Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2017-08

Veröffentlicht am Sonntag, 26. Februar 2017, um 08:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.



Mit dem neuen macprime v9 und damit einhergehend mit der Einführung der «Kurznachrichten», wird sich die Retrospectiva über die nächsten Wochen inhaltlich etwas verändern. Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

News-Artikel dieser Woche

Spracherkennung versteht Schweizerdeutsch

«Das Walliser Start-up Recapp bietet eine Spracherkennungslösung, die auf Branchen fokussiert ist und ausserdem Mundart versteht.»

www.itmagazine.ch/Artikel/64098/Spracherkennung_versteht_Schweizerdeutsch.html

Kein Siri-Lautsprecher von Apple?

Einem Bericht der TIME zufolge plant Apple angeblich nicht einen Siri-Lautsprecher ähnlich Amazon Echo/Alexa zu entwickeln. Die Vision des Unternehmes ziele eher auf Geräte wie das iPhone, die Apple Watch und die AirPods ab.

time.com/4674522/apple-echo-amazon-siri-iphone-airpods/

SBB setzt auf Huawei

«Die Billettkontrolleure der SBB erhalten ab Sommer das chinesischen Smartphone Huawei Mate 9. Damit wird der momentane Bestand der Galaxy-Note-3-Smartphones von Samsung ersetzt.»

www.itmagazine.ch/Artikel/64103/SBB_setzt_auf_Huawei.html

«Project Isabel»: iCloud-Datacenter in Reno soll erweitert werden

Apples Datacenter in der Wüste von Nevada soll weiter ausgebaut werden. Für 51 Millionen US-Dollar soll das Center um weitere 3.5 Hektaren vergrössert werden.

appleinsider.com/articles/17/02/21/apple-plans-51m-expansion-of-reno-icloud-data-center-codenamed-project-isabel

Swisscom lässt das «Natel» sterben

«Was heute mit Smartphones Alltag ist, nahm 1978 mit dem ‹nationalen Autotelefon› seinen Anfang. Nach fast vierzig Jahren ist der Begriff Geschichte.»

www.tagesanzeiger.ch/digital/mobil/Swisscom-laesst-das-Natel-sterben/story/23314888

Also doch: Apple mit Forschungseinrichtung in Cambridge (UK)

Seit zwei Jahren wird in der englischen Universtitätsstadt Cambridge ein Büro von Apple vermutet – nun endlich hat das Unternehmen die Einrichtung bestätigt. Neuerdings prangt ein grosses Apple-Logo vor dem bisher spekulierten Gebäude. Apple forscht dort an Siri.

9to5mac.com/2017/02/22/apple-offices-cambridge-siri-vocal-iq-90-hill-road/

USA: iPhone-Nutzer gibt durchschnittlich $40 für Apps aus

Einer Studie zufolge gab 2016 ein durchschnittlicher iPhone-Nutzer in den USA etwa 40 US-Dollar für Inhalte aus dem iOS App Store aus. 2015 waren es noch 35 US-Dollar. Mit 27 US-Dollar fällt davon ein Grossteil auf Spiele ab. Alle anderen Kategorien (Musik, Unterhaltung, Social Media sowie Foto und Video) sind weit abgeschlagen bei 3.60 US-Dollar bis 70 Cent.

appleinsider.com/articles/17/02/21/the-average-us-iphone-owner-spent-40-in-app-store-purchases-during-2016

Cook wird in den Apple Park ziehen

Informationen des San Francisco Chronicle zufolge wird Apple-CEO Tim Cook sein Büro aus dem Apple-Hauptsitz an der Infinite Loop räumen und in den neuen Apple Park ziehen.

www.sfchronicle.com/realestate/article/Apple-s-new-campus-opens-to-employees-public-10952279.php

Transgender-Schüler: Apple wirft Trump-Regierung Diskriminierung vor

«Der neue US-Präsident will Transgender-Schülern nicht mehr erlauben, die ihrer Geschlechtsidentität entsprechende Toilette zu verwenden. Der iPhone-Hersteller sprach sich in einem Statement deutlich dagegen aus.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Transgender-Schueler-Apple-wirft-Trump-Regierung-Diskriminierung-vor-3633137.html

2018 erster Apple Store in Argentinien?

