Apple Silicon: Immenses Potenzial

Der neue leistungsstarke Apple-Chip «M1» ist in den Entry-Level-Macs zu finden – das zeigt wie sehr überzeugt Apple von der neuen Mac-Transition ist.

Stefan Rechsteiner

Benchmarks und Erfahrungsberichte zeigen: Die neuen mit Apple-Chips ausgestatteten Mac-Modelle bieten eine enorme Performance. Die neuen Einsteiger-Macs übertreffen teilweise sogar die bisher leistungsfähigsten Intel-Macs.

Das stellt nicht nur das ganze Apple-Sortiment auf den Kopf – das zeigt auch das immense Potenzial, welches in dem nun angelaufenen Architektur-Wechsel bei der Mac-Plattform steckt.

Der erste Apple-Chip für den Mac – der «M1» – ist so leistungsfähig, dass sogar Apples Pro-Maschinen teils davon überholt werden.

Statt dass Apple die neuen Chips in die High-End-Maschinen einbaut, hat sie der Mac-Hersteller in die Einsteiger-Macs verbaut. Das zeigt eine immense Überzeugung seitens Apple in das eigene Chip-Knowhow und in die noch kommenden Apple Silicon.

Apple hätte den Entry-Levels auch einfach den ebenfalls leistungsfähigen «A14» vom neuen iPad Air und den neuen iPhone-12-Modellen oder einen möglichen «A14X» verpassen können und den «M1» stattdessen in die High-End-Macs einbauen können. Auch mit dieser Variante hätte Apple leistungsfähigere Systeme auf den Markt bringen können und ein gewisses Potenzial für die Apple Silicon aufzeigen können.

Der Mac-Hersteller aber hat es anders herum gemacht und den neuen M1 in die Einsteiger-Modelle gepackt. Man kann nur gespannt sein, was für Chip-Monster Apple für die Mittelklasse- und High-End-Macs noch im Petto haben wird.

Mehr Details

In unserem ausführlichen Testbericht zum neuen 13-Zoll MacBook Pro mit Apple-Chip «M1» haben wir das neue Pro-Notebook auf Herz und Nieren getestet und sind noch detaillierter auf die technischen Finessen des M1 eingehen.

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.