOS zu Verspätungen beim mobilen Betriebssystem führen könnten. Es käme gar zu «drastischen Änderungen» an iOS, so die Zeitung.

Apple veröffentlicht SunSpider 1.0

Die populäre JavaScript-Benchmark-Suite «SunSpider» von Apples WebKit-Team erhielt diese Woche eine Aktualisierung auf Version 1.0. Die Suite wurde in Version 0.9 im Dezember 2007 veröffentlicht und hat sich seither zum goldenen Standard für Browser-Tests entwickelt.

Facebooks Smartphone-Strategie zahlt sich aus

«Bereits 30 Prozent aller Werbeeinnahmen stammen bei Facebook von mobilen Geräten. Immer mehr Nutzer schauen immer öfter bei dem Sozialen Netzwerk vorbei.»

Apples Anteil an weltweiten Tablet-Auslieferungen sinkt unter 40 Prozent

IDC hat provisorische Schätzungen zu den weltweiten Tablet-Auslieferungen für das erste Quartal 2013 veröffnetlicht. Laut den Zahlen sank Apples Marktanteil auf unter 40 Prozent, während die Konkurrenz aufholt.

AllThingsD: iOS 7 kommt rechtzeitig

Wie eine anonyme Quelle gegenüber AllThingsD gesagt haben will, sollen die Entwickler-Teams bei Apple derzeit Überzeit schieben, um iOS 7 rechtzeitig fertig zu bekommen. Demnach soll sich die nächste Betriebssystem-Version nicht verspäten, wie andere Medienberichte es diese Woche ebenfalls meldeten.

TV-Spot: JCPenney entschuldigt sich für Änderungen von Ex-CEO Ron Johnson

In einem TV-Werbespot entschuldigt sich JCPenney für die Änderungen, die der Ex-CEO (und ehemaliger Apple-Retail-Chef) Ron Johnson eingeführt hat. Eine Kampagne die an ein Öl-Riesen erinnert, der sich für ein Öl-Leck und Umweltverschmutzung entschuldigt…

JCPenney «It’s no secret»

AWS: Amazon gründet Cloud-Entwicklungszentrum in Deutschland

«Amazon gründet ein Entwicklungszentrum für Cloud-Lösungen in Deutschland und will in Berlin und Dresden in den kommenden Monaten rund 70 Entwickler einstellen. Das hat Amazons Technikchef Werner Vogels angekündigt.»

easyJet nun auch mit Passbook-Unterstützung

Wer mit dem Billig-Flieger easyjet verreist, kann nun auch Passbook für die Boardingkarte benutzen. Vorerst wird die iOS-Ticketlösung aber nur an sechs Test-Flughäfen funktionieren — es sind dies: Amsterdam, Edinburgh, Manchester, Nizza, Southend und Stansted.

Lesetipp: Mit 26 für ein Jahr aus dem Internet ausgeklinkt

Paul Miller von The Verge verabschiedete sich vor einem Jahr im Alter von 26 Jahren für 12 Monate aus dem Internet. Nun ist er zurück im Web — und erzählt wie es ihm ergangen ist.

Unreal Engine 3: Epic Citadel in HTML5

«Epic Games hat eine HTML5-Version seiner auf der Unreal Engine 3 basierenden Demo Epic Citadel veröffentlicht. Dank WebGL und asm.js läuft Epic Citadel mit hoher Framerate direkt und ohne jegliche Plugins im Browser.»

Neue Regeln für SRG im Internet

Die SRG darf im Internet neu ab 1. Juni auch Texte veröffentlichen, die keinen Bezug zu Radio- oder Fernsehsendungen haben. Auch darf sie künftig wichtige Ereignisse im Internet live übertragen ohne dass diese im Fernsehen gesendet werden. Der Bundesrat hat eine entsprechende Konzessionsänderung verabschiedet.

Google arbeitete neben der Brille auch an einer Uhr

Google-Patente aus dem Jahr 2011 zeigen, dass der Suchmaschinengigant nicht nur an einer intelligenten Brille («Google Glass») arbeitet(e), sondern auch an einem Computer für das Armgelenk.

