Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Stellenausschreibung deutet auf China-Mobile-Deal hin

Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Oktober 2013, um 07:42 Uhr von Patrick Bieri

Eine neue Stellenausschreibung von Apple deutet möglicherweise auf einen Deal zwischen Apple und dem chinesischen Provider «China Mobile» hin. Apple sucht für China einen «Carrier Engineering Manager», der sich insbesondere um die technischen Spezifikationen der Mobilfunknetze und die Zusammenarbeit zwischen Apple und den chinesischen Providern kümmern soll. Bestandteil der Arbeit ist auch die Unterstützung der Provider in technischen Belangen sowie die Zulassung der Apple-Geräte für die jeweiligen Märkte.
Bei den technischen Qualifikationen erwartet Apple unter anderem Erfahrung mit dem «TD-LTE»- und dem «TD-SCDMA»-Standard. Diese beiden Standards werden momentan nur vom weltgrössten Mobilfunk-Betreiber China Mobile im grossen Umfang genutzt. Diese von Apple verlangte zusätzliche Qualifikation könnte auf den baldigen Abschluss von Vertrags-Verhandlungen zwischen Apple und «China Mobile» hindeuten. Möglicherweise will Apple aber auch nur sichergehen, dass sich der neue Mitarbeiter mit allen Technologien auskennt, mit welchen das iPhone kompatibel ist.

Apple erhielt im vergangenen Monat die Zulassung von den chinesischen Behörden, iOS-Geräte zu bauen, die den «TD-LTE»-Standard unterstützen. Diese Zulassung erfolgte von Seiten der chinesischen Behörden ohne die Mitwirkung von «China Mobile».

Bereits seit längerer Zeit gibt es Gerüchte um eine Zusammenarbeit zwischen Apple und dem weltgrössten Mobilfunk-Provider «China Mobile». Das Unternehmen besitzt im chinesischen Mobilfunk-Markt einen Marktanteil von über 60 Prozent und verfügt über rund 740 Millionen Kunden. Der Provider wäre aufgrund dieser grossen Nutzerbasis ein attraktiver Partner für Apple. Eine Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen könnte den iPhone-Absatz deutlich steigern.
Bislang sollen Verhandlungen zwischen Apple und «China Mobile» gescheitert sein, weil sich die beiden Parteien nicht über die spezifischen Vertragskonditionen einig wurden. Apple verlangt von den Händlern normalerweise spezielle Werbemassnahmen für das iPhone. Einer solchen Sonderbehandlung steht das Management von «China Mobile» ablehnend gegenüber.

Kategorie: Apple
Tags: 4G-LTE, Apple, China, China Mobile, iOS, iPhone, Mobilfunknetz, Provider

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.