Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

103’000 registrierte Apple-Entwickler in der Schweiz

Veröffentlicht am Freitag, 22. Januar 2016, um 08:04 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die vor ein-einhalb Jahren erstmals publizierte Apple-Webseite, auf der das Unternehmen über die durch Apple in Europa geschaffenen Arbeitsplätze informiert, wurde in dieser Woche aktualisiert. Ihr ist zu entnehmen, dass Apple in der Schweiz mittlerweile 600 Mitarbeiter beschäftigt. Hierzulande sind ausserdem 103'000 Entwickler Mitglied beim Apple Developer Program.

Im Spätsommer 2014 lancierte Apple eine Webseite, auf der das Unternehmen über die in Europa kreierten Jobs durch Apple informierte. Gestern hat Apple diese Webseite aktualisiert. Die neuen Zahlen zeigen ein eindrückliches Wachstum. Insbesondere ist ein immenses Wachstum bei Apple in der Schweiz zu beobachten. Die Belegschaft des Mac-Herstellers in der Schweiz hat innerhalb von nur ein-einhalb Jahren um 50 Prozent zugenommen: Anfang August 2014 beschäftigte Apple in der Schweiz nach eigenen Angaben noch 400 Personen, Anfang März 2015 waren es bereits 500 und jetzt sind es laut den neuesten Zahlen von Apple 600 Personen.
Noch eindrücklicher ist aber die Anzahl Entwickler, die sich hierzulande beim Apple Developer Programm registriert haben: Vor ein-einhalb Jahren waren es noch 12’000 registrierte Schweizer Entwickler, heute zählt Apple in der Schweiz 103’000 registrierte Entwickler.

Auch auf den ganzen Kontinent bezogen zeigt sich ein eindrückliches Wachstum: Im August 2014 schrieb Apple noch von 629’000 Stellen, die direkt oder indirekt durch Apple erschaffen worden seien — heute sind es bereits 1.46 Millionen «durch Apple geschaffene oder ermöglichte Jobs in Europa».

Weiter zitiert Apple auf der aktualisierten Webseite Forschungsergebnisse von Dr. Michael Mandels aktueller Studie «App Economy Jobs in Europe». Die Zahlen des «Progressive Policy Institute» zeigen, dass durch den durchschlagenden Erfolg der Apps und des App Stores von Apple in Europa 1.2 Millionen Jobs geschaffen worden seien.
Weitere 241’000 Arbeitsplätze in Europa sollen laut einer Studie der Analysis Group bei anderen Firmen durch die Ausgaben und das Wachstum von Apple geschaffen worden sein. Diese Zahl wurde aus den Gesamtausgaben von Apple für Waren und Dienstleistungen in Europa im Jahr 2015 anhand von Daten des Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen («Eurostat») berechnet. Nicht eingeschlossen in diesen Zahlen seien zusätzliche Arbeitsplätze, die durch den gestiegenen Konsum von Einzelpersonen und Haushalten entstanden worden seien, deren Einkommen direkt oder indirekt in Verbindung mit der wirtschaftlichen Tätigkeit von Apple stehe.

Viel Geld für eine Armee an Entwicklern

In den vergangenen ein-einhalb Jahren konnte Apple ausserdem 3.7 Milliarden Euro aus den App-Store-Verkäufen an seine Entwickler ausschütten. Seit der App Store 2008 eingeführt wurde, haben alle europäischen Entwickler 10.2 Milliarden Euro über den App Store eingenommen. Das sind fast 30 Prozent der weltweit bisher über die App-Verkäufe eingenommenen 36.5 Milliarden Euro.

Gesamthaft zählt Apple in Europa 2.96 Millionen registrierte Entwickler — eine massive Zunahme: im August 2014 waren es noch deren 280’500.
In Belgien und Dänemark zählt Apple je 74’000 Entwickler, in Deutschland 472’000, in Frankreich 332’000, in Grossbritannien 646’000, in Irland 38’000, in Italien 264’000, in den Niederlande 180’000 in Schweden 117’000, in Spanien 191’000 und in der Schweiz wie erwähnt 103’000 registrierte Entwickler.

Apple zählt in Europa 22’000 Mitarbeiter

Mitarbeiter zählt Apple in ganz Europa derzeit 22’000 Mitarbeiter. Im August 2014 waren es noch 16’000.
10’000 dieser 22’000 Apple-Mitarbieter auf europäischem Boden sind AppleCare-Berater und Servicemitarbeiter.