Einem lokalen Bericht zufolge soll nächstes Jahr in der Argentinischen Hauptstadt Buenos Aires der erste Apple Store des Landes eröffnen.

es.gizmodo.com/apple-desembarcara-en-argentina-en-2018-con-su-primera-1792594301

Apple plant Expansion in Seattle

In «Microsofts Vorgarten» plant Apple angeblich eine weitere Expansion: sowohl räumlich wie auch von der Belegschaft her will Apple in der Stadt im Nordwesten der USA wachsen. Apple forscht in Seattle an Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen.

appleinsider.com/articles/17/02/23/apple-to-expand-seattle-ai-machine-learning-efforts-with-more-space-staff

«iTunes Remote» unterstützt Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die klassische iTunes-Fernsteuerungs-App von Apple unterstützt mit einem diese Woche erschienenen Update nun auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung zur Privatfreigabe.

itunes.apple.com/ch/app/itunes-remote/id284417350

Apples Fokuswechsel von Hobbyisten zu Profis – interne Dokumente aus der Frühgeschichte

«Für wen sollen Computer vorrangig gemacht sein? Für Hobbyisten und Nerds - oder für den professionellen Einsatz in Unternehmen? Eine Reihe an internen Dokumenten aus Apples früher Geschichte zeigen, dass es diese Diskussionen auch intern gab. Konkret ging es darum, was man tun müsse, um den Apple II attraktiv für Business-Kunden zu machen. ‹Sehr viel Geld› lasse sich verdienen, wenn Unternehmen funktionierende Lösungen erhalten, so die Argumentation in den Papieren. Die Schriftstücke stammen aus dem Zeitraum zwischen Januar 1979 und Juni 1980.»

www.mactechnews.de/news/article/Apples-Fokuswechsel-von-Hobbyisten-zu-Profis-interne-Dokumente-aus-der-Frueheschichte-166369.html

Apple erweitert Reparaturprogramm für sich lösende MacBook-Bildschirme

Das Reparaturprogramm rund um die sich lösende Anti-Reflexionsschicht bei 12-Zoll MacBook und MacBook Pro wird verlängert.

www.macrumors.com/2017/02/24/apple-extended-anti-reflective-repair-program/

So sieht es aus wenn sich die Anti-Reflexionsschicht des MacBook-Bildschirm löst

Bericht: Apple kauft keine Server von Supermicro mehr

«Der iPhone-Hersteller glaubte offenbar, dass mindestens eine der von der Firma gelieferten Maschinen für ein iCloud-Rechenzentrum eine Sicherheitslücke hatte. Apple baut eigene Infrastrukturen auf und fürchtet kompromittierte Hardware.»

www.heise.de/mac-and-i/meldung/Bericht-Apple-kauft-keine-Server-von-Supermicro-mehr-3634445.html

Apple-Verwaltungsratsmitglied Al Gore stösst Aktien ab

Der Umweltschützer, Friedensnobelpreisträger, ehemalige US-Vizepräsident und seines Zeichens auch Apple-Verwaltungsrat seit 2003 — Al Gore — hat kürzlich Apple-Aktien im Wert von knapp 30 Millionen US-Dollar verkauft. Total hat Gore mit 215’437 Aktien etwa die Hälfte aller seiner Anteile abgestossen. Gore hält nun noch 230’137 Aktien des Unternehmens.

appleinsider.com/articles/17/02/24/apple-board-member-al-gore-sells-295m-of-company-stock

«Remembering Steve»

Am Freitag wäre Steve Jobs 62-jährig geworden. Der Apple-Gründer und -Visionär erlag im Oktober 2011 einem Krebsleiden.

twitter.com/tim_cook/status/835135164573343744

Apple-CEO und damit Jobs-Nachfolger Tim Cook gedenkt auf Twitter dem Apple-Visionär

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Retrospectiva

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.