Fotogalerie: Apple Store Berlin Kurfürstendamm

Apple Store Berlin Kurfürstendamm (Gallery)

Stellt Microsoft Ende Juni neue Tablets vor?

«Microsoft wird Ende Juni anlässlich der Entwicklerkonferenz Build angeblich die zweite Generation seiner Surface-Tablets vorstellen.»

Nicht nur Windows, auch Samsung verbraucht halben S4-Speicherplatz für Software

Nicht nur Microsofts Surface-Tablets brauchen für das Betriebssystem fast die Hälfte des verfügbaren Speicherplatzes der Tablets: Anscheinend verbraucht auch das von Samsung durch zahlreiche Zusatzfunktionen aufgemotzte Android auf dem Galaxy S4 fast 7 GB der 16 GB Speicherkapazität.

Schöne Aktion: GRAVIS verwöhnt Apple-Store-Besucher

Gestern öffnete am Kurfurstendamm der erste Apple Retail Store der deutschen Hauptstadt. Der grösste Apple-Händler Deutschlands — allein in Berlin mit 3 Stores und 4 Shop-in-Shops vertreten — liess sich für die Eröffnung des «Partners», wie GRAVIS den harten Konkurrenten selbst nennt, etwas schönes einfallen: GRAVIS verteilte Kaffee und 2000 Lunchpakete an alle Wartenden in der Schlange vor dem Apple-Store. Natürlich wurde dabei auch etwas für den eigenen Store, der sich gleich in der Nähe am Ernst-Reuter-Platz befindet, geworben — trotzdem: ganz schöne Aktion.

GRAVIS verteilt Launchpakete an die Wartenden vor dem Apple Store

400 Millionen nutzen Outlook.com

«Es ist vollbracht: Microsoft hat alle Hotmail-Accounts auf seinen neuen Webmail-Dienst Outlook.com transferiert. Laut eigenen Angaben haben sich nun innerhalb von zwei Monaten 400 Millionen Nutzer auf der neuen Plattform registriert.»

Grosse Smartphones, «Phablets» & Tablets machen nur 10% aller Android-Geräte aus

Laut Googles eigener Zugriffsstatistiken auf den Hauseigenen App-Store «Play» machen die «grossen» Smartphones und Tablet-Computer gerade mal 10 Prozent aller Zugriffe aus. Das ist sehr interessant, wollen viele Smartphone-Hersteller einander doch mit immer grösseren Displays übertrumpfen. Und wird von Apple immer wieder erwartet, selbst auch ein grösseres iPhone herzustellen.

… und zum Schluss noch dies:

Einige Ausgewählte — sogenannte «Explorer» — dürfen seit einigen Wochen «Google Glass» testen. Nun zeigt Google eine «Explorer Story», die den Glass-Tester in die Schweiz ins CERN nach Genf führt:

Google Explorer-Story

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, Aktien, Alisher Usmanov, Amazon, Amsterdam, Android, Apple, AWS, Berlin, BlackBerry, CEO, CERN, David Ferrer, Deutschland, Dresten, easyjet, Edinburgh, Entwicklung, Galaxy S4, Genf, Gerüchte, Google, Google Glass, Google Play, GRAVIS, HTML5, Intel, Internet, iOS, iOS 7, iPad, iPhone, iPhone 5, JavaScript, JC Penney, Kurfürstendamm, Mac, Manchester, Microsoft, Netzwerk, Nizza, Nokia, Opera, OS X, OS X 10.9, Outlook, Passbook, Phablets, Retail, Retina Display, Retrospectiva, Ron Johnson, S Health, Samsung, Schweiz, Software, Southend, Spiele, SRF, SRG, Standsted, SunSpider, Surface, Tablet, Tablets, Thorsten Heins, Tim Berners-Lee, Tim Cook, TLD, Unreal Engine 3, Update, USA, WebGL, WebKit, Windows, Windows Phone, WWW

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.