Die europäischen Apple-Angestellten verteilen sich wie bereits vor ein-einhalb Jahren auf 19 europäische Länder. Apple nennt als Auswahl: 200 in Belgien, 45 in Dänemark, 2200 in Deutschland, 2400 in Frankreich, 6500 in Grossbritannien, 5500 in Irland, 1800 in Italien, 600 in den Niederlande, 300 in Schweden und 1400 in Spanien sowie in der Schweiz wie erwähnt 600.

Ein Viertel der europäischen Belegschaft in Irland

Innerhalb der letzten 12 Monate ist die Apple-Belegschaft in Irland um 30 Prozent gewachsen. Mit mehr als 5500 Mitarbeitern auf dem Inselstaat sind über 25 Prozent der europäischen Apple-Belegschaft in Irland tätig. Der Mac-Hersteller fokussiert in Europa stark auf die irische Stadt Cork, wo das Unternehmen bereits seit 1980 vertreten ist und mittlerweile der grösste Arbeitgeber ist. Die Führungskräfte der dortigen Geschäftsleitung stamme aus Irland und die meisten Mitarbeiter seien seit mehr als zwei Jahrzehnten beim Unternehmen. In den vergangenen gut drei Jahren hat Apple in Hollyhill bei Cork fast 140 Millionen Euro in die Entwicklung eines modernen Campus investiert. Nun wird Apple den Campus erneut um ein neues Gebäude erweitern, welches Platz für weitere 1000 Mitarbeiter bieten wird. Diese Investitionen von Apple in Cork sollen in der Region weitere 2500 Jobs ermöglicht haben.

14’000 Retail-Angestellte

In neun europäischen Ländern betreibt Apple mittlerweile 109 Retail Stores. In diesen beschäftigt Apple 14’100 Angestellte. Auch ein Grossteil der 600 Schweizer Apple-Mitarbeiter dürften in den vier hiesigen Apple Retail Stores in Zürich, Basel, Genf und Wallisellen tätig sein. Laut Apple werden im Schnitt über 100 Leute vor Ort pro Store eingestellt.

4700 europäische Apple-Zulieferer

Auch wenn in den Medien hauptsächlich von Apple-Zulieferern aus Fernost berichtet wird, hat das iPhone-Unternehmen viele Zulieferer aus Europa. «Einige der wichtigsten Zulieferer» stammen gar aus diesem Kontinent, so Apple. 4700 Zulieferer aus 23 Ländern zählt Apple in Europa, die Teile, Materialien oder Equipment für Apple Produkte liefern. Aus der Zusammenarbeit würden Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum auf dem gesamten Kontinent entstehen, so Apple.

Mehr Apple Premium Reseller als noch 2014

Auch wenn Apple mit seinen eigenen Retail Stores den lokalen Händlern mitunter das Leben schwer macht, gibt es in diesem Bereich nach wie vor Wachstum. Aktuell gibt es in Europa 600 «Apple Premium Reseller». Die zum Teil schon seit Jahrzehnten aktiven Apple-Händler beschäftigen in Europa von Apple geschätzt über 2400 Mitarbeiter. Apple informiert jedoch weiterhin nicht darüber, wie viele autorisierte Händler es auf europäischem Boden gibt.

Der Schatten der EU-Ermittlungen

Die Aktualisierung der Webseite zum aktuellen Zeitpunkt kommt wohl nicht von ungefähr. Die EU-Ermittlungen zu Apples Steuer-Abkommen in Irland läuft derzeit in einer heissen Phase. Apple-CEO Tim Cook weilte diese Woche in Brüssel und unterhielt sich mit EU-Vertretern über die Sachlage. Wie bereits vor eineinhalb Jahren wird deshalb erneut vermutet, dass die Webseite mit unter als Antwort auf eben diese laufenden Steuerermittlungen der Eu-Kommission erstellt und nun aktualisiert wurde.

Kategorie: Apple
Tags: Österreich, App Store, Apple, Apple Developer Program, Apple Premium Reseller, Apple Retail Store, AppleCare, Arbeitsplatz, Basel, Belgien, Campus, Cork, Dänemark, Deutschland, Einnahmen, Entwickler, Entwicklung, Europa, Frankreich, Genf, Grossbritannien, Händler, Hollyhill, iPad, iPhone, Irland, Italien, Jobs, Mac, Mitarbeiter, Niederlande, Retail, Retail Store, Schweden, Schweiz, Service, Servicemitarbeiter, Spanien, Studie, Tim Cook, USA, Wallisellen, Zürich, Zahlen, Zulieferer

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.