Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple investiert 1 Milliarde USD in chinesisches Unternehmen

3 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 13. Mai 2016, um 07:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

In China investiert Apple eine Milliarde US-Dollar in den lokalen Fahrdienstleister «Didi Chuxing». Das Uber-ähnliche Unternehmen hat den chinesischen Markt inne — und Apple nun Zugang zu deren Wissen und Erfahrungen.

Der chinesische Online-Vermittlungsdienst für Fahrdienstleistungen «Didi Chuxing» (früher «Didi Kuaidi») hat von Apple eine Investition von einer Milliarde US-Dollar erhalten. Der hierzulande kaum bekannte Uber-Konkurrent ist im Reich der Mitte eine Macht: alleine im vergangenen Jahr soll das Unternehmen eine Milliarde Fahrten vermittelt haben, es hält 87 Prozent des Marktes.

In einem Interview mit der Wirtschaftsnachrichtenagentur Reuters erklärt Apple-CEO Tim Cook, dass man das Investment aus verschiedenen «strategischen Gründen» gemacht habe. Darunter sei auch die Möglichkeit, mehr über gewisse Segmente des Chinesischen Marktes zu lernen. «Natürlich glauben wir auch an eine starke Investmentrendite», so der Apple-Chef.

Das mit dem Geldregen gesegnete chinesische Unternehmen wickelt derzeit täglich 11 Millionen Fahrten ab und verfügt über einen Pool von 14 Millionen Fahrern. Die Apple-Investition im Umfang von einer Milliarde US-Dollar sei die grösste, die Didi Chuxing bisher erhalten habe. Zu den bisherigen Investoren des Unternehmen gehören mit Alibaba und Tencent zwei der grössten chinesischen Internet-Unternehmen, sowie das japanische Telekomunikations- und Medien-Unternehmen SoftBank.

Didi Chuxing wurde erst vor vier Jahren gegründet. CEO Cheng Wei sieht in der finanziellen «Bestätigung» aus Cupertino denn auch eine «enorme Ermutigung und Inspiration» für das Unternehmen.

Über die genauen Gründe, weshalb Apple in das chinesische Unternehmen investiert, kann derzeit indes nur gerätselt werden. China ist in den vergangenen Jahren für Apple zum zweitwichtigsten Markt aufgestiegen. Insbesondere im Smartphone-Geschäft wird da Reich der Mitte wohl sehr bald Apples grösster Markt sein. Es wird spekuliert, dass Apple mit der Investition in China auch über das iPhone hinaus Fuss im chinesischen Tech-Markt fassen möchte. Weiter wird spekuliert, dass mit Didi Chuxing womöglich auch eine Plattform für andere Apple-Technologien und -Produkte geschaffen werden soll — beispielsweise für das Auto-Dashboard-System «CarPlay». Und nicht zuletzt gibt es zudem natürlich auch Gerüchte um eine mögliche Partnerschaft rund um das spekulierte Apple-Auto.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Auto, Auto, CarPlay, CEO, Cheng Wei, China, Didi Chuxing, Finanzen, Tim Cook, Uber, Zahlen

3 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.